« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Sony Xperia X Performance

Sony krempelt 2016 sein Smartphone-Portfolio um, legt die Xperia-Z-Reihe auf Eis und führt die neue Xperia-X-Linie ein. Das Xperia X Performance stellt hierbei die Speerspitze der neuen Modelle dar. Im Vergleich zum Namensvetter Xperia X, gibt es einen schnelleren Chipsatz, mehr LTE-Geschwindigkeit, einen Staub- und Wasserschutz und etwas mehr Akkukapazität.

 

Features und Eigenschaften des Xperia X Performance
Bezeichnung & HerstellerXperia X Performance von Sony
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64-Bit-Architektur Quad-Core (vier Kerne) 4 x 2,15 GHz
CPU BezeichnungQualcomm Snapdragon 820
Arbeitsspeicher3 GB RAM
interner Speicherplatz32 GB
BetriebssystemAndroid 6.0 Marshmallow
Display Größe; Auflösung5,0 Zoll Triluminos-LCD, 1.920 x 1.080 Pixel (534 ppi)
Kamera (Back und Front)23 Megapixel, 13 Megapixel
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 700, 800, 850, 900, 1800, 2100, 2600 MHz
Support von LTE-Advanced
ja
Support folgender LTE Kategorien
CAT9
beherrscht VoLTEja
W-LANWiFi 802.11a/b/g/n/ac
Bluetoothja, Version 4.2
sonstige StandardsGPRS; EDGE; UMTS; HSPA; HSPA+
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenStaub- und Wasserschutz
Speicherkarte | SIM-Format
microSD | Nano-SIM
Akku2.700 mAh Lithium-Ionen
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)164 g; 143,7 x 70,4 x 8,6 mm
Handbuch downloaden» hier Bedienungsanleitung runterloaden (PDF, 1,5 MB)
Testbericht» hier gehts zum ausführlichen Testbericht
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandJuni 2016
Preis / UVP699 € UVP, 599 € ohne Vertrag

Technische Features

Der im normalen „X“ verbaute Chipsatz Snapdragon 652 ist zwar nicht schlecht, zieht allerdings nicht die Hardware-Enthusiasten in den Bann. Das Oberklassemodell Snapdragon 820 im Performance-Modell hat da schon deutlich mehr Leistung unter der Haube. LTE CAT9 anstatt LTE CAT7 klingt ebenfalls besser und den Staub- und Wasserschutz haben vermutlich einige Käufer der kleineren Ausgabe schmerzlich vermisst. Beim Display wurde allerdings nicht geschraubt, es bleibt bei 5 Zoll und 1.920 x 1.080 Pixel.

Sony zielt auf das iPhone ab

Wenn man sich die Flaggschiffe der Konkurrenz ansieht, wird schnell ersichtlich, dass auf größere Bildschirme gesetzt wird. Das HTC 10 und das Huawei P9 besitzen ein 5,2 Zoll großes Panel, LG setzt beim G5 gar auf 5,3 Zoll. Am kleinsten ist da noch der Screen des Galaxy S7 mit seinen 5,1 Zoll. Das iPhone 7 ist aber, wie schon die Vorgänger, in der Standardausführung mit 4,7 Zoll erhältlich, bei der Größe hat Sony mit seinem 5-Zoll-Modell also einen Wettbewerbsvorteil. Allerdings müssen Smartphone-Fans mit dem Xperia X Performance etwa 30 Gramm mehr in ihrer Hosentasche transportieren.

Xperia X Performance merzt viele Ausstattungslücken aus

So ganz überzeugend wirkte das Xperia X nicht, die Hardware hinkt eben zum Teil der Konkurrenz hinterher. Wer mehr Performance möchte, ist also – was schon der Name verdeutlicht – beim größeren Bruder richtig. Der Snapdragon 820 Quad-Core-Prozessor weist den Snapdragon 652 in die Schranken und maximal 450 Mbit/s Download beim LTE hören sich erheblich besser als 300 Mbit/s an. Samsung und Apple locken ihre Fans mit einem Staub- und Wasserschutz, den Sony beim Xperia X schwänzte. Das X Performance hat aber nach dem Schutzstandards IP65 und IP68 eben jenen integriert.

Kameras und Display in gewohnter Qualität

Sony verbaute bislang nicht unbedingt die qualitativ besten Smartphone-Kameras. Diese weisen im Xperia X und Xperia X Performance allerdings nun eine deutliche Steigerung auf, die Profis von DxOMark werten die Optik auf einer Stufe mit dem Galaxy S7. Das ist sicherlich auch dem großen 1/2,3 Zoll Sensor zu verdanken. Die Auflösung beträgt wie gehabt 23 Megapixel. Für Selfies stehen beeindruckende 13 Megapixel zur Verfügung. Beide Optiken haben eine Blende von f/2.0. Mit dem Prozessor, dem LTE-Modem, dem Gehäuse und dem Akku hätte Sony allerdings auch das Display verbessern können. Eine 2K-Auflösung hätte dem X Performance gut gestanden, es bleibt allerdings bei Full-HD.

Preis und Verfügbarkeit des Sony Xperia Performance

Für eine UVP 699 Euro geht das Highend-Smartphone über den Ladentisch. Das ist kein Pappenstiel, vor allem da der Akku mit 2.700 mAh nun etwas größer, aber immer noch hinter den 3.000 mAh des Galaxy S7 ist und eine QHD-Auflösung fehlt. Die LTE-Netzbetreiber haben derzeit (Stand September 2016) das Xperia X Performance nicht im Angebot, den kleineren Bruder X Performance hingegen schon. Bei den Onlineshops ist das Handy allerdings schon ab etwa 600 Euro erhältlich.

Fazit

Das Xperia X Performance mutet aufgrund der aufgebohrten Features deutlich attraktiver als das normale „X“ an. Fans kompakter Smartphones könnten hier einen guten – aber auch teuren Begleiter finden. Bei der UVP ist Sony etwas über das Ziel hinausgeschossen, doch der Einzelhandelspreis ist mittlerweile recht attraktiv. Wir hätten uns beim Neustart allerdings mehr Mut zur Innovation gewünscht.

 

» passende LTE Tarife vergleichen
» zum ausführlichen Testbericht des X Performance

 


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
Smartphone: Sony Xperia X Performance: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Votes.
Loading...
Vom: 04 Jul 2016 | Kategorie: Allgemein, Hersteller, Smartphone, Sony | Schlagwörter: , , , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz