« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: HMD Global Nokia 5

Das Nokia 5 stellt die Mitte der bisher erschienen Nokia Produktpalette dar. Es besitzt ein großes Display, ein Metallgehäuse und eine ordentliche Technik. Wie sich das Smartphone im Vergleich zu anderen schlägt, haben wir uns genauer angeschaut.

 

Nokia N5

 

Features und Eigenschaften des Nokia 5
Bezeichnung & HerstellerNokia 5 von HMD Global
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64 -Bit Architektur Octacore (acht Kerne) bis zu 1,4 GHz
CPU BezeichnungSnapdragon 430
Arbeitsspeicher2 GB RAM
interner Speicherplatz16 GB
BetriebssystemAndroid 7.1.1
Display Größe; Auflösung5,2 Zoll IPS, 1280 x 720 Pixel
Kamera (Back und Front)13 Megapixel , 8 Megapixel
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 800/900/1800/2100/2600 MHz
Support von LTE-Advanced
nein
Support folgender LTE Kategorien
CAT 4
beherrscht VoLTEja
W-LANWiFi 802.11 a/b/g/n/ac
BluetoothVersion 4.2
sonstige StandardsGPRS; EDGE; UMTS; HSPA; HSPA+, GPS

sonstige Eckdaten:
Besonderheitenpures Android, Corning Gorilla Glass
Speicherkarte | SIM-Format
Ja | Nano-Sim
Akku3000 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)Noch nicht bekannt, 149,7 x 72,5 x 8,05 mm
Handbuch downloaden» Bedienungsanleitung zum Nokia 5 hier laden (PDF)
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandJuli 2017
Preis / UVP~200 € ohne Vertrag
angeboten bei» u.a. hier bei Amazon

Gehäuse und Aussehen

Die Ähnlichkeit zum Nokia 3 ist unübersehbar. Ein großes Display, drei Softkeys für die Bedienung unten und oben die Frontkamera sind eine Gemeinsamkeit. Auf der Rückseite fallen, ebenso wie beim kleinen Bruder, der Nokia Schriftzug und die Kamera ins Auge. Kommen wird das Nokia 5 in vier verschiedenen Farben für jeden Geschmack.

Eingebaute Technik, Display und Kamera

Bei den Innereien hört die Ähnlichkeit zum Nokia 3 auf. Statt einem Prozessor von Mediathek setzt der Hersteller HMD im Nokia 5 auf eine Recheneinheit von Qualcomm. Der eingebaute Snapdragon 430 ist allerdings ein Modell, welches für Einsteigergeräte gedacht ist. So besitzt die CPU des Smartphone zwar acht Kerne, dafür takten jene nur bis 1,4 GHz und werden von Snapdragon-Prozessoren der 600er-Serie um Weiten überholt. Als Leistungsreserve stehen dem Nokia 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Zusätzlich trägt eine Adreno 505 GPU zur grafischen Performance bei.

 

Dass HMD hier keine stärkere CPU verbaut, könnte neben den hohen Lizenzkosten der Marke Nokia, noch zwei weitere Gründe haben: Kleinere CPUs sind in der Regel nicht nur kostengünstiger, sondern auch energiesparender. Zum einen könnte eine stromsparende Reicheneinheit dem Akku mit 3000 mAH Kapazität sehr zu Gute kommen. Andernfalls sind Panels mit hohen Auflösungen bei vielen Smartphones ein ziemlicher Energie- und Leistungsverschwender.

 

Hier soll das Nokia 5 mit nachfolgender Lösungen gegen immun sein: Zwar ist das Display mit 5,2 Zoll Diagonale minimal größer als das Display des kleinen Bruders, allerdings ist die Auflösung gleich geblieben, sodass der Prozessor des Nokia 5 “nur” eine HD-Auflösung, also 1280 x 720, anheizen muss. Da haben andere Smartphones mit der gleichen Displaygröße meistens eine Full-HD-Auflösung. Immerhin hat HMD dem Nokia 5 einen IPS-Bildschirm spendiert, was die Bildqualität etwas verbessern sollte. Gegen Kratzer und Einwirkungen von außen soll eine Beschichtung aus Corning Gorilla-Glas helfen.

 

Zur Anfertigung von Fotos und Videos stehen dem Anwender zwei Kameras, eine vorn und eine hinten, zur Verfügung. Vorne gibt es mit 8 Megapixel Auflösung die Möglichkeit, hochauflösende Selfies von sich aufzunehmen. Hinten kann das Smartphone auf eine Linse mit 13 Megapixel Auflösung zurückgreifen. Beiden Kameras gemein ist die weite Blendenöffnung von f/2.0 und einer Pixelgröße von 1,12 µm. Für die Ausleuchtung von dunklen Motiven ist hinten zusätzlich ein Dual-LED-Blitz angebracht. Alle Dateien und das Betriebssystem werden auf 16 GB internem Speicher gelagert. Sollte dieser nicht ausreichen, hat der Benutzer die Möglichkeit, eine Speicherkarte mit bis zu 128 GB zur Erweiterung zu benutzen.

Konnektivität und Software

Mit zahlreichen Funkstandards an Bord, ist das Nokia 5 zur umfangreichen Kommunikation mit dem Internet und anderen Geräten befähigt. Zur Disposition stehen die üblichen Standards wie Bluetooth in der Version 4.1, WLAN nach a/b/g/ ac, NFC und GPS. Neben bewährten Mobilfunkstandards wie GSM und 3G, unterstützt das Smartphone ebenso LTE. Da das Gerät auch in Deutschland erscheint, werden alle inländisch verwendeten LTE-Frequenzen unterstützt.

 

Aufgrund der unglücklichen Wahl des Prozessors, sind durch die Unterstützung von LTE Cat4 “nur” Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s im Download drin. Dies spielt zwar für die Mehrheit aller Anwender erstmal keine Rolle, allerdings macht sich dieses Limit schnell bemerkbar, wenn entsprechende Netzabdeckung sowieTarif vorhanden sind und es um den Download großer Dateien geht. Zumindest unterstützt das Funkmodem der CPU VoLTE, wobei es auch an dieser Stelle von der Freischaltung innerhalb des verwendeten Funknetzes abhängt, ob VoLTE wirklich benutzt werden kann.

Verfügbarkeit

Der Marktstart erfolgte nicht wie geplant im Frühling, sondern etwas später als gedacht im Juni 2017. Das Nokia N5 ist seither mit Android 7.1 in den Farben Schwarz, silber / Weiß, Blau und Kupfer erhältlich. Der UVP beträgt 209 Euro.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Tarife vergleichen
» Marktübersicht LTE
» LTE Smartphones im Überblick

Quelle & Bild: Nokia

 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
Smartphone: HMD Global Nokia 5: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Votes.
Loading...
Vom: 05 Mrz 2017 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, Nokia, Smartphone | Schlagwörter: , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info