"Es liegt in der DNA von Vodafone, Innovationen federführend im Markt zu integrieren.": Interview mit Dr. Arif Otyakmaz, Head of Enterprise Network Solutions bei Vodafone


Dr. Arif Otyakmaz, Head of Enterprise Network Solutions bei Vodafone
Januar 2019; Bereits Anfang 2015 führte Vodafone den Dienst VoLTE europaweit in seinem Netz ein. Grund genug für LTE-Anbieter.info für ein Interview mit dem Mobilfunkprovider. Rede und Antwort stand uns Dr. Arif Otyakmaz, seines Zeichens Head of Enterprise Network Solutions bei Vodafone. Von ihm wollten wir wissen, welche Vorteile VoLTE (Voice over LTE) für den Kunden bietet und wer den Dienst bereits heute nutzen kann. Spannend auch, wie und wodurch die Sprachqualität beeinflußt wird.

LTE-Anbieter.info: Herr Dr. Otyakmaz, zunächst vielen Dank für dieses Interview! Können Sie für unsere Leser noch einmal kurz die wichtigsten Vorteile von VoLTE, also Voice over LTE, erklären.

Dr. Arif Otyakmaz: Im LTE-Netz telefonieren unsere Kunden klarer und komfortabler. Mit VoLTE dauert ein Rufaufbau weniger als 2 Sekunden. Gefühlt gibt es für die Anrufer also keine Wartezeiten mehr, wenn sie mit ihren Smartphones telefonieren. Früher dauerte der Rufaufbau deutlich länger. Mit VoLTE telefonieren Vodafone Kunden außerdem in einer deutlich besseren und klareren Sprachqualität. Hochwertige Sprach-Codecs ermöglichen Telefonate in HD-Qualität. Das klingt dann so, als ob der Gesprächspartner direkt neben einem steht.

LTE-Anbieter.info: Unserer Ansicht nach, ist VoLTE eine der bedeutendsten Errungenschaften der 4. Mobilfunkgeneration. Dennoch dürften bislang die wenigsten Verbraucher überhaupt davon wissen. Wie kommt es, dass Vodafone nicht proaktiv mit VoLTE als Vorteil wirbt?

Dr. Arif Otyakmaz: In der Kommunikation über die verschiedenen Kanäle haben wir vor allem den Nutzen für die Kunden hervorgehoben. Im TV ebenso wie online und in den klassischen Medien. Für viele Kunden ist der Vorteil, glasklar telefonieren zu können wichtiger, als die technischen Hintergründe.

LTE-Anbieter.info: Vodafone hat VoLTE als erster Mobilfunkanbieter in Europa im 1. Quartal 2015 eingeführt. Die Deutsche Telekom folgte erst 1 Jahr später. Damit ist die Sprachtechnik bei Vodafone nun schon seit fast 4 Jahren im Praxiseinsatz. Viel Zeit also! Wie lautet Ihr bisheriges Fazit?

Dr. Arif Otyakmaz: Es liegt in der DNA von Vodafone, Innovationen federführend im Markt zu integrieren. Das Fazit nach vier Jahren VoLTE ist durchweg positiv. Kunden, die VoLTE einmal genutzt haben, wollen darauf nicht mehr verzichten. Die glasklare Telefonie steigert das Kundenerlebnis mit dem Smartphone. Experten der Branche (Chip, Connect, Computerbild) haben die hervorragende Sprachqualität in unserem Mobilfunknetz mehrfach ausgezeichnet. Und die Entwicklung steht nicht still. 2016 haben wir als erster Netzbetreiber in Deutschland WiFi-Calling für unsere Kunden verfügbar gemacht. Also die Telefonie über WLAN-Netz. Mit Vodafone Crystal Clear haben wir die Sprachqualität bei LTE-Telefonaten noch einmal erhöht. Vodafone Crystal Clear nutzt sogenannte Codec Enhanced Voice Services (EVS) und erweitert die über das Mobilfunknetz übertragene Sprache auf das gesamte vom Menschen hörbare Frequenzspektrum. Telefonate klingen dann sogar kristallklar. Diese Weiterentwicklungen waren nur auf Basis von VoLTE möglich.

LTE-Anbieter.info: Wie groß ist der Anteil an Endkunden im Vodafone-Netz, welche VoLTE aktiv nutzen? Und welche Kunden können VoLTE schon nutzen?

Dr. Arif Otyakmaz: Alle Kunden mit Vodafone RED Tarifen können VoLTE für die qualitativ hochwertige Telefonate nutzen.

LTE-Anbieter.info: Wann werden Prepaid-Nutzer (Callya) auch von Voice over LTE profitieren?

Dr. Arif Otyakmaz: Darüber werden wir zu gegebener Zeit informieren.

LTE-Anbieter.info: Gibt es Pläne, VoLTE in Zukunft auch bei den virtuellen Providern im Vodafone-Netz freizugeben?

Dr. Arif Otyakmaz: Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus Wettbewerbsgründen hierzu keine Informationen geben können.

LTE-Anbieter.info: Die wichtigste Frage für die Verbraucher ist wahrscheinlich: Wie kann ich von VoLTE als Vodafone-Kunde profitieren? Was benötige ich dazu? Muss ich dazu z.B. mein Smartphone direkt im Vodafone-Shop kaufen oder geht das mit jedem Endgerät?

Dr. Arif Otyakmaz: Heute unterstützen so gut wie alle neuen Smartphones VoLTE. Die Telefonie ist in den meisten Fällen standardmäßig auf der Hardware installiert. Mit dem ersten Anruf profitiert der Kunde also auch direkt von der glasklaren Gesprächsqualität. Zahlreiche weitere Informationen zum Einsatz von VoLTE gibt es auch auf unserer Webseite.

LTE-Anbieter.info: Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, wie merke ich als Nutzer dann, dass ich über VoLTE telefoniere?

Dr. Arif Otyakmaz: Unsere Kunden merken das insbesondere daran, dass der Rufaufbau deutlich schneller erfolgt. Während des Telefonats macht sich VoLTE dann an der deutlich höheren Sprachqualität bemerkbar. Natürlich können sich unsere Kunden auch auf dem Smartphone-Display vergewissern, ob sie VoLTE nutzen. Steht hier „LTE“ oder „4G“, telefonieren unsere Kunden im LTE-Netz.

LTE-Anbieter.info: Wenn Sie einen Blick in die Zukunft wagen – wie sieht Ihrer Meinung nach die Mobilfunktelefonie im Jahr 2025 aus. Auch im Hinblick auf die Etablierung des LTE-Nachfolgers 5G. Und ist da noch Phantasie für weitere Verbesserungen?

Dr. Arif Otyakmaz: Ich bin überzeugt, dass neue mobile Sprachdienste die Telefonie für unsere Kunden zukünftig noch weiter optimieren werden.

LTE-Anbieter.info: Vielen Dank Herr Dr. Otyakmaz für dieses aufschlußreiche Interview

 

Portraitbild Dr. Arif Otyakmaz - © Dr. Arif Otyakmaz, Vodafone
weitere Bilder im Artikel - © LTE-Anbieter.info




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz