« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Samsung Galaxy Xcover 3

Mit dem Galaxy Xcover 3 hat Samsung nun bereits das dritte Modell seiner Outdoor-Serie im Programm. Display, Akku, Speicherplatz und Geschwindigkeit sind höher als beim Vorgänger, dennoch findet das Xcover 3 von den technischen Daten her nur in der Einsteigerklasse Platz. Allerdings kann man an ein Outdoor-Smartphone auch nicht die gleichen Maßstäbe anlegen wie an ein Entertainment-Gerät.

 

Features und Eigenschaften des Galaxy Xcover 3
Bezeichnung & HerstellerGalaxy Xcover 3 von Samsung
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)1,2 GHz Quad-Core (4 Kerne)
CPU BezeichnungMarvell PXA 1908
Arbeitsspeicher1,5 GB
interner Speicherplatz8 GB (via Micro-SD-Karte um 64 GB erweiterbar)
BetriebssystemAndroid KitKat 4.4
Display Größe; Auflösung4,5 Zoll TFT-Display mit 480 x 800 Pixeln (207 ppi)
Kamera (Back und Front)5 MP hinten / 2 MP vorne
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 800 / 1800 / 2600 MHz
Support von LTE-Advanced
nein
Support folgender LTE Kategorien
CAT4
beherrscht VoLTEnein
W-LANja, 802.11 b/g/n bei 2,4 GHz
Bluetoothja, Version 4.0
sonstige StandardsGPRS; EDGE; UMTS; HSPA; HSPA+
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenStaub- und Wasserresistent nach IP67; Sicherheitssoftware Knox 2.2
Speicherkarte | SIM-Format
Micro-SD | Micro-SIM
Akku2.200 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)154 g / 133 x 70 x 10 mm
Handbuch downloaden» hier Handbuch downloaden (PDF, 4,92 MB)
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandApril 2015
Preis / UVP~ 220 € ohne Vertrag
angeboten bei» derzeit nur im freien Handel

Technische Features

Dass man es beim Samsung Galaxy Xcover 3 nicht mit einem Highend-Smartphone zu tun hat, zeigt schon das Display: Der 4,5 Zoll große TFT-Bildschirm kommt mit einer Auflösung von nur 480 x 800 Pixeln daher. Das ergibt selbst bei dieser mittlerweile schon unüblich geringen Größe eine Pixeldichte von nur 207 ppi. Doch schon hier gilt es zu berücksichtigen, dass dies kein Smartphone ist, um Videos in Full-HD zu schauen oder hochauflösende Games zu spielen.

CPU und Speicher zweckmäßig

So ist auch der eingebaute Prozessor, ein Quad-Core von Marvell mit 1,2 GHz Taktung, keine Hochleistungsmaschine, wie man sie in aktuellen Smartphones findet. Als ziemlich knapp bemessen, muss man jedoch den Speicher bezeichnen: Neben 1,5 GB RAM, verfügt das Xcover 3 nur über 8 GB internen Speicherplatz, von dem laut Samsung dem Nutzer auch nur die Hälfte zur freien Verfügung steht. Immerhin gibt es die Möglichkeit, durch den Einschub einer Micro-SD-Karte den Speicher für Fotos und Apps auf bis zu 64 GB zu vergrößern.

Praktische Tasten

Während es bei einem herkömmlichen Smartphone nur noch wenige echte Tasten sowie Knöpfe gibt und diese der Optik wegen kaum aus dem Rahmen hervorragen, verfügt das Galaxy Xcover 3 praktischerweise über mehrere gut fühlbare Tasten statt Touchkeys. Das erleichtert die Bedienung z.B. mit nassen Händen oder Handschuhen. Ein spezieller „Xcover Key“ dient als Schnellzugriffsknopf für die Aktivierung der LED-Taschenlampe (1x drücken) oder das sofortige Öffnen der Kamerafunktion (2x drücken). Eingebaut sind eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie ein 2-MP-Objektiv vorne.

Geschützt vor Wasser und Staub

Dabei funktioniert die Kamera auch unter Wasser, denn das Galaxy Xcover 3 ist staub- und wasserresistent nach Zertifizierung IP67. So erlaubt es ein Untertauchen in maximal 1 Meter Wassertiefe für maximal 30 Minuten – dies aber auch nur in klarem Wasser, nicht etwa in Salzwasser oder gar anderen Flüssigkeiten wie Seifenlauge, Alkohol oder erhitzter Flüssigkeit, wie Samsung betont. Am Strand hält das Smartphone also den Sand ab, sollte aber nicht mit ins Meer genommen werden. Außerdem müssen sämtliche Abdeckungen des Geräts stets vollständig verschlossen sein, so dass durch sie kein Wasser eindringen kann.

Schlank und schockresistent

Stürze aus einer Höhe bis zu 1,20 Metern übersteht das Xcover 3 laut Hersteller ebenfalls. Dazu trägt ein Rahmen aus gehärtetem Gummi bei, der zwar nicht schick aussieht, aber ja auch nur seinen Zweck erfüllen soll. Dennoch ist das Outdoor-Smartphone mit knapp 10 Millimetern Dicke noch recht schlank und mit 154 Gramm auch nicht zu schwer. Da gibt es deutlich klobigere Vertreter aus der Outdoor-Szene wie beispielsweise das Caterpillar S50.

Unterwegs mit LTE und Offline-Karten

Verbindung zur Außenwelt stellt das Xcover 3 mit einem LTE-Modul der Kategorie 4 her; so sind Downloadgeschwindigkeiten bis zu 150 Mbit/s möglich. Beim Mobilfunk werden 2G und 3G mit maximal 21 Mbit/s unterstützt. Wer öfter mit dem Mountainbike oder auf Wanderungen unterwegs ist, wird allerdings die Situation kennen, wenn man vom Internet abgeschnitten ist. Um eine gute Orientierung zu gewährleisten, verfügt das Galaxy Xcover 3 daher nicht nur über GPS, eine Kompass- und eine Höhenmesserfunktion, sondern auch über vorinstallierte Karten von Google Maps, mit denen man auch offline seinen Heimweg findet.

Android Lollipop in Aussicht

Beim WLAN-Funk muss man mit dem älteren Standard 802.11 b/g/n bei 2,4 GHz vorlieb nehmen. Für weitere Verbindungen werden NFC und Bluetooth 4.0 unterstützt. Ausgeliefert wird das Xcover 3 noch mit dem Vorjahres-Betriebssystem Android KitKat 4.4; ein Update auf die neue Version 5.0 Lollipop soll aber laut Samsung in Kürze erfolgen. Zu den weiteren Features gehört Samsungs Sicherheitssoftware Knox in der Version 2.2, mit der der Nutzer seine privaten und beruflichen Daten getrennt halten kann.

Zweckmäßiger Akku

Der Akku erscheint mit nur 2.200 mAh nicht besonders stark. Da die von einem Outdoor-Smartphone geforderte Leistung aber nicht bei Stromfressern wie Videos oder Games liegt, sondern bei Telefonaten und gelegentlichem Interneteinsatz, sollte man mit dieser Kapazität locker über den Tag – oder auch zwei – kommen.

Verfügbarkeit & Preis

Mit einer UVP von 219 Euro bleibt das Samsung Galaxy Xcover 3 deutlich unter dem Einführungspreis des Vorgängers. Erhältlich ist das Smartphone im Onlinehandel, z.B. bei Amazon.

Fazit

Das Samsung Galaxy Xcover 3 ist ein Smartphone für den beruflichen Einsatz, wenn ein robustes Telefon gefragt ist, oder für den Outdoor-Sportler, wenn Aktivitäten mit Dreck und Wasser anstehen. Dementsprechend sind auch die technischen Daten zu beurteilen. Wer ein Gerät sucht, um am Strand Videogames zu zocken, ist mit dem Xcover falsch beraten. Wer einen zuverlässigen Begleiter für eine Trekking-Tour oder einen Skiurlaub sucht, kann sich das Modell aber mal anschauen, zumal der Preis wirklich akzeptabel ist und Outdoor-Smartphones mit LTE-Funk eher rar sind.


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
Smartphone: Samsung Galaxy Xcover 3: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Votes.
Loading...
Vom: 28 Apr 2015 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, Samsung, Smartphone | Schlagwörter: , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info