Hybrid Internet von A1

Alles zum "Hybrid Boost" und den Tarifen (Österreich)


Hybrid Internet von A1 Telekom Austria
Seit Juli 2016 bietet erstmals auch ein österreichischer Provider "A1 Telekom" sogenannte „Hybrid-Tarife“ an. Das Ziel des „Hybrid Boost“ genannten Verfahrens: Schnelleres Internet für alle Österreicher zu fairen Preisen. Im Folgenden erfahren Sie alles Wissenswerte über den „Hybrid Boost“ von A1, der Hardware und den Tarifen.


Was ist Hybrid (Boost)?

Bereits 2014 startete die Deutsche Telekom in Deutschland eine innovative Internetzugangstechnik namens “Hybrid”. Mit Hybrid-Internet, wurden erstmals Festnetz und Mobilfunk zu einer Internetzugangstechnik kombiniert – und zwar ohne lästige Drosselung! Herkömmliche Festnetz-Zugänge per DSL, VDSL oder Glasfaser teilen sich dabei die benötigte Datenpower mit einem LTE-Zugang. Knapp 2 Jahre später, am 18.7.2016, zog nun auch ein Anbieter in Österreich nach. Mit „A1 Hybrid Boost“ stehen österreichischen Kunden seither entsprechende Kombitarife bereit, die mittlerweile bis zu 300 MBit versprechen. Optional erhältlich nur als Internet-Zugang, mit Festnetz oder als Dreierkombi inklusive A1 TV (Kabel).

Hybrid = mehr Speed

In Österreich liegt der Fokus aber weniger bei der Abdeckung von weißen Flecken auf der Breitbandkarte. Vielmehr wolle man für möglichst viele Kunden daheim noch schnelleres surfen ermöglichen.

Voraussetzungen für „Hybrid Boost“

Um die Tarife bestellen zu können, müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein. Elementar ist natürlich zunächst die Verfügbarkeit von LTE am Wohnort. Die Abdeckung von A1 ist bereits sehr gut, aber noch nicht 100 Prozent gegeben. Ob man LTE nutzen kann, zeigt diese Karte. Zudem gibt’s einen Verfügbarkeitscheck für die Hybrid-Produkte.

Voraussetzung Nummer zwei ist ein spezieller Router, den Neukunden zum Vertrag erhalten. „Normale“ Router können explizit nicht weiterverwendet werden! Nur dieser beherrscht die Hybrid-Technik und fügt Festnetz sowie LTE zu einem Anschluss zusammen.

Hybrid Tarife im Überblick

Die Tarife können bei A1 nicht mehr direkt bestellt werden. Wer sich für einen der "Internet Tarife" entscheidet, erhält die lokal für ihn am besten geeignete Technologie. Also z.B. Kunde A per VDSL und Kunde B via Hybrid. A1 behält sich zudem vor, Kunden später von Hybrid auf Festnetz umzustellen, falls dies möglich ist. Welche Angebote es aktuell gibt und was diese Kosten, erfahren Sie hier.


Hybrid Router

Die nötige „A1 Hybrid-Box“ erhalten Sie bei Bestellung hier gratis mit dazu. Das Gerät fungiert gleichzeitig als WLAN-Router um ihre mobilen Endgeräte Zuhause mit schnellem Internet zu versorgen. Beim Router handelt es sich um den HA35-22/AM aus dem Hause Huawei. Neben dem DSL-Anschluss, muss bei der Installation hier noch die LTE SIM-Karte von A1 eingeführt werden. Der Slot befindet sich auf der rechten Seite. Achten Sie unbedingt auf einen geeigneten Standort. Wichtige Tipps dazu, finden Sie hier.


Tipp: Hier unter www.a1.net/hybrid Verfügbarkeit testen und alle Onlinevorteile nutzen!


A1 Hybrid-Router Rückseite

Empfangsstärke messen

Leider gibt es im Backend des A1 Hybrid-Routers keine Möglichkeit relevante Parameter, wie RSRQ oder RSRP auszulesen. Dafür bietet das Gerät auf der Vorderseite eine Balkenanzeige per Info-LED. Das ist nicht sonderlich präzise, aber leider aktuell die einzige Möglichkeit. Brennen drei LEDs, signalisiert dies bestmöglichen Empfang. Ein Balken hingegen ist gerade noch ausreichen, zeigt aber Optimierungspotenzial an.

A1 Hybrid-Router

LTE-Empfang bei Hybrid verbessern

Nicht überall ist der LTE-Empfang gleich gut. Bedingt etwa durch natürliche Hindernisse, wie Berge oder Wälder zwischen Sendemast und Kunde, können die Gegebenheiten vor Ort unzureichend sein. Zumindest um den Router ohne Zusatzantenne zu betreiben. Der Hybrid-Router verfügt auf der Rückseite über zwei Anschlüsse für externe LTE-Antenne. Ähnlich wie man es früher von terrestrischem Fernsehen her kennt. Wie man die ideale Antenne auswählt zeigen wir hier ausführlich in unserem Antennen-Ratgeber. Zudem erfahren Sie hier alles über die Möglichkeit zur LTE-Empfangsverbesserung.

häufige Fragen zum Thema

Wo finde ich das Handbuch des HA35-22/AM im Internet?
Leider scheint A1 dies noch nicht online anzubieten. Bisher gibt es leider keine Version im Netz. Falls doch irgendwann, werden wir diese hier verlinken...


Nach welchem Hybrid-Verfahren arbeitet A1?
Wie uns die Pressestelle mitteilte, kommt das sogenannte "Packet Loadbalancing" zum Einsatz".


Kann ich die gelieferte SIM-Karte auch in anderen Endgeräten nutzen?
Nein. A1 weist in den AGB explizit darauf hin, dass der Betrieb nur im Hybrid-Router im Umkreis des Wohnortes gestattet ist. Zudem soll es auch nicht funktionieren...

Welche Tarife gibt es für Regionen ohne DSL/VDSL?
Tatsächlich bietet A1 auch Breitbandinternet per LTE oder 5G in Gebieten zur Verfügung, welche extrem schwer oder gar nicht mit herkömmlichen Techniken versorgbar sind. Wie etwa Berg- oder Alm-Hütten. Mit den "A1 Cube-"-Angeboten holen Sie sich Turbo-Flatrates bis 500 MBit in jeden Winkel der Republik!

nützliches Thema:

» zum LTE-Forum für Fragen und Austausch
» Wie schnell ist LTE eigentlich?

Bilder: Telekom A1 Austria


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz