Freenet Internet LTE für zu Hause & unterwegs

Alle wichtigen Infos zum DSL-Ersatz Schnäppchen-Tarif


Okt. 2022: Im Sommer 2022 startete Freenet ein neuen Knaller-Tarif. Diesmal mit Dieter Bohlen als Werbegesicht. Bereits einige Jahre zuvor mischte der Anbieter den Markt für günstige Smartphone-Tarife mit „Freenet Funk“ ordentlich auf. Jetzt gibt es (fast) unlimitiertes Internet für Zuhause und unterwegs für unter 30 Euro. Wir zeigen, was der Tarif alles bietet, welche Besonderheiten Verbraucher kennen müssen und vieles mehr!

1. Was bietet Freenet Internet über LTE?

INTER NET von Freent

Die meisten Haushalte beziehen ihren Internetanschluss daheim noch klassisch über DSL, Kabel oder Glasfaser. Doch gerade in Gebieten mit unterdurchschnittlichem Festnetzausbau, kann der Zugang über Mobilfunk eine tolle Alternative bieten. Dank heute durchweg hoher Datenraten im Mobilfunknetz, sind diese sogar oft deutlich schneller und flexibler. Denn der LTE-WLAN-Router kann einfach transportiert werden, z.B. ins Home-Office, in den Urlaub zur Ferienwohnung oder auf den Campingplatz. WLAN zum Mitnehmen sozusagen - das geht mit klassischen Zugängen bekanntlich nicht!


Auch das Warten auf einen Techniker beim Neuvertrag entfällt komplett. Der Tarif nennt sich daher auch passend prägnant "Freenet Internet LTE". Einfach nur SIM-Karte in den LTE-Router einlegen (kann mitbestellt werden) und los geht’s! Bis zu 100 MBit/s stehen dann im O2 4G-Netz zur Verfügung, so schnell wie VDSL also. Toll auch – es gibt keine Mindestvertragslaufzeit. Man kann also monatlich wieder kündigen, falls sich der eigene Bedarf ändert oder sich ein besseres Angebot ergibt.

Und wie schaut es aus mit dem Datenvolumen? Hier kann man fast schon von einem unlimited Tarif sprechen, denn Freenet spendiert sagenhafte 1000 Gigabyte (GB) monatlich. Das entspricht dem Inhalt von über 220 randvollen DVDs. Selbst wer täglich 3 Stunden in 4K UltraHD Netflix streamt, kommt kaum auf 600 GB. Durchschnittlich liegt der Verbrauch deutscher Haushalte daheim im Bereich von 210-250 GB monatlich[1]. Zudem muss man den niedrigen Preis bedenken …

2. Was kostet Freenet Internet via 4G?

Das Komplettpaket aus Internetflat mit 1000 GB bei 100 MBit Maximaldatenrate, kostet pro Monat nur 29.99 Euro. Damit liegt der Preis gleichauf mit „Freenet Funk“, nur das der Tarif lediglich fürs Smartphone gedacht ist. Die meisten unlimitierten Heim-Tarife über LTE kosten mehr als das Doppelte, doch dazu später mehr.

Es gibt übrigens noch einen ähnlichen Freenet-Tarif mit wirklich unlimitiertem Datenvolumen namens Green Unlimited LTE. Dieser kann sogar in der ganzen EU genutzt werden und nicht nur innerhalb Deutschlands. Dafür liegt der Preis auch deutlich darüber, jedenfalls nach 2 Jahren. Die folgende Tabelle fasst nochmal alle wichtigen Eckdaten zusammen und vergleicht sie mit Freenet Internet.

Freenet Internet im Vergleich Freenet Internet LTE Green Unlimited (24 M)
LTE mit bis zu 100 MBit/s 225 MBit/s
Uploadrate bis 10 MBit/s 50 MBit/s
Volumen pro Monat 1000 GB (!) unbegrenzt
Volumen nachbuchbar nein möglich
Einsatz bundesweit bundesweit + EU
Telefonie inkl. nein nein
VOIP / Videotelefonie möglich ja ja
Mindestlaufzeit 1 Monat 24 Monate
einmalig für FritzBox 6820 optional, 149,99 € 1,- €
Preis pro Monat 1-24 Monat 29,99 € ab 34,99 €
Preis ab 25. Monat 29,99 € 49,99 €
zum Angebot bei Freenet » zur App (siehe folgend) » zum Tarif bei Freenet

3. Bestellung NUR per APP

Es gibt aber eine wichtige Besonderheit. Genau wie das Handy-Pendant „Freenet Funk“, ist auch „Freenet Internet“ ausschließlich über die zugehörige App nutzbar. Angefangen von der Bestellung, Verwaltung, bis zu Kündigung geht alles nur darüber! Daher ist eine Bestellung auf der Freenet-Webseite oder im Shop NICHT möglich. Nutzen Sie bitte daher diesen Link zur App bzw. den folgenden QR-Code. Der führt Sie direkt zum Angebot.

INTER NET von Freenet bestellen

Hier nochmal die Vorteile von Freenet Internet im Überblick:


  • extrem hohes Datenvolumen pro Monat (1000 GB)
  • mit 100 MBit/s superschnell wie VDSL
  • somit schnelles WLAN ohne DSL-Verfügbarkeit und Technikertermin
  • überall bundesweit nutzbar (auch an wechselnden Orten)
  • günstiger Preis von 29.99 €
  • monatlich kündbar
  • einfache Installation in 1-5 Minuten (siehe Testbericht)
  • bequeme, Papier sparende Verwaltung per APP

4. passender Router für schnelles WLAN

Bei der Bestellung (oder nachträglich) kann man in der App eine FritzBox 6820 LTE (V3) für rund 150 € hinzubestellen. Einen Preisvorteil bringt das leider kaum, denn bei Amazon gibt’s den Router teils schon für unter 140 €, siehe hier. Das Gerät stellt, nach einlegen der SIM-Karte, die Internetverbindung her und versorgt per WLAN an alle benötigten Geräte, wie Tablets, Smartphones, Fernseher oder PCs. AVM´s 6820 eignet sich hervorragend für das Angebot, da sie sehr platzsparend ist. Sowohl zuhause als auch unterwegs macht der Router daher eine gute Figur. Nur ein Akku für den mobilen Betrieb gibt’s leider nicht, so dass man auf eine Steckdose angewiesen ist.

Prinzipiell kann die Freenet Internet SIM aber mit jedem anderen LTE-Router betrieben werden. Achten Sie nur darauf, dass dieser wenigstens CAT4 unterstützt und möglichst viele Frequenzbänder.


5. Kann ich telefonieren?

Jain! Netztechnisch sieht der Freenet Internet Tarif keine Telefonie vor, es handelt sich um ein reines Datenpaket. Aber: VOIP und Videotelefonie sind natürlich möglich. Daher könnte man z.B. in einer FritzBox mit Telefonanschluss (z.B. 6850 LTE oder das 5G-Modell) einen VOIP-Anbieter samt Festnetznummer hinterlegen und ganz normal darüber telefonieren – das ist nicht kompliziert.


6. Was passiert nach den 1000 GB?

Falls man doch einmal das Kunststück schaffen sollte und die vertraglich zugesicherten 1000 GB überschreitet, geht’s glücklicher Weise nicht ganz auf nahe Null, wie bei den meisten anderen Tarifen. Stattdessen surft man mit 1 MBit/s weiter. Das langt noch zum surfen und für Mail/Facebook etc.

7. Bezahlung

Nicht nur durch die komplette Verwaltung des Angebotes über die App geht Freenet seit jeher einen besonderen Weg. Auch in Sachen Bezahlung gibt es eine Besonderheit. Denn akzeptiert Freenet bei dem Angebot nur Paypal. Nach der Bestellung muss in der App daher der Zugang hinterlegt werden ...

8. Wie schnell kann ich surfen und welches Netz wird genutzt?

Als Netzpartner tritt O2 auf. Der Provider konnte in den letzten Jahren sein Mobilfunknetz deutlich verbessern und modernisieren. Mittlerweile langt die Qualität und Versorgung fast an die von Vodafone und Telekom heran. Mit Freenet Internet surfen Sie mit bis zu 100 MBit pro Sekunde per 4G. Im Upload (senden), können 10 MBit/s erzielt werden. 5G ist leider noch nicht möglich.

9. Vergleich zu anderen Heim-Tarifen über LTE

Es gibt noch eine Reihe von anderen Anbietern in Deutschland mit ähnlichen Tarifen. Diese wollen wir ganz kurz gegenüberstellen:


9.1 Vorteile & Nachteile gegenüber O2

Direkt beim Netzanbieter O2 gibt es das wohl attraktivste Konkurrenzangebot. Mit „my Home M“ bietet das Unternehmen sogar gänzlich unlimitiertes 4G und sogar mit Festnetzflatrate zum Telefonieren. Zum gleichen Preis von 29.99 € wohlgemerkt! Nachteil: Das Angebot funktioniert nur an der Wohnortadresse und kann nicht überall mit hingenommen wie Freenet Internet. Wer darauf keinen Wert legt, findet hier eine noch attraktivere Variante!

9.2 Vorteile und Vergleich gegenüber Vodafone

Vodafone bietet mit dem „Gigacube“ ebenfalls WLAN zum Mitnehmen per Funk. Allerdings kostet hier der unlimitierte Tarif satte 74.99 € im Monat. Dafür steigt aber die mögliche Datenrate auf 500 MBit – per 5G sind sogar noch höhere Übertragungsraten möglich.

9.3 Vergleich zu congstar Homespot

Congstars „Homespot“ setzt auf das exzellente Telekomnetz. Dafür gibt’s aber gerade mal 50 MBit/s. Leider gibt’s auch hier eine Art Homezone. Will man den Standort wechseln, fällt eine Gebühr von 20 € an. Auch beträgt das maximale Datenvolumen magere 200 GB.

10. FAQ - häufige sonstige Fragen

Gibts das auch schon mit eSIM?
Nein, bislang nur mit klassischer SIM-Karte.

Kann ich stattdessen nicht einfach Freenet Funk nehmen?
Jain! Offiziell schließt Freenet die Nutzung von FFunk in LTE-Routern aus. Nur der Betrieb im Smartphone ist hier vorgesehen. Rein technisch funktioniert das aber einwandfrei und viele andere nutzen das bekannter Weise auch so. Auch in unserem Testbericht zu Freenet Funk war das kein Problem.

11. Unser Fazit

Freenet setzt mit seinem Internet Zugang per LTE für daheim und unterwegs zweifelsohne ein Ausrufezeichen für die Konkurrenz. Telekom und Vodafone verlangen mehr als das Zweieinhalbfache für unlimitiertes surfen. 1000 GB sind zwar auch begrenzt, doch dürften 99 Prozent der Kunden wahrscheinlich die Grenze nie überschreiten. Für knapp 30 Euro ist Freenet Internet eine echte Alternative zum angestaubten DSL, was maximal 16 MBit bietet. Selbst Kabel bzw. VDSL50 oder VDSL100 ist nicht überall verfügbar. Dank der flexiblen Kündigungsoption und der Möglichkeit der bundesweiten Nutzung, sticht das Angebot sehr positiv hervor. Unser Top-Tipp bei den stationären Funktarifen!


Weiterführendes

» hier gehts zur App
» zum Testbericht von Freenet Internet
» Ratgeber LTE für Zuhause
» LTE Speedtest durchführen

[1] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/3564/umfrage/durchschnittliches-datenvolumen-pro-anschluss-seit-2001/


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info