« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Sony Xperia Z3+ (alias Z4)

Als Nachfolger seines Smartphone-Flaggschiffs Xperia Z3, brachte Sony das Z4 auf den Markt – allerdings nur in Japan. Im Rest der Welt heißt das Modell seltsamerweise Xperia Z3+, was das Gerät aber nicht weniger interessant macht. Im Vergleich zum Vorgänger, gibt es kleine, aber feine Veränderungen, die wir an dieser Stelle einmal vorstellen wollen.

 

Features und Eigenschaften des Xperia Z3+
Bezeichnung & HerstellerXperia Z3+ von Sony
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64 Bit Octa-Core (8 Kerne) mit 4 x 2,0 GHz und 4 x 1,5 GHz
CPU BezeichnungQualcomm Snapdragon 810
Arbeitsspeicher3 GB
interner Speicherplatz32 GB (per Micro-SD um 128 GB erweiterbar)
BetriebssystemAndroid Lollipop 5.0
Display Größe; Auflösung5,2 Zoll Triluminos-Display mit 1.080 x 1.920 Pixeln (424 Pixeln)
Kamera (Back und Front)20,7 MP hinten / 5 MP vorne
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 800 / 1800 / 2600 MHz
Support von LTE-Advanced
ja
Support folgender LTE Kategorien
CAT6
beherrscht VoLTEja
W-LAN802.11 a/b/g/n/ac bei 2,4 und 5 GHz

BluetoothVersion 4.1
sonstige StandardsGPRS; EDGE; UMTS; HSPA; HSPA+
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenUKW-Radio; Miracast; wasser- und staubdicht
Speicherkarte | SIM-Format
Micro-SD | Nano-SIM
Akku2.930 mAh (nicht wechselbar)
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)144 g / 146,3 x 71,9 x 6,9 mm
Handbuch downloaden» hier Handbuch dornloaden
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandJuli 2015
Preis / UVP~ 700 € ohne Vertrag
angeboten bei» mit LTE z.B. bei O2

Technische Daten

Optisch hat sich nicht viel getan, das Grunddesign ist geblieben. Das Z3+ ist einen Tick flacher geworden und hat jetzt nur noch eine Dicke von 6,9 Millimetern. Das Display ist weiterhin 5,2 Zoll groß und löst nach wie vor in Full-HD mit 1.080 x 1.920 Pixeln auf bei einer guten Pixeldichte von 424 ppi. Es gibt nun keine Klappe mehr für den Micro-USB-Port wie beim Z3, dennoch ist das Gerät laut Sony immer noch wasser- und staubdicht nach IP65/68.

Snapdragon 810 mit großzügigem Speicher

Die Prozessoreinheit ist stärker geworden: Nun werkelt ein 64-Bit-fähiger Snapdragon 810 im Sony-Flaggschiff, das derzeit leistungsstärkste System-on-a-Chip von Qualcomm. Dessen acht Kerne werden bereitgestellt von einem Quad-Core mit 4 x 2,0 GHz und einem mit 4 x 1,5 GHz. Während der großzügige Arbeitsspeicher bei 3 Gigabyte bleibt, wurde der interne Speicher netterweise auf 32 GB verdoppelt. Via Micro-SD-Karte können weitere 128 GB dazu addiert werden.

LTE CAT6 und WLAN-ac an Bord

Das LTE-Modul der Kategorie 6 im Sony Z3+ ermöglicht eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s sowie 50 Mbit/s im Upload, wenn das LTE-Netz es hergibt. Auch im WLAN ist Highspeed angesagt: Mit 802.11 a/b/g/n/ac auf 2,4 und 5 GHz sind dank MIMO-Technik bis zu 860 Mbit/s im Download möglich. DLNA, Miracast und Bluetooth 4.1 stehen außerdem zur Verfügung. Als Betriebssystem ist Android Lollipop 5.0.2 vorinstalliert; ein Update auf 5.1 wurde bereits angekündigt.

Vielseitige Kameras

Die Kameras sind bei Sonys Top-Smartphones seit jeher ein Pluspunkt, so auch beim Z3+. Die rückwärtige Hauptkamera bietet erneut stolze 20,7 Megapixel, besitzt einen Exmor-RS-Bildsensor mit f/2.0-Blende, ein 25-mm-Weitwinkelobjektiv sowie HDR für Fotos und Videos, die zudem in 4K-Auflösung gedreht werden können. Via MHL-3.0-Ausgang können die Filme auch direkt an einem Ultra-HD-Fernseher abgespielt werden. Die Frontkamera leistet jetzt 5 Megapixel und ist ebenfalls mit einem Weitwinkelobjektiv ausgestattet, eignet sich also perfekt für Selfies. Dazu gibt es etliche Einstellungsmöglichkeiten über die Kamera-App. Ein weiterer Pluspunkt, den leider sonst kaum ein anderer Hersteller bietet: Sony verbaut einen Extra-Kameraknopf im Rahmen zum komfortableren Auslösen.

Akku & Gaming

Der Akku ist aufgrund der flacheren Bauweise des Z3+ etwas geschrumpft, bietet mit 2.930 mAh aber immer noch gute Werte. 90 Stunden Musikhören, 10 Stunden Videoschauen oder 17 Stunden Telefonieren verspricht der Hersteller. Eine Zeitangabe fürs Videospielen gibt Sony nicht an, dabei kann man mit der Funktion „PS4 Remote Play“ ein auf dem Fernseher mit der Playstation gestartetes Game auf dem Z3+ weiterspielen, und zwar mit dem Dualshock-Controller der PS4.

Verfügbarkeit & Preis

Das Xperia Z3+ steht in Sonys Onlineshop in den Farben schwarz, weiß, kupfer oder wassergrün für eine UVP von 699 Euro zum Verkauf. O2 bietet das Modell im Ratenkauf (24 x 30 €) oder in Kombination mit seinen „Blue All-In“-Tarifen an.

Fazit

Keine Frage, die Verbesserungen gegenüber dem Z3 sind recht groß: Das Xperia Z3+ hat einen schnelleren Prozessor, eine bessere Selfie-Cam, doppelt so viel Speicher und vor allem superschnelles LTE CAT6 an Bord. Doch 700 Euro sind natürlich eine Marke, die sonst nur Apple oder Samsung mit ihren Topmodellen aufrufen.

 

» alle LTE-Smartphones im Überblick
» Tarife für mobiles LTE vergleichen


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 29 Jul 2015 | Kategorie: Anbieter, Hersteller, O2, Smartphone, Sony | Schlagwörter: , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info