« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Mate 9 / Mate 9 Porsche Edition

Das Mate 9 und die dazu gehörige Mate 9 Porsche Edition von Huawei sind die neuen Riesen beim Smartphonehersteller Huawei. Doch obwohl die Namen fast identisch sind, unterscheiden sich die beiden Geräte in manchen Punkten. Wo die Unterschiede genau liegen, beleuchten wir in diesem Artikel und stellen Ihnen die Geräte ausführlich vor.

 

Mate 9 Porsche
Features und Eigenschaften des Mate 9, Mate 9 Porsche Edition
Bezeichnung & HerstellerMate 9 / Mate 9 Porsche Edition von Huawei
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64 -Bit Architektur Octacore (acht Kerne) bis zu 2,4 GHz
CPU BezeichnungKirin 960
Arbeitsspeicher4 GB RAM / 6 GB RAM
interner Speicherplatz64 GB / 256 GB
BetriebssystemAndroid 7.0
Display Größe; Auflösung5,9 Zoll IPS, 1920 x 1080 Pixel / 5,5 Zoll AMOLED 1440 x 2560 Pixel
Kamera (Back und Front)20 Megapixel, 8 Megapixel
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 800, 900, 1800, 2100, 2600 MHz
Support von LTE-Advanced
ja
Support folgender LTE Kategorien
CAT 12
beherrscht VoLTEja
W-LANWiFi 802.11 a/b/g/n/ac
BluetoothVersion 4.2
sonstige StandardsGPRS; EDGE; UMTS; HSPA; HSPA+, GPS
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenDual-Kamera
Speicherkarte | SIM-Format
ja (nicht bei Porsche Edition) | Nano-SIm
Akku4000 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)190 g, 156,9 mm × 78,9 mm × 7,9 mm
Handbuch downloaden» hier Handbuch downloaden (PDF, 25 MB)
Testbericht lesen» zum Mate 9 Testbericht
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandAnfang Dezember 2016, Porsche Edition ab 16.12.2016
Preis / UVP~ 699 € / 1395 € ohne Vertrag
angeboten bei» mit LTE z.B. bei der Deutschen Telekom

Zwei unterschiedliche Displays

Beide Modelle haben einen Bildschirm größeren Kalibers. Während das Mate 9 ein 5,9 Zoll großes IPS-Display mitbringt, ist jener der Mate 9 Porsche Edition lediglich 5,5 Zoll groß. Dafür ist bei letzterem ein AMOLED-Display eingebaut, welches eine kräftigere Farbsättigung aufweist. Und durch die Tatsache, dass schwarze Pixel nicht beleuchtet werden, zusätzlich Strom sparen kann. Ein weiterer Unterschied der Porsche Edition zum normalen Mate ist die Auflösung. Bei der normalen Ausführung ist das Display zwar größer, allerdings löst es mit Full-HD auf. Dies ist zwar immer noch ausreichend, dennoch ist die Porsche Variante technisch etwas weiter. Mit einer Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln auf dem kleineren Display werden die Inhalte etwas feiner angezeigt. Wie z.B. beim Galaxy S7 edge, sind bei der Porsche Ausführung die Ecken etwas gebogen, was zu einer verblüffenden Ähnlichkeit führt.

Leistung

In Sachen Leistung greifen beide Geräte auf dieselbe Technik zurück. Eingebaut wird kein Snapdragon Prozessor sondern ein Chip vom Typ Hisilicon Kirin 960. Diese hauseigene Smartphone CPU taktet bis zu 2,4 GHz und arbeitet mit 8 verschiedenen Kernen. Beim Arbeitsspeicher werden die Unterschiede dann wieder sichtbar: Mit 4 GB Arbeitsspeicher ist das Mate 9 schon gut ausgestattet, um genügend Leistung im Alltag zur Verfügung zu stellen, allerdings ist die Porsche Edition noch besser dran. Hier kann der Prozessor auf 6 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen, was dem Tempo insbesondere bei leistungshungrigen Anwendungen zu Gute kommt. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist der interne Speicher, welcher beim regulären Mate 9 eine Größe von 64 GB besitzt und bei der Porsche Edition mit 256 GB aufwartet. Dennoch kann die reguläre Version des Geräts mit einer positiven Eigenschaft aufwarten, welche die Premiumvariante nicht hat: Der Speicher ist mit einer Micro-SD Karte erweiterbar.

Kamera & Software

Die Kamera beider Geräte ist jeweils identisch. Fotos werden von einer Dual-Kamera aufgenommen, deren Konzept wir in unserem Test des Honor 8 aus dem selben Hause beleuchtet haben. Im Gegensatz zum Honor 8, kommen in beiden Varianten des Mate 9 eine qualitativ hochwertigere Technik zum Einsatz. Während der zweite Sensor weiterhin 12 Megapixel aufweist, werden regulär Fotos mit 20 Megapixel Auflösung geschossen. Eine Blende von f/2.2, optische Bildstabilisierung und eine Dual-LED sollen bei Fotos in dunklen Umgebungen die Qualität der Bilder stark verbessern. Die Frontkamera nimmt Fotos mit 8 Megapixel auf und profitiert von einer weit geöffneten Blende von f/1.9. Wer Videoaufnahmen anfertigen möchte, kann mit beiden Geräten Filme mit einer Auflösung von 4K aufnehmen.

 

Als Software spielt Huawei Android 7 auf beide Ausführungen des Mate 9 ein. Dennoch bekommt der Nutzer hier nicht das Basisandroid zu Gesicht, sondern kommen mit der Huawei eigenen EMUI Oberfläche in Berührung. Besitzer der Porsche Edition haben abermals eine abgeänderte Version der Oberfläche, welche auf das Design der Premiumversion abgestimmt ist.

Konnektivität und Akku

Beide Geräte sind mit vielen Funkstandards ausgestattet. Darunter sind GPS, WLAN nach a/b/g/n/ac, Bluetooth in der Version 4.2 und NFC. LTE ist in der Version Cat12 eingebaut, welches Downloadraten von bis zu 600 Mbit/s unterstützt. Telefonieren über VoLTE wird zwar von der Firmware unterstützt, ist in der Praxis von dem benutzten Tarif und Anbieter abhängig. Die Energiequelle beider Geräte hat eine Kapazität von 4000 mAh und wird über einen USB-C Anschluss aufgeladen.

 

Farblich ist das Mate 9 in Space Gray, Moonlight Silver, Champagne Gold, Mocha Brown, Ceramic White, und Black erhältlich. Die Mate 9 Porsche Edition ist nur in Graphite Black erhältlich.

 

Preislich unterscheiden sich die Geräte gewaltig. Das Mate 9 gibt es für ca. 699 Euro im Internet und subventioniert bei verschiedenen Anbietern mit LTE. Die Porsche Edition hingegen kostet satte 1395 € und ist über die Porsche Design Internetseite bestellbar. Geliefert wird die Porsche Edition seit Dezember 2016. Mehr zum Mate 9 im Praxiseinsatz, erfahren Sie zudem hier in unserem Testbericht.

Wissenswertes zum Thema:

» zum Testbericht des Mate 9
» Vergleich der LTE Tarife
» LTE Smartphones im Überblick

Bild: porsche-design.com

 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 30 Nov 2016 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, Huawei, Smartphone, Telekom | Schlagwörter: , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz