« Hardware Übersicht

Router: Telekom Speedbox LTE IV / Huawei B618s-22d


Im November 2017 drückte die Deutsche Telekom erneut einem Huawei-LTE-Router seinen Stempel auf: Die Speedbox LTE IV war geboren. Versierte Netzwerk-Fans erkennen das ursprüngliche Produkt Huawei B618s-22d sofort wieder. An der grundlegenden Hardware des chinesischen Netzwerkgeräts hat der Bonner Konzern kaum etwas geändert, nach wie vor gibt es schnelles mobiles Breitband mit bis zu 600 Mbit/s.

 

Speedbox 4 im Einsatz

 

Features und Eigenschaften der Speedbox LTE IV
Hersteller und Typenbezeichnung:Huawei B618s-22d / Telekom Speedbox LTE IV
Chipsatz:
Balong 75
LTE-Kategorie:
Cat. 11
Downloadrate bis:600 Mbit/s
Uploaddrate bis:50 Mbit/s
unterstützte LTE-Bänder [info]:800, 900, 1800, 2100, 2600 MHz
abwärtskompatibel zu:
HSPA+ (42,2 Mbit/s), UMTS, Edge, GPRS
Support von LTE-Advanced [?]:
ja
MIMO Support:ja 4x4 LTE-MIMO
Anschluss für externe Antenne: ja
Netzwerk | LAN & WLAN
LAN Ports:2
WLAN Standards:WLAN 802.11 a/b/g/n/ac
Wifi-Datenrate max.1900 MBit
5 GHz WLAN Unterstützung:ja
Verschlüsselung:WEP, WPA, WPA2, WPS
WLAN Hotspot Funktion:
ja
Sonstiges
Akku:
kein Akku vorhanden
Abmessung:95 x 95 x 210 mm bei 600 Gramm
USB:ohne (Original von Huawei hat 1x USB-Port)
Speicherkarten-Erweiterung:
nein
Release:
November 2017
Preis:
249 Euro (Stand September 2018)
verfügbar bei:
» Deutsche Telekom in den Data Comfort Tarifen

» Amazon
Infomaterial
Testbericht» zum ausführlichen Testbericht der Speedbox 4
Datenblatt:» hier downloaden (PDF, 190 KB)
ausführliches Handbuch:n.v.

Telekom Speedbox LTE IV – unscheinbarer Quader mit starker LTE-Performance

Im Netzwerkgeschäft kennt sich Huawei bestens aus, deshalb ist es kein Wunder, dass die hiesigen Betreiber oftmals auf Lösungen dieses Unternehmens zurückgreifen. Dank der LTE-Kategorie 11, ist der umgestaltete Router B618s-22d besonders zukunftssicher. Bis zu 600 Mbit/s können im Download erreicht werden, im Upload werden maximal 50 Mbit/s realisiert. Damit auch für guten 4G-Empfang gesorgt ist, integrierte Huawei die Mehrantennentechnik 4×4 MIMO. Sollte dennoch hin und wieder das LTE-Netz streiken, lassen sich die Daten auch via HSPA mit einer Spitzenbandbreite von 42,2 Mbit/s übertragen. Eine Abwärtskompatibilität zum 2G-Funk (GSM / GPRS) sorgt schließlich für den letzten Strohhalm beim Mobilfunk. An LTE-Frequenzbändern deckt die Speedbox LTE IV alle relevanten ab, ob 800, 900, 1.800, 2.100 oder 2.600 MHz.

 

Rückseite der Speedbox 4

 

Weitere Schnittstellen der Speedbox LTE IV

Ein guter LTE-Empfang beim Router ist selbstredend nur die halbe Miete, die Datenpakete müssen auch entsprechend schnell und effizient an die Endgeräte weitergeleitet werden. Mit der Wifi-Anbindung 802.11 ac können Smartphones, Tablets und Notebooks von einer flotten Verbindung profitieren. Dank Dual-Band (2,4 GHz und 5 GHz), sind bis zu 1,9 Gbit/s möglich. Alternativ steht eine Ethernet-Verbindung über zwei Gigabit-fähige LAN-Ports zur Verfügung. In puncto USB hat die Telekom bei seiner Variante ein Upgrade spendiert. Das Ursprungsmodell „Huawei B618s-22d“ kommt lediglich mit einem USB-Anschluss daher, die Speedbox LTE IV wartet hingegen mit zwei Buchsen auf. Telefonieren in hoher Qualität ist mit diesem Router ebenfalls machbar. Eine Telefonanlage gibt es zwar nicht, dafür ist das Netzwerkgerät aber VoLTE-kompatibel und kann mit VoIP umgehen. Die Telekomversion (Speedbox 4) ist allerdings um die Telefoiefunktion (samt Anschluss) beschnitten worden. Auch der USB-Port fehlt.

Besonderheiten der Speedbox LTE IV

Sollte der Empfang nicht ausreichend sein, kann sich der Käufer mit einer externen Antennenlösung behelfen. Ein entsprechender Anschluss ist an der Netzbetreiber-Variante des Huawei B618s-22d vorhanden. Schade: Der SIM-Karten-Steckplatz ist etwas veraltet und kommt in der Micro-SIM-Ausführung daher. Gegebenenfalls muss also ein Adapter verwendet werden. Eine integrierte Firewall sorgt für die notwendige Sicherheit, der Router ist über ein Web-Interface konfigurierbar. Die Deutsche Telekom bietet die Speedbox LTE IV zusammen mit seinen Data Comfort Tarifen an.

 

Der Lieferumfang besteht aus einem Steckernetzteil, einem Cat.5e-LAN-Kabel und einer Schnellstartanleitung. Die maximale Leistungsaufnahme der Speedbox LTE IV liegt bei 24 Watt. Das Gerät ist für einmalig 249 Euro bei der Telekom erhältlich. Im Einzelhandel kann alternativ die Ausgabe ohne Telekom-Branding (Huawei B618s-22d) ab ca. 270 Euro erworben werden. Die technische Ausstattung ist, bis auf den fehlenden USB-Port und die verfügbare Telefoniefunktion identisch.

Test- und Erfahrungsbericht

Natürlich hat sich die Redaktion von LTE-Anbieter.info das Gerät für Sie genauer angesehen und ausführlich getestet. Was kann die Box und wie schlägt sie sich im Alltag in Punkto LTE, Empfang, WLAN und Handling? Zudem geben wir Tipps für die erste Einrichtung.

Wissenswertes zum Thema:

» hier gehts zur Telekom
» zum Testbericht der Speedbox IV


 Sei der erste, der das 4G-Gerät teilt!

Router: Telekom Speedbox LTE IV / Huawei B618s-22d: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Vom: 26 Apr 2018 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, Huawai, Router, Telekom | Schlagwörter: , , , , , , , , , ,


3 Responses to “Router: Telekom Speedbox LTE IV / Huawei B618s-22d”

  1. Horst Blass sagt:

    um die Verwendbarkeit in einem Wohnmobil zu beuteilen fehlen Angaben zur Stromaufnahme und Betriebsspannung (also hinter dem 230 Netzteil).

  2. Horst Blass sagt:

    Ich habe gelesen, dass das Huawei Originalgerät einen USB Stromanschluss hat und habe es als Original bestellt.

  3. Horst Blass sagt:

    Es ist übrigens ein 12 Volt 2A Netzteil für 230 Volt, die Leistung ist kleiner als 24 Watt, schrieben Sie ja.

Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz