« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Sony Xperia Z2

Mit dem Xperia Z2 stellt Sony auf dem MWC in Barcelona den womöglich ärgsten Konkurrenten des Samsung Galaxy S5 vor. Das Z2 punktet sowohl beim Display als auch bei der Verarbeitung und unterstützt dabei superschnelles WLAN-AC sowie LTE der Kategorie 4. Ausgestattet mit dem Android Betriebssystem 4.4.2 KitKat, setzt das Highend-Smartphone auf das bekannte, angepasste XPeria User-Interface. Erfahren Sie hier alles über die Eckdaten des Z2 und wo die Stärken bzw. Schwächen des neuen Highflyers liegen.

 

Features und Eigenschaften des Xperia Z2
Bezeichnung & HerstellerXperia Z2 von Sony
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)2,3 GHz QuadCore (4 Kerne) von Qualcomm
CPU BezeichnungSnapdragon 801 mit Adreno-330-GPU (MSM8974AB)
Arbeitsspeicher3 GB
interner Speicherplatz16 GB oder 32 GB
BetriebssystemAndroid 4.4 KitKat
Display Größe; Auflösung5,2 Zoll Display (!) mit 1920 x 1080 Pixeln (423 ppi)
Kamera20,7 Megapixel Auflösung
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 700, 800, 850, 900, 1700, 1800, 1900, 2100, 2600 MHz
beherrscht VoLTEja (ggf. Update nötig)
KategorieLTE Kategorie 4 (bis 150 MBit/s)
W-LANJa, 802.11 a/b/g/n/ac bei 2.4 GHz und 5 GHz
Bluetoothja, Version 4.0
sonstige StandardsGPRS, EDGE, UMTS, HSPA, HSPA+, DC-HSPA+
sonstige Eckdaten:
Besonderheiten:Wasserdicht, Gesteneingabe, Gesichtsentsperrung
SpeicherkartemicroSD
GPS-Funktionja
Akku3000 mAh ~ 880h Standby-Zeit
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)158 Gramm; 146,8 x 73,3 x 8,2 mm
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandApril 2014
Handbuch» Bedienungsanleitung des Herstellers (PDF engl.)
Preis / UVP~ 600 € ohne Vertrag

Prozessor und Speicher

Xperia Z2 von Sony

Mit dem Qualcomm Snapdragon-801 Quadcore-Prozessor ausgerüstet, steht Sonys neuer Gigant an der Grenze der derzeit erreichbaren Prozessorgeschwindigkeiten. Denn höhere Taktungen, als der 2,3 GHz-Vierkernprozessor, sind gegenwärtig noch nicht zu erreichen. Lediglich das Galaxy S5 wird ab Q2/2014 dieselbe CPU, nur mit 2,5 GHz vorweisen. Der japanische Hersteller spendiert dem Z2 währenddessen 3 Gigabyte Arbeitsspeicher. Ebenfalls das derzeit technisch erreichbare Limit. In puncto Geschwindigkeit und Speicher kann sich das Smartphone also problemlos mit der Konkurrenz von Samsung messen. Besonderheit beim Highspeed-Kandidaten der Japaner ist ganz klar die 4k-Videoqualität (3.840 x 2.160 Pixel). Die hat das Samsung Galaxy S5 zwar auch, das Z2 verfügt jedoch über wesentlich schönere Inlay-Funktionen, wie zum Beispiel einen internen Videozoom oder einen sehr gut gelungenen Timelapse-Effekt. Neue Akzente setzt auch die Kamera. Satte 20,7 Mepagixel übertreffen sogar die Auflösung des Galaxy S5. Zudem verweiset der Hersteller gleichzeitig auf einen 30 Prozent großeren Bildsensor, der es sogar mit „kompakten Digitalkameras aufnehmen“ kann.

Verarbeitung und Display

Das XPeria Z2 läuft nicht nur flott, sondern ist, ganz nebenbei, auch exzellent verarbeitet. Mit Maßen von 147 x 73 x 8.2 mm und einem Gewicht von 158 Gramm liegt es gut in der Hand, und hinterlässt mit der glatten und gut verarbeiteten Glasoberfläche mit Aluminiumrahmen einen edlen Eindruck. Sony setzt bei der Bildanzeige auf das Triluminos-LCD-Panel in Kombination mit dem X-Reality-Bildprozessor – klare Gegenposition zu Samsungs bewährter AMOLED-Technologie. Beim Z2-Screen kommen, bei einer Auflösung von 1920 x 1.080 Bildpunkten, eher kühlere Farben zur Geltung. Es macht einen eindeutig besseren Eindruck als beim Vorgänger Z1. Klar zu erkennen, dass Sony mit einem IPS-Display deutliche Verbesserungen zur bisher genutzten TFT-Technologie durchführt. Für uns ein eindeutiger Bonus gegenüber dem Galaxy S5 von Samsung. Wem die intensiven Farben eines AMLOED-Displays also zu bunt sind, findet beim Z2 eine sehr gut gelungene Alternative. Als einziges Manko stellen wir fest, dass der durchaus starke Akku mit 3.200 mAh (eine Standby-Betriebsdauer von angeblich 880 Stunden), wie beim Vorgänger Z1, nicht auswechselbar ist.

Videos in UltraHD aufnehmen

Filme in Ulra-HD-Auflösung aufnehmen mit dem Xperia Z2

Konnektivität

In puncto Kommunikation bewegt sich das XPeria Z2, mit LTE Cat 4 und serienmäßigem WLAN IEEE 802.11ac mit Datenverbindungen von bis zu 1000 Mbit/s, auf höchstem Niveau. Das LTE-Modem unterstützt dabei 10 weltweit gängige LTE-Bänder und ist somit ein idealer Reisbegleiter. Zumindest dann, wenn LTE-Roaming endlich global Einzug hält. Gleichzeitig sind natürlich auch UMTS mit HSPA+, NFC, MHL 3.0 sowie DLNA nutzbar. Etwas schade und für uns nicht ganz verständlich ist die USB 2.0 Schnittstelle des Z2. Hier hätte der Hersteller ruhig noch einen Zahn zulegen können. Den Kollegen bei Samsung ist das beim Galaxy S5 mit USB 3.0 ja gelungen.

Verfügbarkeit und Preis

Das Z2 ist ca. ab März 2013 im Handel bzw. bei den Mobilfunkprovidern erhältich. Im Zuge eines Neuvertrages sind natürlich in der Regel Preisvorteile zu erwarten. Der Handelspreis wird zu Beginn bei rund 600 Euro liegen.

Fazit

Nicht nur solide sondern überraschend überragend präsentiert sich Sonys neues Schmuckstück in der Highend-Klasse. Man merkt, dass der Hersteller aus Fehlern bei Display und Hardware des Vorgängers gelernt hat. Verlor das Z1 seinerzeit noch deutlich gegen das Samsung Galaxy S4, so kann sich sein Nachfolger mindestens als ebenbürtiger Konkurrent zum parallel erschienenen Galaxy S5 aufstellen. Für eine UVP von 599 Euro gehört das Gerät zwar nicht gerade zu den Sparmodellen der XPeria-Reihe. Aber bei einem solchen Highend-Gerät sind niedrige Preise auch nicht zu erwarten.

Hilfreiches

» alle Smartphones zeigen

Bilder: Sony Presse


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
Smartphone: Sony Xperia Z2: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,29 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Votes.
Loading...
Vom: 28 Feb 2014 | Kategorie: Anbieter, Hersteller, Smartphone, Sony | Schlagwörter: , , ,


Wie finden Sie das Gerät?




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz