« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Google Pixel (XL)

Das Google Pixel und sein großer Bruder Google Pixel XL wurden im Oktober 2016 vorgestellt. Mit diesen Smartphones wurde das Ende der als „Nexus“ vermarkteten Handys eingeleitet, was einige Änderungen mit sich bringt. Gemäß dem Slogan „made by Google“, tritt der Auftragsfertiger in den Hintergrund und das Gerät wird stärker beworben. Die Hardware orientiert sich an der Oberklasse.

 

Google Pixel Smartphone

Google Pixel in Weis und Schwarz | Bild: Google

Features und Eigenschaften des Pixel (XL)
Bezeichnung & HerstellerPixel (XL) von Google (gefertigt von HTC)
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64-Bit-Quad-Core 2 x 2,15 GHz + 2 x 1,6 GHz
CPU BezeichnungQualcomm Snapdragon 821
Arbeitsspeicher4 GB RAM
interner Speicherplatz32 GB oder 128 GB
BetriebssystemAndroid 7.1 Nougat
Display Größe; Auflösung5 Zoll (1.920 x 1.080) / 5,5 Zoll (2.560 x 1.440) (XL)
Kamera (Back und Front)12 Megapixel, 8 Megapixel
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 700, 800, 850, 900, 1700, 1800, 2100, 2600 MHz
Support von LTE-Advanced
ja
Support folgender LTE Kategorien
CAT12
beherrscht VoLTEja
W-LANWiFi 802.11a/b/g/n/ac/ad
Bluetoothja, Version 4.2 LE
sonstige StandardsGPRS; EDGE; UMTS; HSPA; HSPA+, NFC
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenFingerabdrucksensor
Speicherkarte | SIM-Format
kein Kartenschacht| Nano-SIM
Akku2.770 / 3.450 (XL) mAh Lithium-Ionen
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)143 g; 143,8 x 69,5 x 8,5 mm (Pixel)
Handbuch downloaden» online nicht verfügbar
Verfügbarkeit und Preis
Release in Deutschland04.10.2016
Preis / UVP~ 759 € ohne Vertrag (Pixel 32 GB)
angeboten bei» mit LTE z.B. bei Deutsche Telekom

Technische Features

Als erste Smartphones nutzen die Google Pixel den neuen Qualcomm-Chipsatz Snapdragon 821. Hierbei handelt es sich um einen Quad-Core-Prozessor, der sich aus zwei Kyro-Kernen mit 2,15 Gigahertz und zwei weiteren mit 1,6 Gigahertz zusammensetzt. Als Grafikchip kommt der Adreno 530 zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher misst 4 GB RAM, der interne Datenplatz je nach Wahl 32 GB oder 128 GB. Einen microSD-Kartenschacht sucht man – wie zuvor schon bei der Nexus-Reihe – vergebens. Beide Smartphones sind gegen Staub und Spritzwasser geschützt.

Die Unterschiede zwischen Google Pixel und Google Pixel XL

Wie die Namensgebung bereits suggeriert, handelt es sich bei der normalen Ausgabe um ein Smartphone und bei der XL-Variante um ein Phablet. Die Standardausführung des Google Pixel verfügt über ein 5 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Bildpunkte). Der Akku kommt mit einer Kapazität von 2.770 mAh daher. Das Google Pixel XL wartet hingegen mit einem 5,5 Zoll messendem 2K-Bildschirm (2.560 x 1.440 Bildpunkte) auf. Außerdem wurde ein stärker aufladbarer Accu mit 3.450 mAh verbaut. Die restlichen Spezifikationen der beiden Mobilgeräte gleichen sich.

Funkfahrpark des Google Pixel (XL)

Auch im Snapdragon 821 kommt das populäre Modem Qualcomm X12 LTE zum Einsatz. Hier gibt es 4G vom feinsten, nämlich Cat. 12 beim Download und Cat. 13 beim Upload. Rein theoretisch können die Pixel-Smartphones also mit bis zu 600 Mbit/s im Download und maximal 150 Mbit/s im Upload umgehen. VoLTE wird ebenfalls unterstützt und bei Bedarf funken die Mobilgeräte im unlizenziertem LTE (LTE-U). Der Zugang zum WLAN wird nicht nur über 802.11ac gewährt, sondern auch über 802.11ad über 2×2 MU-MIMO-Mehrantennentechnik. Des Weiteren gibt es Bluetooth 4.2 LE, A-GPS und NFC zu verzeichnen.

Ist Pixel das bessere Nexus?

In erster Linie strebt Google mit der neuen Produktreihe einen Imagewechsel bei seinen Smartphones an. Bisher waren die Auftragsfertiger zu einem Großteil im Fokus der Öffentlichkeit und schmückten sich damit, ein neues Nexus entworfen zu haben. Auch mit Pixel gibt das Unternehmen die Fertigung ab, nimmt aber besonders viel Einfluss auf das Design und die Hardware. Schon der Slogan „mady by Google“ soll verdeutlichen, dass diese Handys eigene Produkte sind. Außerdem wird das Pixel stärker beworben, beispielsweise auch mit Fernseh-Werbespots in Deutschland. Somit positioniert der Konzern seine Smartphones stärker gegen Wettbewerber wie Apple und Samsung. Die Hardware scheint zudem ausgereifter als bei den Nexus-Modellen.

Google kassiert viel Lob für die Pixel-Kamera

Hardware und Display können noch so gut sein, wenn die Kamera nichts taugt, springt ein Großteil der Konsumenten ab. Deshalb warb der Suchmaschinen-Gigant bei der Präsentation auch selbstbewusst mit einer DxOMark-Wertung von 89 Punkten. Das ist die bislang beste Note, die die Kamera-Experten für eine Smartphone-Optik vergeben haben. Die Hauptkamera löst mit 12,3 Megapixeln auf und verfügt über eine Blende von f/2.0 sowie einen neuartigen Bildstabilisator, der das Gyroskop des Mobilgeräts nutzt. Des Weiteren kommen ein Phasen- und ein Laser-Autofokus zum Einsatz. Die Selfie-Kamera liefert 8 Megapixel und eine Blende von f/2.4.

Verfügbarkeit und Preis

So manche Kinnlade fiel bei der Bekanntgabe der UVP nach unten, denn die günstigste Variante (5 Zoll und 32 GB) schlägt mit 759 Euro zu Buche. Wer das Google Pixel mit 128 GB möchte, muss 869 Euro hinblättern. Für 899 Euro gibt es das Pixel XL mit 32 GB und die magische 1.000-Euro-Grenze wird mit dem Pixel XL 128 GB (1.009 Euro) gesprengt. Durch einen Exklusiv-Deal sind die Smartphones derzeit mit Vertrag nur bei der Deutschen Telekom hier unter www.telekom.de verfügbar (mit Onlinevorteil). Dort geht es ab 49,46 Euro (MagentaMobil S) mit einer Allnet-Flat für SMS und Telefonate samt 1 GB Highspeed-LTE los. Bei diesem Tarif werden einmalig 99,95 Euro für das Google Pixel fällig. Die Zuzahlung für das Google Pixel XL bei gleichen Konditionen beträgt 199,95 Euro. Selbstredend kann man auch einen anderen MagentaMobil-Tarif mit mehr Datenvolumen zum Smartphone ordern. Ohne Vertrag können die Pixel-Handys zu den oben genannten Preisen bei der Telekom oder bei Google selbst erworben werden.

Fazit

Das Pixel bringt viel Veränderung, sowohl für Google selbst, als auch für die Konsumenten. Das Handy wird als Premium-Produkt beworben, das mit allerneuster Software (Android 7.1 Nougat) daherkommt. Die Hardware, insbesondere das schnelle LTE und die gelungene Kamera, begeistern, jedoch müssen die Kunden für diesen Luxus tief in die Tasche greifen.

 

» hier LTE-Tarife vergleichen
» mehr Smartphones


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 10 Okt 2016 | Kategorie: Anbieter, Hersteller, HTC, Smartphone, Sonstige, Telekom | Schlagwörter: , , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz