« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Google Pixel 3 / Pixel 3 XL

Für 2018 betreibt Google bei seinen beiden Pixel-Modellen moderate Produktpflege. Die Displays werden ein gutes Stück größer und geben sich dadurch sofort als aktuelle Version zu erkennen. Beim SoC wechselte man auf den aktuellen Snapdragon 845, was etwas mehr Leistung verspricht. Die mobile Datenverbindung per LTE ist auch endlich auf halbwegs aktuellem Stand. Bis zu 1 Gbit/s sind nun möglich. Fotografisch setzt man weiterhin auf eine einzelne Hauptkamera, die nun aber deutlich stärker per Software unterstützt wird.

Google Pixel 3

Google Pixel 3 | Bild: Google

 

Features und Eigenschaften des Pixel 3 / XL
Bezeichnung & HerstellerGoogle Pixel 3 / Pixel 3 XL
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64-Bit Octa-Core (acht Kerne) bis zu 2,5 GHz
CPU BezeichnungQualcomm Snapdragon 845
GPUQualcomm Adreno 630
Arbeitsspeicher4 GB
interner Speicherplatz64 GB
BetriebssystemAndroid 9.0 Pie
Display Größe; Auflösung5,5 Zoll, 2.160 x 1.080 bzw.br>
6,3 Zoll, 2.960 x 1.440
Kamera (Back und Front)12,2 MP, 8 MP
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE auf 700, 800, 900, 1800, 2100, 2600 MHz
Support von LTE-Advanced
ja
Support folgender LTE Kategorien
CAT16
beherrscht VoLTEja
W-LANWiFi 802.11 a / b / g / n / ac
BluetoothVersion 5.0
sonstige StandardsGPRS, EDGE, UMTS, HSPA, HSPA+, GPS, NFC
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenActive Squeeze
Speicherkarte | SIM-Format
n. V. / Dual Nano-SIM
Akku2.915 mAh / 3.430 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)148,0 g, 145,6 x 68,2 x 7,9 mm bzw.

184,0 g, 158,0 x 76,7 x 7,9 mm
Handbuch downloaden» hier Handbuch ansehen (Webversion)
Verfügbarkeit und Preis
Release in Deutschland9. Oktober 2018
Preis / UVP~ 849 € / 949 €
angeboten bei» mit LTE z.B. bei Vodafone, Deutsche Telekom & O2

Phablet-Klasse

Wer sich ein möglichst kompaktes Gerät wünscht, der wird diesjährig bei den Pixel Modellen nur noch bedingt fündig. Die beiden OLED-Displays der Geräte messen 5,5 sowie 6,3 Zoll und sind damit gegenüber dem Vorjahr deutlich gewachsen. Das Pixel 2 kam vormals noch mit einem 5 Zoll Panel daher. Mit einer Auflösung von 2.160 x 1080 beziehungsweise 2.960 x 1.440 Pixeln ist die Anzeige gestochen scharf. Während sich Pixel 2 und 3 optisch ähnlich sind, kommt die XL-Version mit einem Notch daher. Dieser fällt relativ breit aus und bietet daher nur noch eingeschränkten Raum zum einblenden von Statusinformationen. Dies ist wohl dem Umstand geschuldet, dass man sich dazu entschlossen hat, frontseitig zwei Kameras zu verbauen. Der Zuwachs an Größe fordert seinen Tribut auch bei dem Gewicht. Mit 175,0 oder 184,0 Gram hat man nun deutlich mehr zu tragen.

Vier Variationen

Umfangreiche Überlegungen zur Konfiguration muss man nicht anstellen. Zur Auswahl stehen 64 und 128 GB Flash-Speicher, die nicht wie gewohnt über MicroSD erweitert werden können. Dies ist für ein Flaggschiff eindeutig zu wenig. Hier zeigt Apple mit dem Xs und 512 GB was der aktuelle Stand ist. Dem steht auch das Note9 von Samsung nicht hinterher. In allen Fällen kommt als SoC der Snapdragon 845 von Qualcomm zum Einsatz, womit man leistungstechnisch genug Reserven hat. Die Adreno 630 GPU, die ebenfalls aus dem Hause Qualcomm stammt, kommt auch mit anspruchsvollen Spieltiteln zurecht. Der Arbeitsspeicher ist mit 4 GB unverständlich gering dimensioniert. Honor zeigt in der Mittelklasse mit dem 8X bereits 6 und 8 GB. Hier wird Google wohl darauf vertrauen, dass ihr eigenes Android 9.0 bei der Speicherverwaltung gute Arbeit leistet

Viel künstliche Intelligenz für die Kamera

Mit nur einem Sensor geht Google fotografisch an den Start. Dieser löst mit 12,2 Megapixeln auf und hat eine fixe Blende von f/1,8. Produktmanager Chris Baker von Google stellt hierzu fest: “Wir glauben, dass man keine zweite Linse braucht“. Um die gewünschte Freistellung zu erreichen, wird dabei stark per Software nachgeholfen. Aus einer Reihe von Bildern werden bei Portraits die entsprechenden Informationen gewonnen. Dabei seien die Algorithmen des Pixel 3 noch genauer als beim Vorgänger, so der Hersteller. Dies mache sich besonders bei feinen Details wie den Haaren bemerkbar. Eine Herausforderung für alle Kameras sind dunkle Situationen. Hierfür hat Google einen Nachtsicht-Modus integriert, der Rauschen mindern soll. Ein fehlendes Zoomobjektiv hat der Hersteller ebenfalls in Software gegossen. In der höchsten digitalen Zoomstufe wird die nie vollständig ruhige Hand ausgenutzt. Das leichte Wackeln liefert bei mehreren Aufnahmen unterschiedliche Bildwinkel, woraus dann ein scharfes Bild mit mehr Details berechnet wird.

 

Frontseitig stehen zwei Kameras zur Verfügung, wobei es sich um eine normale Brennweite und ein Weitwinkel handelt. Auch mit Hilfe der KI kann hier stufenlos der Blickwinkel geändert werden.

Pixel Stand

Der 2.915 mAh umfassende Akku kann wahlweise auch per Induktion betankt werden. Hierzu bietet Google für 79,00 Euro eine passende Docking-Station an, welche auf den Namen Pixel Stand hört. Nach dem Abstellen des Gerätes in selbigem, kann das Phone auch als digitaler Bilderrahmen arbeiten.

 

Erfreulich ist, dass man mit dem Pixel 3 in der Gigabit Generation angekommen ist. War vormals noch LTE nach CAT12 verbaut, so findet nun CAT16 Einzug. Die Downloadgeschwindigkeit steigt demnach von 600 auf 1.000 Mbit/s. Per WiFi wird in beiden Bändern nach 802.11 ac gefunkt. Auch bei den restlichen Schnittstellen ist alles aktuell. Bluetooth liegt in Version 5.0 vor. Die Navigation kommt auch mit dem europäischen Galileo zurecht, was längst kein Standard ist. Das IPX8 zertifizierte Pixel 3 kann dabei auch Spritzwasser problemlos ab. Das ein aktuelles Android 9.0 (Pie) zum Einsatz kommt, versteht sich bei einem Smartphone aus dem Hause Google von selber.

Wissenswertes zum Thema:

» Smartphone Tarife im Vergleich
» LTE Smartphones im Überblick
» LTE Allnet-Flats vergleichen


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 10 Okt 2018 | Kategorie: 1&1, Allgemein, Anbieter, Hersteller, O2, Smartphone, Sonstige, Telekom, Vodafone | Schlagwörter: , , , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz