« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Samsung Galaxy S20 5G / S20+ / S20 Ultra

Wie jedes Jahr, hat Samsung auch 2020 im Februar den Vorhang gelüftet und die neue Galaxy-S-Generation enthüllt. Diesmal trägt sie allerdings nicht der Gewohnheit folgend das Kürzel S11, was eigentlich nach dem Samsung Galaxy S10 aus dem vergangenen Jahr hätte folgen müssen. Stattdessen hat sich Samsung für das Kürzel „S20“ entschieden.

 

 

Features und Eigenschaften des Galaxy S20 5G
Bezeichnung & HerstellerSamsung Galaxy S20 5G / S20+ / S20 Ultra
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64-Bit Octa-Core (acht Kerne)
bis zu 2,73 GHz
CPU BezeichnungSamsung Exynos 990
GPU-
Arbeitsspeicher8 GB / 8 GB / 12, 16 GB
interner Speicherplatz128 GB / 128 & 512 GB / 128 & 512 GB
BetriebssystemAndroid 10
Display Größe; Auflösung6.2 Zoll; 1.440 x 3.200 Pixel / 6.7 Zoll;
1.440 x 3.200 Pixel / 6.9 Zoll; 1.440 x 3.200 Pixel
Kamera (Back und Front)64 + 12 + 12 MP; 10 MP / 64 + 12 + 12 MP;
10 MP / 108 + 48 + 12 MP; 40 MP
Datenübertragung:
LTE Standards700, 800, 850 900, 1.500, 1.700,
1.800, 1.900, 2.100, 2.600 MHz
Support von LTE-Advanced
ja
Support folgender LTE Kategorien
bis LTE CAT20
beherrscht VoLTEja
W-LANWiFi 802.11a/b/g/n/ac/ax
BluetoothVersion 5.0
sonstige StandardsGPRS, EDGE, UMTS, HSPA, HSPA+, GPS, NFC
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenDual-Sim, 3D-Gesichtserkennung,
Fingerabdrucksensor, Schnellladen
Speicherkarte | SIM-Format
microSD | Nano-SIM
Akku4.000 mAh / 4.500 mAh / 5.000 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)163 g; 151.7 x 69.1 x 7.9 mm / 186 g; 161.9 x 73.7 x 7.8 mm /
220 g; 166.9 x 76 x 8.9 mm
Handbuch downloaden» hier Handbuch downloaden (online)
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandMärz 2020
Preis / UVP~ 899 € / 999 € / 1349 € ohne Vertrag
angeboten bei» mit LTE z.B. bei Vodafone, Deutsche Telekom und o2

Fünf verschiedene Modelle

Das Galaxy S20 ist dann auch gleich mal in fünf verschiedenen Varianten herausgekommen, was für Samsung ungewohnt viel ist. Neben dem „normalen“ Galaxy S20, gibt es auch noch das größere Galaxy S20+ und zudem das „Über-Smartphone“ S20 Ultra. Die ersten beiden Modelle sind zudem in je zwei Versionen – mit und ohne den neuen Mobilfunkstandard 5G – erhältlich. Für uns an dieser Stelle interessant sind die LTE-Versionen (ohne 5G), also das Samsung Galaxy S20, das S20+ sowie das S20 Ultra, das ohnehin 5G immer mit an Bord hat.

 

Bis zu 16 GB Arbeitsspeicher

Bei der großen Auswahl an drei verschiedenen Grundmodellen stellt sich die Frage, worin die Unterschiede liegen. Beim Blick auf das Innere gibt es die schon mal partiell zu entdecken. Zwar sind alle S20-Modelle mit dem SoC Samsung Exynos 990, dessen Quad-Core-CPU mit bis zu 2,73 GHz getaktet ist, ausgestattet. Allerdings unterscheidet sich die Speicherausstattung.

 

Das Ultra-Modell gibt es mit 12 sowie 16 GB RAM und 128 oder 512 GB Speicher. Das S20 sowie das S20+ müssen sich mit „nur“ 8 GB begnügen. Beim Galaxy S20+ sind ebenfalls 128 und 512 GB Speicher zur Wahl. Das kleinste S20 gibt es hingegen ausschließlich mit 128 GB. Bei allen Geräten kann der Speicherplatz bei Bedarf per microSD-Karte um bis zu 1.024 GB erweitert werden.

Akkugröße und LTE-Empfang

Ebenfalls unterschiedlich fällt der integrierte Akku aus. Los geht es beim Galaxy S20 mit 4.000 mAh, weiter geht es beim S20+ mit 4.500 mAh und mit 5.000 mAh am meisten spendiert bekommen hat das S20 Ultra. Das ist aber auch gut so, denn (wie weiter unten geschildert) wächst auch im gleichen Maße die Größe der energiehungrigen Displays.

 

In Sachen Mobilfunk herrscht dann wieder Einigkeit. Alle drei Modelle (plus die zwei 5G-Modelle) unterstützen die LTE-Frequenzen 700, 800, 850 900, 1.500, 1.700, 1.800, 1.900, 2.100 und 2.600 MHz. Auch Support für LTE Advanced und VoLTE ist gegeben.

Drei verschiedene Displaygrößen

Wie bereits angeklungen und aus den vergangenen Jahren bekannt, unterscheiden sich die verschiedenen Galaxy S-Modelle vor allem durch ihre Größe und die Displaydiagonale. Mit 163 g und 151.7 x 69.1 x 7.9 mm ist das Galaxy S20 gewohnt das kleinste und damit handlichste Gerät. Das S20+ misst 161.9 x 73.7 x 7.8 mm und wiegt 186 g, während das S20 Ultra sogar 166.9 x 76 x 8.9 mm groß ist und 220 g auf die Waage bringt.

 

Je größer das Gehäuse, desto mehr Platz ist auch für den Bildschirm. Der weist beim S20 eine Diagonale von 6,2 Zoll auf. Das S20+ kommt mit 6,7 Zoll großem Display daher und das Ultra-Modell hat sogar eine 6,9 Zoll große Anzeige spendiert bekommen. Da die Auflösung bei allen Modellen bei 1.440 x 3.200 Pixel liegt, ist die Pixeldichte beim kleinen Samsung Galaxy S20 sogar am höchsten. Ultrascharfe Displays mit Dynamic-AMOLED bieten sie aber alle. Zumal eine Bildwiederholungsrate von bis zu 120 Hz möglich ist.

Größere Unterschiede bei der Kamera

Mit die größten Unterschiede gibt es bei der Hauptkamera auf der Rückseite auszumachen – vor allem zwischen dem S20 Ultra und den beiden günstigeren Modellen. Das S20 fotografiert und filmt mit einer Triple-Kamera, bestehend aus einen 64 Megapixel Teleobjektiv sowie einem Ultraweitwinkel- und einem Weitwinkelobjektiv mit je 12 Megapixel. Beim S20+ spendiert Samsung zudem noch eine Tiefenkamera.

 

Das Nonplusultra ist aber – dem Namen entsprechend – das Samsung Galaxy S20 Ultra. Hier stecken in der Quad-Kamera ein Weitwinkelobjektiv mit 108 Megapixel, ein Teleobjektiv mit 48 Megapixel, ein Ultraweitwinkelobjektiv mit 12 Megapixel sowie eine VGA-3D-Tiefenkamera. Für Nahaufnahmen kommt der 100-fache Space Zoom, was eine Kombination aus verlustfreiem, optischen Hybrid-Zoom und KI-basiertem, zehnfachem Super Resolution Zoom, darstellt, zum Einsatz. Beim S20 und dem S20+ gibt es hingegen nur einen 30-fachen Zoom.

 

 

Auch bei der Frontkamera gibt es größere Unterschiede. Sie löst beim S20 und S20+ mit 10 Megapixel und beim S20 Ultra mit stolzen 40 Megapixel auf. Optisch hat sich an der Integration nichts geändert, da sie bei jedem S20-Modell wieder in einem Punch-Hole oben mittig im Display steckt.

 

Gleiches gilt auch in weiten Teilen für das Gesamtdesign der Geräte, die weiterhin im typischen Samsung-Edge-Design daherkommen. Die Seiten der Displays fallen allerdings nicht ganz so stark ab. Fingerabdrucksensor sowie eine Gesichtserkennung sind natürlich ebenfalls wieder mit an Bord.

Zwischen 899 und 1.549 Euro

Seit der Vorstellung im Februar, konnten die Geräte vorbestellt werden. Der offizielle Verkaufsstart der allesamt mit Android 10 laufenden Smartphones ist am 13. März. Los geht es ohne Vertrag bei 899 Euro für das Galaxy S20. Mindestens 999 Euro fallen für das Samsung Galaxy S20+ an. Und wer das Galaxy S20 Ultra von Samsung sein Eigen nennen möchte, muss mindestens 1.349 Euro auf den Ladentisch legen. Für die größeren Speichervarianten fallen zudem weitere 200 Euro an. Mit einem Vertrag bei der Deutsche Telekom, Vodafone, o2, 1&1 und Co, gibt es die Geräte natürlich gewohnt günstiger, z.B. mit Vertrag.


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 09 Mrz 2020 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, O2, Samsung, Smartphone, Telekom, Vodafone | Schlagwörter: , , , , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz