« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Vodafone Smart 4 Max

Vodafone hat seine unter eigenem Namen vertriebene Smartphone-Reihe jetzt mit einem Phablet komplettiert: Das Vodafone Smart 4 Max ist, wie der Namenszusatz schon vermuten lässt, 6 Zoll groß und damit das größte in der Serie. Mit dem Android-Smartphone kann der Nutzer unterwegs im schnellen Vodafone-LTE-Netz surfen und wird im kommenden Jahr auch VoLTE nutzen können.

 

Features und Eigenschaften des Smart 4 Max
Bezeichnung & HerstellerSmart 4 Max von Vodafone
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)1,2 GHz Quad-Core (4 Kerne)
CPU BezeichnungQualcomm Snapdragon 400 (ARM Cortex A7)
Arbeitsspeicher1 GB
interner Speicherplatz8 GB (via microSD-Karte erweiterbar)
BetriebssystemAndroid 4.4 KitKat
Display Größe; Auflösung6 Zoll IPS-Display mit 720 x 1.280 Pixeln (245 ppi)
Kamera13 MP / 2 MP
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 800 / 1800 / 2600 MHz
Support von LTE-Advanced
nein
Support folgender LTE Kategorien
CAT4
beherrscht VoLTEja
W-LANja, 802.11 b/g/n bei 2,4 und 5 GHz
Bluetoothja, Version 4.0
sonstige StandardsGPRS; EDGE, UMTS; HSPA
sonstige Eckdaten:
Besonderheiten-
Speicherkarte | SIM-Format
Micro-SD | Micro-SIM
Akku3.000 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)169 Gramm; 164 x 83,4 x 7,9 mm
Handbuch downloaden» hier Handbuch downloaden (PDF, 1,99 MB)
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandOktober 2014
Preis / UVP~ 250 € ohne Vertrag
angeboten bei» mit LTE bei Vodafone

Technische Features

Das neue Vodafone Smart 4 Max ist, wenn man das Datenblatt betrachtet, teils top, teils Durchschnitt. So kann der 6 Zoll große IPS-Bildschirm (15,2 cm) lediglich eine HD-Auflösung mit 720 x 1.280 Pixeln aufweisen. Hier würde man sich bei einem Smartphone dieser Größe doch Full-HD wünschen. Auch beim Prozessor setzt Vodafone auf Mittelmaß: Im Smart 4 Max arbeitet der Snapdragon 400 Quad-Core mit 1,2 GHz; da bekommt man bei der Konkurrenz von Samsung, LG oder Huawei stattdessen einen Snapdragon der 800er-Serie spendiert. Für’s Surfen im Internet ist das Vodafone-Phablet damit zwar ausreichend gerüstet, bei Spielen könnte das Smart 4 Max aber schnell an seine Grenzen stoßen.

Spärlicher Speicher

Enttäuschend ist außerdem der mickrige Arbeitsspeicher mit nur 1 Gigabyte sowie der mit 8 GB ebenfalls spärlich ausgefallene interne Speicher, der zudem auch noch zur Hälfte von Betriebssystem (Android 4.4 KitKat) und Apps belegt ist. Immerhin kann man den Speicher per Micro-SD-Karte erweitern, wenn auch nur bis zu 32 GB.

Bald mit Voice over LTE

Top dagegen die Datenverbindung: Mit LTE der Kategorie 4 kann man unterwegs im gut ausgebauten Vodafone-LTE-Netz ins Internet gehen. Noch sind hier laut Anbieter maximal 100 Mbit/s im Download möglich, künftig sollen es bis zu 150 Mbit/s sein. Außerdem kann man damit rechnen, 2015 auch per Voice over LTE (VoLTE) inklusive HD Voice im LTE-Netz telefonieren zu können. Weitere Verbindungsmöglichkeiten des Vodafone Smart 4 Max sind WLAN – allerdings nicht die schnellste Variante WLAN-ac – und Bluetooth 4.0. Ebenfalls stark ist der Akku ausgefallen, der immerhin 3.000 mAh bietet. Die Hauptkamera ist mit 13 Megapixeln up-to-date, verfügt über einen vierfachen digitalen Zoom und nimmt Videos in Full-HD auf. Für Selfies und Skype-Videotelefonate ist die 2-MP-Frontkamera zuständig.

Verfügbarkeit & Preis

Das Vodafone Smart 4 Max ist ab sofort hier im Vodafone-Shop verfügbar. In den Tarifen Vodafone Red, Black und Smart M oder L muss man für das Phablet nur einen Euro dazuzahlen. Im Tarif Smart S werden 80 Euro fällig; ohne Vertrag kostet das Smart 4 Max 250 Euro.

Fazit

Das Vodafone Smart 4 Max ist von den Daten her mit dem Xperia T2 Ultra von Sony vergleichbar: Displaygröße und Auflösung, Kamera, Arbeitsspeicher, Prozessor und Akku sind gleich, sogar Gewicht und Maße sind ähnlich. Wo Sony allerdings rund 400 Euro verlangt, ist Vodafone stolze 150 Euro günstiger. Das liegt auch daran, dass Vodafone seine Smartphones ja nicht selbst herstellt, sondern günstig in China produzieren lässt und anschließend mit eigenem Label vertreibt. So wird das Smart 4 Max mit der Modellnummer 990N vom chinesischen Hersteller YuLong gefertigt.

Alternativen

Wer also ein günstiges Phablet mit LTE-Unterstützung sucht und bei Auflösung, Prozessor und Speicherplatz Abstriche in Kauf nimmt, findet mit dem Vodafone Smart 4 Max einen passenden mobilen Begleiter. Mit 300 Euro ähnlich günstig ist das ebenfalls 6 Zoll große Windows-Phablet Nokia Lumia 1320, das allerdings nur LTE Cat3 unterstützt. Da Vodafone aber aktuell ohnehin „nur“ LTE mit bis zu 100 MBit anbieter, fällt dies eigentlich kaum ins Gewicht. Bei wem der Preis keine Rolle spielt, der findet im Apple iPhone 6 Plus oder im Samsung Galaxy Note 4 die Top-Modelle unter den Phablets.

Weiterführendes

» Das Vodafone Smart 4 Turbo im Test


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 18 Nov 2014 | Kategorie: Anbieter, Hersteller, Smartphone, Vodafone | Schlagwörter: , , ,


Eine Meinung zur/zum “Smartphone: Vodafone Smart 4 Max”

  1. Gebhardt Michael sagt:

    Hallo zusammen,
    Ich habe seit kurzem das smart 4max und bin am einrichten.
    Leider will es mir nicht gelingen, widgets auf dem lockscreen zu installieren, auch lt. der Anleitung nicht.
    Kann mir da kurzfristig jemand helfen, möglichst idiotensicher.

    Vielen dank

Wie finden Sie das Gerät?




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info