« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Honor 8X

Die Huawei Tochter Honor mischt die Mittelklasse auf und bringt ein gut ausgestattetes 6,5 Zoll Phablet für einen günstigen Preis auf den Markt. Mit einer Screen-to-Body-Ratio von 91% füllt das Display fast die gesamte Front aus und drängelt sich damit schon in die Flaggschiffklasse. Ein recht flotter Kirin 710 SoC und wahlweise 4 oder 6 GB Arbeitsspeicher können sich auch sehen lassen. Eine Dual-Kamera rundet den positiven Eindruck ab. Bei der Android Version hängt man mit 8.1 (Oreo) aber doch ein wenig hinterher.

Huawei Honor 8 Smartphone

Huawei Honor 8 | Bild: Huawei

 

Features und Eigenschaften des 8X
Bezeichnung & HerstellerHuawei Honor 8X
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64-Bit Octa-Core (acht Kerne) bis zu 2,2 GHz
CPU BezeichnungHiSilicon Kirin 710
GPUMali G51 MP4
Arbeitsspeicher4 GB
interner Speicherplatz64 GB
BetriebssystemAndroid 8.1 Oreo
Display Größe; Auflösung6,5 Zoll, 2.340 x 1.080
Kamera (Back und Front)20 + 2 MP, 16 MP
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 800, 900, 1800, 2100, 2600 MHz
Support von LTE-Advanced
ja
Support folgender LTE Kategorien
CAT12
beherrscht VoLTEja
W-LANWiFi 802.11 a / b / g / n / ac
BluetoothVersion 5.0
sonstige StandardsGPRS, EDGE, UMTS, HSPA, HSPA+, GPS, NFC
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenGroßes Display, Klinkenbuchse, Dual Kamera
Speicherkarte | SIM-Format
microSD / Dual Nano-SIM
Akku3.750 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)175 g, 160,4 x 76,6 x 7,8 mm
Handbuch downloaden» hier Bedienungsanleitung downloaden (PDF, 13,7 MB)
Verfügbarkeit und Preis
Release in Deutschland4. Oktober 2018
Preis / UVP~ 250 € ohne Vertrag
angeboten bei» mit LTE z.B. bei Amazon

Mit GPU-Turbo

Der noch recht neue Kirin 710 System on a Chip (SoC) hat den Weg in das Honor 8X gefunden. Dieser hat Befehlsgewalt über wahlweise 4 oder 6 GB Arbeitsspeicher, was sich für ein Gerät dieser Klasse sehen lassen kann. Bei dem Platz für Apps und Bilder zeigt sich das Smartphone von der sehr guten Seite. Mehr als 50 GB der verbauten 64 Gigabyte stehen zur freien Verwendung. Hier verbietet sich aber schon fast der Griff, denn für lediglich 30 Euro Aufpreis ist auch eine Ausgabe mit 128 GB erhältlich. Sollte dem Prozessor die Luft ausgehen, dann springt die GPU zur Seite. Auch Aufgaben, die nicht besonders für den Grafikprozessor geeignet sind, werden auf diesen ausgelagert. Die Mali G51 MP4 Einheit ist unabhängig von ihrer Verwendung als Rechenknecht durchaus in der Lage, auch das eine oder andere Game flüssig darzustellen. Bei 3D-Shootern muss man aber die Details herunterschrauben.

Viel Display mit einer Notch

Bei einer Screen-to-Body-Ratio von 91% ist frontseitig fast kein Rand vorhanden. Dies sieht nicht nur schick aus, sondern erweckt auch den Eindruck, ein deutlich teureres Smartphone in den Händen zu halten. Unterstrichen wird dies durch den seitlichen Metallrahmen und der aus Glas gefertigten Rückseite. Erst auf dem Papier erkennt man, wo Abstriche gemacht werden mussten. So liegt keine Zertifizierung nach einer IP-Schutzklasse vor. Staub mag das Honor genau so wenig, wie Fotografie im Regen.

 

Aufgrund der Tatsache, dass das IPS-Display die Front fast vollständig in Beschlag nimmt, behilft man sich mit einer Notch. Neben Sensoren und dem Lautsprecher findet hier auch die Selfie-Cam mit 16 Megapixeln und einer Offenblende von f/2,0 Platz. Abseits von Selbstportraits, bietet es als alternative Möglichkeit des rückseitigen Fingerabdrucksensors die Entsperrung per Gesichtserkennung an.

Kabel und Funk

Es mutet schon fast als Relikt aus vergangenen Tagen an, das man noch mit Micro-USB aufladen muss. Dies jedoch nicht sonderlich häufig, denn mit 3,750 mAh übersteht man auch anspruchsvolle Arbeitstage. Wer von selbigem nach Hause möchte, der navigiert mit GPS, Glonass und Beidou. Galileo spricht der Kirin 710 nicht. Notwendige Daten für die Wegberechnung sammelt das Honor 8X per LTE nach CAT12. Hierbei sind 600 Mbit/s im Download möglich. Im Upload stehen bis zu 150 Mbit/s zur Verfügung. In Anbetracht des Gerätepreises ist es durchaus beachtlich, dass hier LTE-MAX ausgeschöpft werden kann. Auch das WiFi-Setup kann sich sehen lassen. Auf beiden Frequenzbändern funkt es nach 802.11 ac. Bluetooth ist mit 5.0 aktuell und auch der Nahbereichsfunk per NFC fehlt nicht.

Fotografisches Beiwerk

Auch fotografisch wird ordentlich abgeliefert. Die 20 Megapixel-Kamera hat eine gute Offenblende von f/1,8. Unterstützt wird sie von einem 2 MP Modul, welches räumliche Informationen sammelt. Portraits mit Bokeh sind so möglich. Dabei wird softwaretechnisch stark unterstützt. Die künstliche Intelligenz erkennt bis zu 500 unterschiedliche Szenarien und greift, sofern gewünscht, in das Ergebnis ein. Der aus dem Huawei P20 Pro bekannte Nachtmodus hilft dabei merklich in dunklen Situationen, die der Kamera ansonsten nicht unbedingt liegen.

Viel Smartphone für wenig Geld

Ohne Vertrag liegt die unverbindliche Preisempfehlung bei 249,90 Euro. Dies kann angesichts des Gebotenen durchaus als günstig bezeichnet werden. Greift man direkt zur Variante mit 128 GB Flash-Speicher, so steigt der Preis auf 279,90 Euro. Hier ist bei anderen Produzenten deutlich mehr fällig. Kritikfähig ist allerdings die Auslieferung mit Android 8.1 (Oreo). Hier bleibt zu hoffen, dass zeitnah ein Update auf 9.0 (Pie) folgt.

Das 7,12 Zoll Monster 8X Max

Mit über 7 Zoll lässt Honor größentechnisch auch gestandene Tablets wie das Huawei MediaPad X1 7.0 hinter sich. Mit 2.244 x 1.080 Pixeln führt dies zu 350 ppi. Dieses Format fordert natürlich den Akku, aber mit einer Leistung von 5.000 mAh rangiert selbiger in der Klasse kleiner Powerbanks. Hier dürfte man auch zwei intensive Nutzungstage ohne aufladen schaffen.

 

Zu haben ist das Phablet mit 4 sowie 6 GB Arbeitsspeicher. Bei 4 GB kommt wie im kleinen Schwestermodel ein Kirin 710 zum Einsatz. Entscheidet man sich für den Maximalausbau, so findet sich im Innenleben ein Qualcomm Snapdragon 636. Dieser liegt leistungstechnisch noch eine Spur weiter vorne. Als GPU kommt dann ein Qualcomm Adreno 509 zum Einsatz. Die äußerlichen Abmessungen belaufen sich auf 177,6 x 83,3 x 8,1 mm. Ob schon des enormen Akkus, kommt ein Gewicht von 226,5 g zustande. Bei langen Telefonaten wird hier ohne Headset keine Freude aufkommen.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Smartphones im Überblick
» Smartphone Tarife im Vergleich
» LTE Datentarife vergleichen


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 04 Okt 2018 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, Huawei, Smartphone, Sonstige | Schlagwörter: , , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz