« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Huawei P40 / P40 Pro / P40 Lite

Seit April 2020 bietet Huawei die P40-Familie in Deutschland an. Diese besteht derzeit aus den LTE-Smartphones Huawei P40, P40 Pro und P40 Lite. Dazu wird später noch das P40 Pro+ folgen, das aber noch nicht im Handel erhältlich ist und hier noch keine Rolle spielt.

 

Features und Eigenschaften des P40 / P40 Pro / P40 Lite
Bezeichnung & HerstellerHuawei P40 / P40 Pro / P40 Lite
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64-Bit Octa-Core (acht Kerne) bis zu 2,86 GHz
CPU BezeichnungHuawei Kirin 990 5G / Huawei Kirin 990 5G / Huawei Kirin 810
GPUMali-G76
Arbeitsspeicher8 GB / 8 GB / 6 GB
interner Speicherplatz128 GB / 256 GB / 128 GB
BetriebssystemEMUI 10.1 (basierend auf Android 10.0, keine Google-Dienste)
Display Größe; Auflösung6,1 Zoll; 2.340 x 1.080 Pixel / 6,58 Zoll;
2.640 x 1.200 Pixel / 6,4 Zoll; 2.310 x 1.080 Pixel
Kamera (Back und Front)48 + 8 + 2 MP; 32 MP / 50 + 40 + 12 + ToF MP;
32 MP / 48 + 8 + 2 + 2 MP; 16 MP
Datenübertragung:
LTE StandardsFDD LTE: B1/B2/B3/B4/B5/B6/B7/B8/B9/B12/B17/
B18/B19/B20/B26/B28/B32; TDD LTE: B34/B38/B39/B40/B41
Support von LTE-Advanced
ja
Support folgender LTE Kategorien
Cat.16 / Cat.16 / Cat.9
beherrscht VoLTEja
W-LAN802.11a/b/g/n/ac/ax
BluetoothVersion 5.1 / Version 5.1 / Version 5.0
sonstige StandardsNFC, GPRS, EDGE, UMTS, HSPA, HSPA+, GPS
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenSchnellladen mit 27,5 Watt / Schnellladen mit 40 Watt
Schnellladen mit 40 Watt
Speicherkarte | SIM-Format
microSD | Nano-SIM
Akku3.800 mAh / 4.200 mAh / 4.100 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)175 g; 148,9 x 71,06 x 8,5 mm / 209 g;
158,2 x 72,6 x 8,95 mm; 183 g; 159,2 x 76,3 x 8,7 mm
Handbuch downloaden» hier Handbuch downloaden (PDF, 22,8 MB)
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandApril 2020
Preis / UVP~ 799 Euro / 999 Euro / 299 Euro ohne Vertrag
angeboten bei» mit LTE z.B. bei Vodafone, Deutsche Telekom und O2

Huawei P40 unterstützt auch 5G

Das „normale“ P40 ist mit dem Top-SoC Huawei Kirin 990 5G ausgestattet. Aufgrund dieser Tatsache funkt es nicht nur im LTE-Netz (Cat.16, FDD und TDD), sondern unterstützt auch den neuen Mobilfunkstandard 5G. Dazu kommt die Unterstützung der Vorgänger-Standards 2G und 3G. Ebenfalls Bestandteil des SoC ist der 16-Core Mali-G76 GPU. Das neue WiFi 6 (IEEE 802.11ax) und Bluetooth 5.1 sowie NFC sind ebenfalls mit an Bord. Erhältlich ist das Gerät auch als Dual-SIM-Smartphone, sodass zwei verschiedene SIM-Karten darin Platz finden können.

 

Die Speicherausstattung des Huawei P40 weist 8 GB Ram und 128 GB ROM auf, wobei letztgenannter noch per NM-Karte mit bis zu 256 GB erweitert werden kann. Der Akku misst 3.800 mAh und kann per Huawei SuperCharge mit max. 22,5 Watt kabellos aufgeladen werden. In der Front des 175 g wiegenden und 148,9 x 71,06 x 8,5 mm messenden Huawei P40 steckt ein 6,1 Zoll großes Display. Es weist eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel auf, was einer Pixeldichte von 422 ppi entspricht.

 

In der linken oberen Displayecke steckt in gewohnter Punch-Hole-Manier die Frontkamera, die hier mit 32 MP auflöst. Auf der Rückseite spendiert Huawei dem P40 eine Dreifachkamera, die zusammen mit Kameraspezialist Leica entwickelt wurde. Die Weitwinkel-UltraVision-Hauptkamera löst hierbei mit 50 Megapixel auf. Dazu gesellen sich eine 16-Megapixel-Ultraweitwinkel-Linse und ein Tele-Objektiv mit 8 Megapixel. Zudem bietet die Kamera einen 30-fachen SuperZoom, Octa PD-Autofokus und KI-Unterstützung.

 

Als Betriebssystem setzt Huawei EMUI 10.1 ein. Dieses basiert zwar auf Android 10.0, muss aber bekanntermaßen aufgrund des US-Embargos auf sämtliche Google-Dienste verzichten. Die Kosten für das in den Farben Black, Blush Gold und Silver Frost erhältliche Huawei P40 liegen bei 799 Euro ohne Vertrag.

Huawei P40 mit besserer Kamera

Über dem P40 siedelt Huawei das P40 Pro an. Hierbei handelt es sich um ein etwas größeres und noch besser ausgestattetes Flaggschiff-Smartphone, das dank dem verbauten Kirin 990 5G ebenfalls neben LTE auch 5G unterstützt. Seine Speicherausstattung liegt mit 8 GB ROM und 256 GB Festspeicher über dem P40 ohne Pro-Zusatz. Dafür ist das ebenfalls in den drei Farben Black, Blush Gold und Silver Frost erhältliche P40 Pro mit 999 Euro auch ein Stück teurer.

 

Den Preisunterschied rechtfertigt unter anderem das mit 6,58 Zoll etwas größere Display, das in dem ebenfalls mit 158,2 x 72,6 x 8,95 mm und 209 g etwas größeren und schweren Gerät steckt. Es löst mit 2.640 x 1.200 Pixel bei 441 ppi nicht nur etwas höher auf, sondern wiederholt die Darstellung auch mit 90 Hz. Der Akku ist mit 4.200 mAh auch etwas größer, kann dank Huawei SuperCharge mit bis zu 40 Watt sogar noch schneller geladen werden.

 

Die Frontkamera im P40 Pro gleicht der im P40. Auf der Rückseite setzt Huawei aber hier sogar auf vier Objektive. Diese teilen sich in eine Hauptkamera mit 50 Megapixel, ein Ultraweitwinkel mit 40 Megapixel, ein 12-Megapixel-Tele sowie einen ToF-Sensor auf. Der 50-fache SuperZoom, ein RYYB-Farbfilter beim Zoomen sowie weitere Merkmale zeigen ebenfalls, dass das P40 Pro kameraseitig besser ausgestattet ist als das 200 Euro günstigere P40.

Huawei P40 Lite ist deutlich günstiger

Mit einer UVP von 299 Euro ist das in Crush Green, Sakura Pink und Midnight Black verfügbare Huawei P40 Lite das günstigste Modell und deutlich preiswerter als die beiden anderen P40. Hierbei handelt es sich um ein reines LTE-Smartphone (Cat.9), unterstützt also nicht den neuen Mobilfunkstandard 5G. Zudem funkt es mit 2G und 3G, WLAN ac (kein WiFi 6) mit 2,4 und 5 GHz sowie Bluetooth 5.0 und NFC.

 

Im Inneren des Huawei P40 Lite werkelt, dem Preis eines Einsteiger- bis Mittelklasse-Smartphone entsprechend, nicht der Top-SoC Kirin 990, sondern die Kirin 810 Octa-Core-CPU. Der Speicher beträgt 6 GB ROM und 128 GB RAM und ist damit teils unter, teils vergleichbar mit dem P40. Das Display des Huawei P40 Lite ist mit 6,4 Zoll sogar größer als beim P40, löst aber mit 2.310 x 1.080 und damit mit 398 ppi etwas geringeren Pixeldichte auf. Der Displaygröße geschuldet sind auch die Abmessungen von 159,2 x 76,3 x 8,7 mm bei 183 g. Damit ist das P40 Lite sogar noch größer als das P40 Pro. Auch der Akku kann mit 4.200 mAh mithalten, kann zudem ebenfalls Pro-like mit 40 Watt SuperCharge besonders schnell geladen werden.

 

Größere Unterschiede gibt es bei der Kamera. Zwar ist auch hier neben einer 16-Megapixel-Frontkamera eine Quad-Cam auf der Rückseite verbaut. Diese löst mit 48 Megapixel sowie 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera, 2 Megapixel Makrokamera sowie 2 Megapixel Bokeh-Kamera auch solide auf. Allerdings ist sie am Ende technisch weniger gut ausgestattet und wurde auch nicht mit Leica im Verbund entwickelt.


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 28 Apr 2020 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, Huawei, O2, Smartphone, Telekom, Vodafone | Schlagwörter: , , , , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz