« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Samsung Galaxy A5

Jahrelang wurden Samsung-Smartphones wegen ihrer Leistungsfähigkeit gelobt, aber wegen ihres billig wirkenden Plastik-Images kritisiert. Mit dem Galaxy Alpha mit Alurahmen wagten die Südkoreaner dann den ersten Schritt in Richtung höherwertiges Design. Jetzt macht Samsung Nägel mit Köpfen: Das Galaxy A5 verfügt über einen kompletten Metall-Unibody.

 

Features und Eigenschaften des Galaxy A5
Bezeichnung & HerstellerGalaxy A5 von Samsung (2015)
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)1,2 GHz Quad-Core (4 Kerne)
CPU BezeichnungQualcomm Snapdragon 410
Arbeitsspeicher2 GB
interner Speicherplatz16 GB (via Micro-SD-Karte um 64 GB erweiterbar)
BetriebssystemAndroid KitKat 4.4.4
Display Größe; Auflösung5 Zoll Super-AMOLED-Display mit 720 x 1.280 Pixeln (294 ppi)
Kamera (Back und Front)13 MP hinten / 5 MP vorne
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 800 / 1800 / 2600 MHz
Support von LTE-Advanced
nein
Support folgender LTE Kategorien
CAT4
beherrscht VoLTEnein
W-LANja, 802.11a/b/g/n bei 2,4 und 5 GHz
Bluetoothja, Version 4.0
sonstige StandardsGPRS; EDGE; UMTS; HSPA; HSPA+
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenMetallgehäuse; Miracast & WiFi-Direct; Sprach- und Gestensteuerung
Speicherkarte | SIM-Format
Micro-SD | Nano-SIM
Akku2.300 mAh (nicht austauschbar)
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)123 g / 139,3 x 69,7 x 6,7 mm
Handbuch downloaden» hier Handbuch downloaden (PDF, 5,78 MB)
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandNovember 2014
Preis / UVP~ 400 € ohne Vertrag

Technische Features

Das Gehäuse aus Aluminium macht das Galaxy A5 nicht nur schick, sondern auch stabil; dennoch ist es mit nur 123 Gramm sehr leicht. Der Rahmen um das 5 Zoll große Display ist angenehm schmal, sodass insgesamt ein hochwertiger Eindruck entsteht. Der Bildschirm löst jedoch nur mit 720 x 1.280 Pixeln auf, was bei dieser Größe eine unterdurchschnittliche Pixeldichte von 294 ppi ergibt.

 

Zeigt das Display also in puncto Schärfe bei genauem Hinsehen einige Schwächen, sind Farben und Kontrast des Galaxy A5 jedoch dank Super-AMOLED-Technik nicht zu bemängeln. Dazu lassen sich softwareseitig automatische Optimierungen einstellen, sodass sich Farben, Schärfe oder Helligkeit der Umgebung oder dem dargestellten Bildschirminhalt anpassen.

LTE Cat4 mit 150 Mbit/s

GALAXY A5

Bei den Verbindungsmöglichkeiten bietet das Samsung Galaxy A5 gute, wenn auch nicht maximale Performance. Ein LTE-Modul der Kategorie 4 ermöglicht mit entsprechendem Tarif (und Nano-SIM) Downloadgeschwindigkeiten bis zu 150 Mbit/s. LTE Cat6 wie beim Galaxy Alpha, S5 LTE+ oder den beiden Phablets Note 4 und Note Edge unterstützt das A5 aber nicht.

 

Auch beim WLAN muss man mit 802.11a/b/g/n vorlieb nehmen, WLAN-ac wird nicht unterstützt. Dafür beherrscht das Galaxy A5 WiFi-Direct und Miracast zur Verbindung mit anderen Geräten. Bluetooth 4.0 und NFC sind ebenfalls an Bord, DLNA allerdings nicht. Das Galaxy A5 kommuniziert übrigens auch mit Samsungs Wearables wie der Smartwatch Gear, dem Headset Gear Circle und dem Fitnessarmband Gear Fit.

Selfie-Kamera und erweiterbarer Speicher

Neben der Hauptkamera, die mit 13 Megapixeln auflöst, hat Samsung die Frontkamera vor allem für Selfie-Freunde konzipiert. Sie liefert Selbstporträts mit bis zu 5 MP und kann der Einfachheit halber auch mit einem Sprachbefehl oder einer Handgeste ausgelöst werden. Für Gruppenselfies gibt es einen Weitwinkelmodus. Dazu bietet Samsungs Kamera-App wie üblich etliche Einstellmöglichkeiten, mit denen sich schönere Fotos produzieren lassen – wenn man etwas Geduld mitbringt.

 

Als Betriebssystem ist die neueste Android-Version KitKat 4.4.4 installiert, überzogen von Samsungs Nutzeroberfläche TouchWiz, die jetzt aufgeräumter wirkt als zuvor. Als Steuereinheit dient ein Snapdragon 410 von Qualcomm. Die vier Kerne des Mittelklasse-Prozessors takten mit je 1,2 GHz. Dazu gibt es 2 GB Arbeitsspeicher sowie 16 GB intern. Im Gegensatz zu z.B. Apple oder HTC, hat es Samsung geschafft, im Metallgehäuse des Galaxy A5 einen Micro-SD-Kartenschacht unterzubringen, sodass der Speicher per Karte um bis zu 64 GB erweitert werden kann.

Akku nicht wechselbar

Der Akku des A5 ist mit 2.300 mAh durchschnittlich dimensioniert. Samsung verspricht bis zu 8 Stunden Internetnutzung im LTE-Netz bzw. 11 Stunden im WLAN. Mit einem „Ultra-Energiesparmodus“ soll das Smartphone noch länger durchhalten. Nachteil jedoch gegenüber vielen anderen Galaxy-Modellen: Der Akku ist – wohl wegen des Alu-Unibodys – nicht wechselbar.

Verfügbarkeit & Preis

Das Samsung Galaxy A5 ist in den Farben Schwarz, Weiß, Silber und Gold verfügbar, die UVP liegt bei 399 Euro. Mit und ohne LTE-Tarif, mit geringer Zuzahlung oder monatlicher Rate ist das A5 auch bei den Anbietern Deutsche Telekom, Vodafone und O2 zu finden. Wer es etwas kleiner mag, findet in Samsungs A-Serie übrigens auch das Schwestermodell Galaxy A3 mit 4,5-Zoll-Display und etwas abgespeckter Ausstattung für 299 Euro.

Fazit

Samsungs erstes „Full Metal Smartphone“ gehört von der Ausstattung her in die Mittelklasse. Sein Alugehäuse und die gute Verarbeitung, gepaart mit dem geringen Gewicht, machen aus dem Galaxy A5 ein schickes Gerät für Nutzer, die technisch keine High-End-Werte erwarten. Der Preis von knapp 400 Euro ist noch akzeptabel, auch wenn die Konkurrenz aus China hier teils deutlich unterbietet.

 

» neue LTE-Smartphones im Überblick
» Tarife für mobiles LTE vergleichen

Bild: Samsung Presse


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 26 Nov 2014 | Kategorie: Anbieter, Hersteller, O2, Samsung, Smartphone, Telekom, Vodafone | Schlagwörter: , , ,


Wie finden Sie das Gerät?




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info