Callmobile: Angebot & Tarife

Ratgeber: Was bietet Callmobile an Prepaid-Paketen?


Februar 2018: Bei Callmobile handelt es sich um einen Discount-Anbieter für günstige Prepaid- und Postpaid Handy-Tarife. Im folgenden Ratgeber zeigen wir ausführlich, ob sich die Angebote lohnen, LTE möglich ist und was Interessenten beachten sollten.

Starterset Prepaid Callmobile

LTE per Callmobile?

Die Marke Callmobile gehört, wie auch Klarmobil, zur Freenet AG. Wie alle virtuellen Mobilfunkanbieter, verfügt das Unternehmen selbst über kein eigenes Funknetz. Stattdessen kooperiert man mit anderen Netzbetreibern und schnürt so seine Angebote. Genauso machen es z.B. auch Aldi, Lidl oder sim.de. Aktuell treten, je nach Tarif, Vodafone und Telekom als Partner auf. Beim mobilen Internet wird leider noch mit dem veralteten UMTS und HSPA gearbeitet. LTE ist also aktuell leider über callmobile noch nicht möglich und die maximale Datenrate beträgt magere 21,6 MBit/s.

Die Angebote sind mittlerweile arg angestaubt. Zwar gibt es eine Allnetflat für rund 15 € im Programm - aber mit 3G und 2000 MB lockt man heute kaum noch jemand vorm Ofen vor. Zeitweise bietet beispielsweise WinSIM im O2-Netz eine echte Allnetflat, mit 2 GB Volumen und LTE, für rund die Hälfte!

Callmobile Postpaid-Tarife fürs Smartphone

Aktuell wirbt callmobile auf  seiner Homepage mit drei Postpaid-Tarifen. Neben zwei Allnetflats, wird noch „cleverSMART 1000“ angeboten. Hier stehen jedoch nicht etwa 1000 Freiminuten monatlich bereit. Vielmehr bezieht sich die Angabe auf das Inklusivvolumen (in MB) fürs Internet. Mit "schwindelerregenden" 21,6 MBit in der Spitze geht’s dann durchs gute alte 3G-UMTS Netz von Vodafone. Zum Telefonieren stehen je 100 Freieinheiten monatlich zur Verfügung. Jede SMS muss wohlgemerkt mit 9 Cent eingekauft werden. Der Preis beträgt 7.99 € - nicht viel, man bekommt aber eben auch nicht die Welt. Für Gelegenheitsnutzer ist es hingegen mitunter ausreichend. Lidl-Connect Smart S, ebenfalls im D-Netz von Vodafone, kostet gleich viel bietet, bietet aber 300 Minuten und über 1200 MB Volumen!

Allnet-Flatrates von Callmobile (Postpaid)

Die Allnetflats von callmobile warten ebenfalls mit 21,6 Mbit per 3G auf. Gespräche/SMS ins Festnetz und in alle dt. Mobilfunknetze sind entsprechend frei. Bei einem Paketpreis von 14,99 € (Allnet 2000) bzw. 16.99 € (Allnet 3000) monatlich durchaus kein ganz schlechter Deal, aber eben auch kein Knaller.

Smartphone Tarife Callmobile Clever Allnet 2000 Clever Allnet 3000
monatliche Kündbarkeit ja ja
Surfen per HSPA mit bis zu ... 21,6 MBit/s 21,6 MBit/s
Surfen via LTE (siehe Anleitung) nein nein
Highspeed-Volumen / Monat 2000 MB 3000 MB
D-Netz-Qualität
bundesweit telefonieren Flatrate Flatrate
SMS pro Monat Flatrate Flatrate
Preis pro Monat 14.99 € 16.99 €
zum Anbieter






Neue Prepaid-Tarife Callmobile CleverFREE

Seit Herbst 2016 bietet Callmobile einen neuen Prepaid-Tarif fürs Smartphone namens „cleverFREE“. Vertrieben werden die Startersets aber offensichtlich nur über Partnermärkte, wie Saturn und Mediamarkt. Denn im Internet hier unter www.callmobile.de, können die Prepaid-Pakete nur aktiviert und nicht direkt bestellt werden. Zudem findet sich auf der Rückseite ein Hinweis „Hier im Shop den cleverFREE-Basis-Tarif kaufen“. Das Angebot gleicht einem übersichtlichen Baukastensystem. Der Grundtarif ohne Grundgebühr oder Vertragslaufzeit rechnet Minutenweise für 9 Cent ab, gleiches gilt für SMS. Internet ist aber hier noch nicht enthalten und muss als Option gebucht werden. Für Neukunden sind wie üblich 10 € Startguthaben inklusive. Das Set kostet 9.99 €.

CleverFree Callmobile Starterkit

Welche Optionen gibt es bei Clever-Free?

Die Preisgestaltung ist wirklich löblich transparent. Sowohl für Internet, Telefon und SMS können je drei Kontingente separat gebucht werden. Und zwar zu 100, 300 oder 500 Einheiten die je 2 €, 4 € bzw. 8 € kosten. Bucht man also beispielsweise zum 9 Cent Basistarif 300 MB (4 €) und 100 Minuten (2 €) Telefonie, kostet das ganze 6 € monatlich.



Über welches Netz läuft CleverFree?

Wie der rechte Screenshot zeigt, setzt callmobile hier endlich wieder wie früher auf das Netz der Telekom. LTE ist leider nicht möglich, man surft im 3G-Netz mit maximal HSDPA+ 7,2 Mbit pro Sekunde. Nicht viel also. Hier ist man mit anderen Prepaid-Tarifen heute schon deutlich besser (und mit LTE) aufgestellt.

Wie läuft die Aktivierung ab?

Ganz einfach. Unter www.callmobile.de/aktivierung die persönlichen Daten eingeben und das präferierte Optionsmodell wählen. Wer sich hier nicht festlegen möchte, kann im persönlichen Bereich natürlich später jederzeit Optionen zu- oder weg buchen.


Ist da wer? Kontakt schwierig bis unmöglich…

Einen Emailkontakt sucht man auf der Callmobile-Homepage leider vergebens. Auch ein Anruf bei der Bestellhotline (wohlgemerkt keine Servicehotline) brachte keinen Erfolg. Selbst nach 10 Minuten kam keine Verbindung zu einem Callcenter-Mitarbeiter zustande. Eine Presseecke gibt’s schon garnicht. Sehr unprofessionell! Auch unsere ersten Erfahrungen 2 Jahre zuvor waren eine Katastrophe und suchten seines gleichen. Das riecht geradezu nach leisem Markentod. Dennoch wollen wir der Vollständigkeit halber noch einmal hier die aktuellen Postpaid-Tarife vorstellen.


Keine reinen Surftarife (mehr) verfügbar

callmobile Starterset
Lange Zeit konnte man bei callmobile noch Tarife exklusiv zum surfen und ohne Telefonie bestellen. Doch auch „cleverSURF“ wurde bereits aus dem Angebot gestrichen. Das Bild rechts zeigt noch das alte Starterkit samt UMTS-Surfstick (XSStick P10), welches einst für rund 20 € zu haben war. Schade eigentlich!

Alternativen zu callmobile

Es gibt leider nicht sehr viele Faktoren, die aktuell für Callmobile sprechen. Die meisten Prepaid-Anbieter bieten heute schon LTE und mehr Leistung fürs gleiche Geld. Auch in Punkto Service sollte man nicht zu viel erwarten wie es scheint…

FAQ - häufige Fragen

Wird die SIM bei Nichtnutzung abgeschaltet?
Ja, leider gehört callmobile zu den „Abschaltern“. Wer 15 Monaten keine Aufladung auf das Prepaid-Konto durchführe oder einen der Postpaid-Tarife nutzte, wird einfach abgeschaltet.

Wie aktiviere ich meine SIM-Karte?
Neukunden müssen diese noch einmalig unter www.callmobile.de/aktivierung die SIM freischalten lassen. Dann dauert es bis zu 24 Stunden, bis diese einsatzbereit ist. In unserem Test stand die Verbindung aber bereits nach nicht einmal 2 Stunden. Sehr gut!

Gibt es wie bei anderen Anbietern spezielle International-Tarife für den Urlaub?
Leider nein!

Wie lautet die Nummer der Service Hotline?
Der Service ist (theoretisch) unter 040 34 8585 310 erreichbar. Mo-Fr 8-20 Uhr und Sa. 9 - 17:30 Uhr.

Weiterführendes

» Wo gibt’s Prepaid mit LTE?
» LTE-Datentarife
» Wie schnell ist LTE eigentlich?




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info