« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Wiko Highway 4G

Um ein interessantes Smartphone zu finden, muss man nicht immer in Richtung Asien oder USA schauen – manchmal lohnt es sich auch, einen Blick in Nachbars Garten zu werfen. Der französische Hersteller Wiko macht sich seit einiger Zeit einen Namen mit vergleichsweise günstigen Geräten mit guter Ausstattung. Seinem Topmodell Highway hat Wiko jetzt eine Frischzellenkur spendiert: Seit November ist das Wiko Highway 4G mit LTE-Unterstützung erhältlich.

 

Features und Eigenschaften des Highway 4G
Bezeichnung & HerstellerHighway 4G von Wiko
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)2 GHz Quad-Core ( 4 Kerne)
CPU BezeichnungNvidia Tegra 4i mit Cortex-A9
Arbeitsspeicher2 GB
interner Speicherplatz16 GB
BetriebssystemAndroid KitKat 4.4
Display Größe; Auflösung5 Zoll IPS-Display mit 1.080 x 1.920 Pixeln (441 ppi)
Kamera (Back und Front)16 MP hinten / 8 MP vorne
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 800 / 1800 / 2600 MHz
Support von LTE-Advanced
nein
Support folgender LTE Kategorien
CAT4
beherrscht VoLTEnein
W-LANja, 802.11a/b/g/n bei 2,4 und 5 GHz
Bluetoothja, Version 4.0
sonstige StandardsGPRS; EDGE; UMTS; HSPA; HSPA+
sonstige Eckdaten:
Besonderheitenkein NFC
Speicherkarte | SIM-Format
- | Micro-SIM
Akku2.350 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)143 Gramm; 70 x 144 x 7,9 mm
Handbuch downloaden» hier Handbuch downloaden (PDF, 1,88 MB)
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandNovember 2014
Preis / UVP~ 330 € ohne Vertrag
angeboten bei» mit LTE derzeit nur im freien Handel

Technische Features

Die Rahmendaten des Geräts sind konstant geblieben: Das Full-HD-Display des Wiko Highway 4G ist weiterhin 5 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1.080 x 1.920 Pixeln, was eine hohe Pixeldichte von 441 ppi ergibt. Vor Kratzern geschützt, wird der Bildschirm durch Cornings Gorilla Glass in der etwas älteren Version 2.

Neuer Prozessor

Beim Prozessor gibt es jedoch eine Neuerung gegenüber dem Vorgänger: Das Highway 4G arbeitet nun statt mit einem Octa-Core mit einem Quad-Core. Das hört sich nach einer Verschlechterung an, doch weil der vorherige Achtkernprozessor von MediaTek recht lahm daherkam, verbaute Wiko nun den Nvidia Tegra 4i, dessen vier Cortex-A9-Kerne mit jeweils 2 GHz takten.

Beim Speicher könnte es knapp werden

Beim Speicherplatz gab es leider kein Update: 2 Gigabyte RAM sind zwar okay, 16 GB interner Speicher dürften so manchen Nutzer aber bald an seine Grenzen bringen, zumal der Speicher nicht erweitert werden kann. Wie so viele Hersteller (Apple, Google, Motorola), verzichtet auch Wiko unverständlicherweise auf einen Micro-SD-Slot.

Endlich LTE an Bord

Dafür können Highway-Besitzer jetzt unterwegs das schnellste Netz nutzen: LTE der Kategorie 4 ermöglicht Downloadgeschwindigkeiten bis zu 150 Mbit/s. Dazu unterstützt das 4G-Modell WLAN (wenn auch nicht die schnellste Version ac) sowie Bluetooth 4.0. Auf NFC muss man allerdings verzichten.

Kein Dual-SIM-Slot mehr

Leider wurde beim neuen Modell auch die Dual-SIM-Funktion des Vorgängers weggelassen – eigentlich schade, denn so kann man beispielsweise keine getrennten SIM-Karten mehr für Berufliches und Privates nutzen. Immerhin ist mit Android KitKat 4.4 jetzt ein aktuelleres Betriebssystem an Bord.

Gute Kameras, magerer Akku

Die Hauptkamera löst mit 16 Megapixeln auf und macht auch Full-HD-Videos, während die Frontkamera mit erstaunlich hohen 8 MP qualitativ gute Selfies verspricht. Der Akku des Highway 4G ist mit 2.350 mAh nur Durchschnitt; Wiko verspricht 14 Stunden Telefonie und kurze 140 Stunden Standby.

Verfügbarkeit & Preis

Das Wiko Highway 4G ist ab November 2014 erhältlich, im Gegensatz zum Vorgänger aber nur in der Farbe Schwarz. Die UVP des Herstellers beträgt 329 Euro.

Fazit

Das Wiko Highway 4G ist vor allem wegen seines – im Vergleich zu ähnlich großen Konkurrenzgeräten – günstigen Preises interessant. Auflösung und Pixeldichte sind für ein 5-Zoll-Smartphone top. Abstriche muss man aber beim Speicherplatz machen, und auch der Akku erscheint ziemlich schwachbrüstig. Wer ein günstiges LTE-Smartphone mit guter Kamera und scharfem Bildschirm sucht, kann sich also mal beim französischen Hersteller Wiko umschauen. In der Preisklasse gibt es jedoch einen scharfen Konkurrenten: Das neue Huawei Honor 6 bietet bei ähnlichen Rahmendaten mehr Arbeitsspeicher, einen stärkeren Akku sowie LTE der Kategorie 6 – also potenziell doppelt so hohe Downloadgeschwindigkeiten bis zu 300 Mbit/s.


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 20 Nov 2014 | Kategorie: Allgemein, Hersteller, Smartphone, Sonstige | Schlagwörter: , , ,


Wie finden Sie das Gerät?




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info