« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Oppo R7

Mit dem R7 hat Oppo ein schickes, 6,3 Millimeter dünnes Smartphone im Metall-Unibody im Sortiment. Es punktet mit einem scharfen 5-Zoll-Bildschirm und moderatem Preis, hat aber auch seine Schwächen. Wir stellen das Mittelklassegerät aus China ausführlich vor.

 

Features und Eigenschaften des R7
Bezeichnung & HerstellerR7 von Oppo
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)1,5 GHz Octa-Core (8 Kerne)
CPU BezeichnungQualcomm Snapdragon 615
Arbeitsspeicher3 GB
interner Speicherplatz16 GB (per Micro-SD bis 128 GB erweiterbar)
BetriebssystemAndroid KitKat 4.4
Display Größe; Auflösung5 Zoll AMOLED-Display mit 1.080 x 1.920 Pixeln (445 ppi)
Kamera (Back und Front)13 MP hinten / 8 MP vorne
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 1800 / 2600 MHz
Support von LTE-Advanced
nein
Support folgender LTE Kategorien
CAT4
beherrscht VoLTEnein
W-LAN802.11 a/b/g/n bei 2,4 GHz
BluetoothVersion 4.0
sonstige StandardsGPRS; EDGE; UMTS; HSPA; HSPA+
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenDual-SIM; Schnellladefunktion; DLNA; WiFi-Display;
WiFi-Direct; USB-OTG
Speicherkarte | SIM-Format
Micro-SD | Dual-Micro/Nano-SIM
Akku2.320 mAh (nicht wechselbar)
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)147 g / 143 x 71 x 6,3 mm
Handbuch downloaden» derzeit nicht verfügbar
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandJuli
Preis / UVP~ 350 € ohne Vertrag
angeboten bei» mit LTE derzeit nur im Oppo Onlineshop

Technische Features

Das Display des Oppo R7 ist 5 Zoll groß und bietet eine Full-HD-Auflösung mit 1.080 x 1.920 Pixeln. Die Pixeldichte von sehr guten 445 ppi, verbunden mit der AMOLED-Technik des Bildschirms, sorgen für eine scharfe, kontraststarke und farbenreiche Darstellung. Geschützt wird das Display von Gorilla Glass 3.

Viel Arbeitsspeicher, wenig interner Speicher

Der Prozessor wird wie bei so vielen Android-Modellen von Qualcomm geliefert. Im R7 ist es der Snapdragon 615, dessen Octa-Core-CPU mit 8 x 1,5 GHz taktet. Dazu hat Oppo dem R7 gleich 3 Gigabyte RAM spendiert. Diese Kombination sollte für die meisten Anwendungen reichen, bei grafikintensiven Spielen könnte es aber eng für den Prozessor werden. Eng bemessen ist auch der interne Speicher. Von den verbauten 16 GB dürften dem Nutzer höchstens zwei Drittel zur freien Verfügung stehen. Immerhin gibt es die Möglichkeit, Micro-SD-Karten bis zu 128 GB zu nutzen.

LTE und Dual-SIM

Das Oppo R7 funkt mit seinem CAT4-Modem zwar im LTE-Netz, aber in Deutschland nur in den Bändern 3 und 7. Das Band 20 bei 800 MHz, mit dem die Telekom, Vodafone und O2 vor allem Nutzer in ländlichen Gebieten mit schnellem mobilem Internet versorgen, wird leider nicht unterstützt. Dafür gibt es einen Dual-SIM-Slot im R7. Der erste Slot nimmt Micro-SIM-Karten auf, beim zweiten hat der Nutzer die Wahl zwischen Nano- und Micro-SIM. So kann man private und berufliche Kontakte trennen.

WLAN-Features

Auch beim WLAN gibt es eine Einschränkung: Auf 5 GHz wird nicht gefunkt, auch nicht mit dem schnellen Standard 802.11ac. Positiv sind dagegen die Drahtlosfeatures wie DLNA, WiFi-Direct zum direkten Verbinden zweier Smartphones und WiFi-Display zum Übertragen von Fotos oder Videos auf einen kompatiblen Fernseher. Bluetooth ist in der Version 4.0 vorhanden.

Altes Android mit Color OS

Als Betriebssystem hat Oppo seinem R7 unverständlicherweise die veraltete Android-Version KitKat 4.4.4 verpasst und sie mit seiner grafischen Benutzeroberfläche Color 2.1 OS überzogen. Ob es ein Update auf das aktuelle Standard-Android Lollipop 5 geben wird, ist nicht klar. Das überarbeitete Color OS bietet unter anderem auch eine Gestensteuerung; so kann man das Gerät beispielsweise aus dem Standby mit einem Doppeltippen aufwecken.

Schnelllade-Akku und 8-MP-Selfiekamera

Beim Akku zeigt sich das R7 etwas geizig. Lediglich 2.320 mAh leistet die Batterie, was trotz des sparsamen Snapdragon 615 zu Problemen führen könnte. Ein Pluspunkt ist dagegen die Oppo-Schnellladefunktion namens VOOC. Binnen 30 Minuten soll man den Smartphone-Akku so zu 75 Prozent aufladen können, verspricht der Hersteller. Eine komplette Aufladung soll 70 Minuten dauern. Die Hauptkamera ist mit 13 Megapixeln Standard, die Frontkamera mit 8 MP verspricht hochaufgelöste Selfies. Die bei Apple abgeguckte Kamera-App bietet zahlreiche Filter und Einstellungsmöglichkeiten.

Verfügbarkeit & Preis

Das R7 ist in Oppos Onlineshop für UVP 349 Euro erhältlich. Für Europa steht dort nur die 16-GB-Version in der Farbe Silber zur Auswahl.

Fazit

Der Preis erscheint für ein 5-Zoll-Smartphone mit scharfem Display und LTE-Unterstützung verlockend. Einschränkungen bei den LTE-Bändern, beim WLAN und beim internen Speicher sowie beim Akku und beim Betriebssystem machen das Oppo R7 allerdings nur zu einem Mittelklasse-Gerät. Alternativen, die nicht nur alle LTE-Bänder, sondern schon CAT6 unterstützen, wären beispielsweise das Samsung Galaxy S5 LTE+ oder das Huawei Honor 6.

» alle LTE-Smartphones im Überblick
» Tarife für mobiles LTE vergleichen


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 28 Jul 2015 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, Smartphone, Sonstige | Schlagwörter: , , ,


Wie finden Sie das Gerät?




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info