« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: HTC U12 life

HTC präsentiert auf der IFA 2018 in Berlin mit dem U12 life ein schickes Mittelklasse Smartphone, welches unter anderem mit seiner gelungen Optik aus der Menge heraussticht. Für alltägliche Aufgaben steht ausreichend Leistung zur Verfügung. Die rückseitige Bestückung mit zwei Kameras weiß in dieser Preisklasse zu gefallen.

 

Features und Eigenschaften des U12 life
Bezeichnung & HerstellerHTC U12 life
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64-Bit Octa-Core (acht Kerne) bis zu 1,8 GHz
CPU BezeichnungQualcomm Snapdragon 636
GPUQualcomm Adreno 509
Arbeitsspeicher4 GB
interner Speicherplatz64 GB
BetriebssystemAndroid 8.1 Oreo
Display Größe; Auflösung6 Zoll, 2.160 x 1.080
Kamera (Back und Front)16 + 5 MP, 13 MP
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 700, 800, 850, 900, 1500, 1700, 1800, 1900, 2100, 2300, 2600 MHz
Support von LTE-Advanced
ja
Support folgender LTE Kategorien
CAT11
beherrscht VoLTEja
W-LANWiFi 802.11 a / b / g / n / ac
BluetoothVersion 5.0
sonstige StandardsGPRS, EDGE, UMTS, HSPA, HSPA+, GPS, NFC
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenStereolautsprecher, Klinkenbuchse, Dual Kamera
Speicherkarte | SIM-Format
Nano-SIM / microSD
Akku3.600 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)175 g, 158,5 x 75,4 x 8,3 mm
Handbuch runterladen» Bedienungsanleitung zum U12 life hier laden (PDF)
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandOktober 2018
Preis / UVP~ 349 € ohne Vertrag
angeboten bei» u.a. hier bei Amazon

Haptisch keine Spur von Mittelklasse beim U12 life

Besonderen Wert hat der Hersteller auf die Haptik und Optik gelegt. Der Nachfolger des U11 life weiß durch sein aus der Masse herausragendes Design zu gefallen. Das aus Acrylglas gefertigte Gehäuse, entspricht dabei keinesfalls dem Standard in dieser Preisklasse. Das Smartphone liegt gut in der Hand und hinterlässt dabei einen sehr wertigen Eindruck. Man hat durchaus das Gefühl ein Oberklasse-Smartphone in den Händen zu halten.

 

Auch bei dem Display gab sich HTC Mühe. Das 6 Zoll große LTPS-Display kommt nicht ganz an AMOLED-Panels wie bei Samsungs Note9 heran, bietet jedoch eine sichtbar bessere Qualität gegenüber gewöhnlichen LCD-Geräten. Die Farben wirken kräftig und natürlich.
Hierbei wurde absichtlich auf den Notch verzichtet, der immer häufiger anzutreffen ist. Dies begründet HTC damit, dass kaum Inhalte für so eine Aussparung konzipiert werden. Die Ränder an dem Display sind zwar deutlich sichtbar, fallen aber nicht unangenehm groß aus.

Dual Kamera in der Mittelklasse

Noch nicht so häufig befindet sich in Smartphones dieser Preisklasse eine Dual-Hauptkamera. Der Vorgänger musste hier noch mit einem einzelnen 16 MP Sensor auskommen. Hier schließt HTC nun zu Konkurrenten wie z.B. Nokia mit dem 7 Plus auf.

 

Das U12 life hat rückseitig einen 16 Megapixel Sensor bekommen, der mit seiner Offenblende von f/2,0 nicht ganz das technisch machbare ausreizt. Unterstützt wird er von einem 5 Megapixel Modul, welches nur für den Bokeh-Effekt zuständig ist. Ein optischer Zoom ist mit dieser Kombination daher nicht möglich. Die Qualität der Bilder kann sich bei guten Lichtverhältnissen aber durchaus sehen lassen. Gerade die Freistellung durch die Hilfe der zweiten Kamera kommt Portraits zu gute und ist den Softwarelösungen mit nur einem Kameramodul sichtbar überlegen. Auf der Frontseite gibt es beim aktuellen Model etwas weniger Auflösung als beim Vorgänger. Sie sinkt dabei von 16 auf 13 Megapixel.

LTE-Anbindung mit CAT11

Nicht ganz auf der Höhe der Zeit ist der mobile Weg ins Internet. Der verbaute Snapdragon 636 Prozessor unterstützt lediglich LTE nach CAT11. Im Download ist 600 Mbit/s das Maximum. Im Upload stehen 150 Mbit/s zur Verfügung. Positiv ist, dass Voice over LTE (VoLTE) unterstützt wird.
Verbindet man sich mit dem WLAN, steht aber alles zur Verfügung, was man benötigen könnte. Gefunkt wird sowohl bei 2,4 als auch 5 GHz und dabei in allen geläufigen Standards nach 802.11 a / b / g / n / ac. Dabei muss auch nicht auf Wifi-Calling verzichtet werden. Wie bereits beim Vorgänger, steht auch in der aktuellen Version Bluetooth 5.0 zur Verfügung. Der Nutzung von z.B. Google Pay steht nichts im Wege, denn NFC ist ebenfalls mit dabei.

Das Rechenwerk und seine Assistenten

Als Prozessor kommt der Snapdragon 636 von Qualcomm zum Einsatz, den man aus ähnlich ausgestatten Geräten kennt. Er liefert zusammen mit der Adreno 509 GPU auch für das eine oder andere Spielchen genug Leistung, ohne dabei die Anspruchsvollsten Titel mit maximalen Details zu bewältigen. Der Arbeitsspeicher ist im Vergleich zum Vorjahr von 3 auf 4 GB angestiegen. Der Massenspeicher wuchs von 32 auf 64 GB. Die Variante mit 128 GB wird in Europa nicht angeboten. Bei dem Dual-SIM Slot muss man sich entscheiden, ob man eine zweite SIM nutzen möchte, oder doch lieber den Speicherplatz mit einer Micro-SD Karte ergänzt. Mit einer Akkuleistung von .3.600 mAh ist das U12 life vorbildlich ausgerüstet. Damit kommt man auch bei intensiverer Nutzung bequem durch den Tag. Neu hinzugekommen ist die 3,5 mm Klinkenbuchse für Kopfhörer. Wer den Ton lieber über die Lautsprecher ausgeben möchte wird die Stereolautsprecher zu schätzen wissen. Ausgeliefert wird das Gerät anfangs mit Android 8.1, wobei hier das Update auf Android 9.0 alias Pie zeitnah folgen soll.


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 08 Sep 2018 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, HTC, Smartphone | Schlagwörter: , , , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz