« Übersicht aller LTE-Smartphones


Tablet: Samsung Galaxy Tab Active2 WiFi / Galaxy Tab Active 2 LTE

Knapp drei Jahre hat es gedauert, bis Samsung sein Outdoor Tablet in einer überarbeiteten Version vorstellt. Das Galaxy Tab Active2 ist für den rauen Einsatz konzipiert und soll auch Stürze aus bis zu 1,2 Meter Höhe überleben. Den täglichen Einsatz auf der Baustelle soll es dabei genauso aushalten, wie den Urlaub in der Wildnis.

 

Galaxy Tab Active2 | Bild Samsung

 

Features und Eigenschaften des Galaxy Tab Active2 WiFi / LTE
Bezeichnung & HerstellerSamsung Galaxy Tab Active2 WiFi / Galaxy Tab Active 2 LTE
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64-Bit Quad-Core (vier Kerne) bis zu 1,6 GHz
CPU BezeichnungSamsung Exynos 7870
Arbeitsspeicher3 GB RAM
interner Speicherplatz16 GB
BetriebssystemAndroid 7.1 Nougat
Display Größe; Auflösung8 Zoll, 1.280 x 800
Kamera (Back und Front)8 MP, 5 MP
Datenübertragung:
unterstützte LTE BänderLTE 800, 850, 900, 1.800, 2.100, 2.600 MHz
Support von LTE Advancedja
Support folgender LTE KategorienCat 6
beherrscht VoLTEja
W-LANWiFi 802.11 a / b / g / n / ac
BluetoothVersion 4.2
sonstige Mobilfunk-StandardsGPRS, EDGE, UMTS, HSPA, HSPA+, GPS, NFC
sonstige AnschlüssePogo Pin
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenS Pen, Pogo Pin, wechselbarer Akku, sturzresistent bis 1,2 Meter
Speicherkarte | SIM FormatmicroSD | Nano-SIM
Akku4.450 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)415 g. 214,7 x 127,6 x 9,9 mm / 419 g. 214,7 x 127,6 x 9,9 mm
LieferumfangGerät, Netzteil, Anleitung, S Pen, Schutzhülle
Handbuch downloaden» hier Bedienungsanleitung runterladen (PDF, 9,9 MB)
Verfügbarkeit und Preis
Release in Deutschland25.10.2017
Preis / UVP~380 € / ~405 €
angeboten u.a. bei» mit LTE z.B. bei Vodafone, Deutsche Telekom und O2

Gewappnet für ein hartes Umfeld

Wie schon beim Vorgänger, richtet sich das Galaxy Tab Active2 an Anwender, die ihr Gerät regelmäßig draußen verwenden. Hierbei darf es auch gerne schmutzig und feucht werden. Es reiht sich damit in die Active-Sparte ein, zu der z.B. auch das Galaxy S8 Active gehört.

 

Um zu gewährleisten, dass das Active2 dies überlebt, hat es einen schwarzen Metallrahmen erhalten. Bereits in diesem Zustand ist es nach IP68 staub- und spritzwassergeschützt. Zusätzlich gehört eine Protective Cover+ genannte Hülle zum Lieferumfang. Nach dem Anlegen des stabilen Covers ist die Kombination nach dem US Militärstandard MIL-STD-810 zertifiziert. Dies bedeutet, dass es Stürze aus einer Höhe bis zu 1,2 Metern ohne Schäden übersteht. Praktisch ist, dass in der Hülle auch der S Pen untergebracht werden kann. Hier hatte Samsung selber gezeigt, dass man das, wie bei dem Galaxy Tab S3, schlechter lösen kann.

 

Angenehm fällt auf, dass Samsung bedacht hat, dass man das Tablet auf der Baustelle unter Umständen auch mit Handschuhen bedienen möchte. Dies ist möglich und auch die Bedienelemente haben einen Druckpunkt, der sich noch fühlen lässt.

 

Galaxy Tab Active2 | Bild Samsung

Hardware aus der Mittelklasse

Die Hardware fällt für den Preis des Gerätes eher bescheiden aus. Verbaut sind Mittelklasse Komponenten ohne großen Leistungsanspruch. Bedenkt man jedoch, dass es kaum Alternativen gibt, relativiert sich das ein wenig.

 

Angetrieben wird das Tab von Samsungs eigenen Exynos 7870, dem 3 GB Speicher zur Seite gestellt werden. Für Apps und Dateien bleiben ungefähr 9,5 GB der verbauten 16 GB über. Immerhin lässt sich dieser via MicroSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern. Für speicherhungrige Spiele die viel CPU-Leistung brauchen, ist das Gerät daher nicht geeignet. Office-Anwendungen, Multimedia oder mal ein kleines Game steckt der 8 Zöller aber locker weg. Das Display löst mit 1.280 x 800 Pixeln auf und besteht aus Gorilla Glas 3. Etwas ungewöhnlich ist der USB-Anschluss. Dieser wird zwar als Typ-C nach außen geführt, arbeitet intern aber nur mit USB 2.0.

 

An Schnittstellen steht alles zur Verfügung, was benötigt wird. Der WiFi Version fehlt die Möglichkeit via Mobilfunk zu surfen. In Anbetracht des geringen Aufpreises zur LTE Variante, erscheint dieses aber auch nicht sonderlich attraktiv. Im LTE-Netz ist man mit Cat6, also 300 Mbit unterwegs. Obwohl das Modem eigentlich zum Surfen gedacht ist, lässt sich mit dem Active2 auch telefonieren. Die Audioqualität leidet allerdings ein wenig unter der Schutzhülle. Das WLAN deckt mit 802.11 a / b / g / n /ac alle modernen Frequenzbänder ab. GPS, NFC und Bluetooth 4.2 runden die Ausstattung ab.

Die künstlerischen Fähigkeiten

Fotografisch ist das neue Tab keine Offenbarung. Am besten schneidet noch die rückseitige 8 Megapixel Kamera ab, die mit einer offenen Blende von f/1,9 daher kommt. Sie liefert auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch brauchbare Aufnahmen. Matte Farben und Unschärfen an Rändern muss man jedoch hinnehmen. Selfies entstehen mit 5 Megapixeln. Die Bilder sehen jedoch blass aus und vermitteln keinen sonderlich wertigen Eindruck. Für Videotelefonie ist die Qualität aber mehr als ausreichend.

Zubehör des Galaxy Tab Active2

Neben dem Tablet erhält man, wie eingangs erwähnt, das für Sturzsicherheit unabdingbare Protective Cover+. Weiterhin liegt der Stylus namens S Pen bei. Mit dem Stift steht eine weitere Eingabemöglichkeit zur Verfügung, die sehr punktgenau ist. Dabei werden 4.096 Druckstufen erkannt. Besonders praktisch ist die “Off-Memo“ genannte Möglichkeit. Hierbei lassen sich mit dem Stift auch bei ausgeschaltetem Gerät Notizen festhalten.
Gut mitgedacht hat der Hersteller auch bei dem wechselbaren Akku. Dieser ist zum Vorgänger kompatibel. Wer umsteigt kann also bereits vorhandene Stromspeicher weiter verwenden.

Software

Ausgeliefert wird das Tab standardmäßig mit Android 7.1 Nougat. Zwar verwendet Samsung seine Experience Oberfläche in der Version 8.5, aber die Änderungen am System fallen erfreulich gering aus. Benutzer, die ein Stock-Android gewohnt sind, finden sich also schnell zurecht. Vorinstalliert gibt es Apps aus dem Hause Google, Microsoft und natürlich Samsung. Es wirkt dabei nicht überladen. Die Geister werden sich aber bei Bixby scheiden, welches keinen sonderlich guten Ruf genießt. Immerhin hat Samsung hier auf einen zusätzlichen Zwangsknopf, wie bei dem Galaxy S8, für seinen Sprachassistenten verzichtet.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Smartphones im Überblick
» Smartphone Tarife im Vergleich


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 30 Okt 2017 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, O2, Samsung, Tablet, Telekom, Vodafone | Schlagwörter: , , , , , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz