Speedbox-Router Serie von der Telekom im Überblick

Worin unterscheiden sich die Boxen für 4G/5G im Einzelnen?


aktueller Telekom Speedbox 4G-Router
Die Deutsche Telekom bietet eine interessante Alternative für stationäre Internettarife übers Festnetz. Mit den „Speedbox Tarifen“ können Sie den Breitbandzugang überall mit hinnehmen. Egal ob Büro, Zuhause, Ferienhaus oder Campingplatz – schnelles WLAN ist immer mit dabei.

Grundlage dafür bilden die gleichnamigen „Speedbox Router“. Von denen gab es nun mittlerweile (2022) schon mehrere Modelle – insgesamt fünf! Zudem bietet die Telekom zurzeit alleine drei verschiedene Varianten zu den Speedbox-Paketen. Eines speziell für LTE und zwei wenn auch Zugriff aufs 5G-Netz gewünscht ist.

Im Folgenden haben wir daher zum besseren Überblick einmal alle Modelle zusammengefasst und gegenüber gestellt. Im Telekomshop sind dabei nur noch die aktuellen (fett markiert) Modelle verfügbar. Die alten können ggf. noch über Ebay & Co. gekauft werden.


Hinweis: Hier gehts es speziell um die Router, die zusammen mit den Speedbox-Tarifen angeboten werden/wurden. Zuvor hatte die Telekom eine Zeit lang noch gleichnamige Geräte mit gleichem Namen im Angebot (wie dieser), allerdings ohne diese Tarife...

Version Support Frequenzen Kategorie max. Down/Up ext. Antenne Release unsere Wertung mehr Infos
Speedbox LTE 1 LTE siehe Text LTE CAT6 300 | 50 MBit/s ja Q1 2019 » Details
Speedbox LTE 2 LTE siehe Text LTE CAT6 300 | 50 MBit/s ja Q4 2020 » Details
Speedbox 5G LTE & 5G siehe Text LTE CAT19 & 5G 3200 | 200 MBit/s nein Q4 2020 » Details
Hyperbox 5G LTE & 5G siehe Text LTE CAT20 & 5G 3300 | 255 MBit/s ja Q4 2021 -
Hypermobil 5G LTE & 5G siehe Text LTE CAT20 & 5G 3300 | 255 MBit/s ja Q4 2021 -


Tipp: Jetzt hier auf www.telekom.de/speedbox Telekom Speedbox-Tarife bestellen!

Speedbox 2 (aktuelles Modell seit Ende 2021): Die neuste Speedbox 2 für LTE wurde Ende 2020 ins Programm aufgenommen und löste den alten Cube von Huawei (siehe unten) ab. Dabei blieb von den Eckdaten weitestgehend alles gleich. Daher 4G CAT6, WIFI 5 und zwei TS-9 Ports auf der Rückseite für externe Antennen. Und die Frequenzen? Hier werden B1 (2100 MHz), B3 (1800), B7 (2600), B8 (900), B20 (800), B28 (700) und B38 unterstützt. » mehr Eckdaten » Testbericht zum Homespot 2 lesen

Hyperbox & Hypermobil: Ende 2021 verabschiedete sich die Telekom dann vom CPE 2 Pro und führte zwei neue 5G-Modelle ein. Diesmal vom Hersteller ZTE. Diese tragen zwar diesmal nicht offiziell den Zusatz „Speedbox“ sondern „Hyper“, werden aber mit den Speedbox-Tarifen vertrieben. Da wäre zunächst die Hyperbox (ZTE MC801A), welche vor allem für den stationären Betrieb gedacht ist. Alternativ für unterwegs steht noch die der „Hypermobil“ (MU5001) zur Wahl. Beide werden mit dem gleichen Mobilfunkchip X55 von Qualcomm befeuert, so dass im 5G-Netz theoretisch bis zu 3,3 GHz möglich wären. Realistisch sind aber eher 1-1,5 GBit/s. Abgerundet werden beide Router mit starkem WIFI 6 und zwei Anschlüssen für externe Antennen (TS-9). Supportete 5G-Bänder: n1/n3/n7/n28/n38/n78.


Speedbox 5G:

Kurz nachdem die Dt. Telekom im Sommer 2019 die ersten Mobilfunkstationen mit 5G in Betrieb genommen hatte, konnten auch die Speedbox-Tarife optional mit 5G gebucht werden. Als erstes schickte die Telekom dafür den Huawei CPE 2 Pro ins Rennen – auch Speedbox 5G genannt. Dank schnellem CAT19 Modem, war theoretisch sogar Gigabit LTE möglich, obgleich natürlich die Datenrate im Telekomnetz auf 300 MBit begrenzt ist. Tatsächlich konnte die Gigabitmarke aber nur mit 5G überwunden werden. Huaweis 5G-Router war sogar schon für WIFI 6 ausgelegt. 5G-Bänder: n1/n7/n28/n38/n40/n41/n77/n78 (NSA) + n3/n8/n84 bei 5G SA » mehr Eckdaten


Speedbox 1:

erster Speedbox 4G-Router von der Telekom
Speedbox 1: Die allererste Speedbox für die gleichnamigen Tarife startete Anfang 2019. Der Router stammte von Huawei (Huawei B529s-23a), war schwarz und hatte ein Würfelform. Bereit dieses Modell verfügte übrigens über einen Akku für den mobilen Einsatz.

Dank CAT6 Modem war die erste Speedbox für bis zu 300 MBit ausgelegt. Es wurden zudem die Frequenzen 800, 900, 1500, 1800, 2100 und 2600 MHz unterstützt. Internet per WLAN war für bis zu 64 Nutzer über WIFI 5 möglich.
» mehr Eckdaten » zum Testbericht


Mehr zum Thema:

» Telekom Speedbox Tarife im Überblick
» Was gibts noch für Heimtarife über LTE?

Bilder: © lte-anbieter.info


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info