O2 my DATA Spot Unlimited

Internet für überall – ganz ohne Datenbegrenzung


Erstmals wurde LTE als DSL-Alternative im Jahr 2011 eingeführt. Bis 2019 hatten allerdings alle Angebote stets einen entscheidenden Makel um als „echten“ Festnetzinternet-Ersatz herzuhalten. Die Datenbeschränkung auf einige wenige GB pro Monat. Die ersten Angebote boten damals 7-50 GB, heute stehen bis zu ∞ (unbegrenzt) GB zur Verfügung. O2 durchbrach im August 2019 endlich die lästige Volumenbarriere. Mit O2 my DATA Spot Unlimited gibt’s keine Grenzen mehr! Wir zeigen, was der Tarif alles bietet, welche Voraussetzungen es gibt und für wen das Angebot lohnt.

Update: Achtung - die my Data Spot Tarife sind seit Oktober 2020 nicht mehr verfügbar. An dessen Stelle hat O2 andere interessante Angebot ohne Datenlimitierung eingeführt. Die Rede ist von den O2 my Home Tarifen mit 50-100 MBit/s und unlimitiertem Volumen per LTE/5G.

O2 Homespot

Was steckt hinter den my Data Spot Tarifen?

Herkömmliche Internetanschlüsse auf Festnetz, Kabel oder Glasfaserbasis, haben zwei entscheidende Nachteile: Man kann Sie nicht mitnehmen, sie sind also an eine feste Adresse gebunden. Zudem muss vor Ort der Breitbandausbau erfolgt sein, daher das Haus an die jeweilige Technik angebunden. Genau hier hakt es bekanntlich in Deutschland vielerorts außerhalb der Städte noch.

Internet per Funk, wie LTE, ist dagegen fast überall verfügbar und teils schon genauso schnell. Daher liegt der Gedanke nahe, LTE als Ersatzanschluss einzusetzen. Welche Angebote es im Detail gibt und wie diese aussehen, erfahren Sie hier in unserem LTE-Zuhause Spezial.


Seit Ende 2020 gibts die neuen unlimitierten my Home Tarife hier auf www.o2online.de/myhome

Allen Angeboten am deutschen Markt gemein ist aber: Man benötigt nur LTE und kann teils mit bis zu 500 MBit schnell surfen. Allerdings gibt es fast überall ein monatliches Datenlimit, so dass man nicht unbegrenzt Netflix oder Youtube schauen kann. Mit den im August 2019 neu eingeführten „My Data Spot“ Tarifen, bietet O2 nun erstmals einen völlig unlimitierten LTE-Anschluss für daheim. Und das zum absoluten Kampfpreis! Zwar haben auch die Hybrid-Pakete der Telekom keine Begrenzung, doch dafür ist zumindest ein langsamer, IP-fähiger DSL-Anschluss Voraussetzung-

Kosten für den unbegrenzten LTE-Datentarif für daheim (alt)

Wahrscheinlich gehen viele nun von einem Betrag deutlich über 70 € aus. Tatsächlich kostet der unbegrenzte Heimzugang per 4G nur 49.99 € im Monat, was im Schnitt den Kosten für einem VDSL250 Tarif entspricht. Mit my Data Spot Unlimited surft man aber in der Spitze mit maximal 225 MBit/s. Bestellbar ist das Paket zusammen mit dem passenden Homespot-Router hier über www.o2online.de. Die folgende Tabelle zeigt noch die anderen drei Spot-Tarife. Denn wer den Anschluss nicht zum Video schauen nutzt, kommt wahrscheinlich auch mit 100 GB pro Monat aus!


O2 my Data Spot Tarife Unlimited Standard Flex
LTE inklusive ja ja ja
Datenrate bis maximal 225 MBit/s 225 MBit/s 225 MBit/s
Datenvolumen bis unendlich∞ 100 GB / Monat 10 GB á
4 Wochen
bundesweit nutzbar nein nein nein
EU Roaming? nein nein nein
mit Telefonie nein nein nein
Drosselung auf keine 32 KBit 32 KBit/s
Preis pro Monat 49.99 € 29.99 € 9.99 €
(pro Woche)
Tabelle dient nur zur Übersicht - Tarife sind seit Okt. 2020 nicht mehr verügbar...

Grenzen des Tarifes

Drei Punkte bietet my Data Spot Unlimited leider nicht. Zum einen enthält der Tarif keine Festnetzflat, wie es bei vergleichbaren (V)DSL- oder Kabel-Anschlüssen fast immer der Fall ist. Entweder greift man auf einen SIP-Anbieter zurück oder nutzt eine Allnetflat am Handy für Telefonate.

Der nächste Aspekt betrifft die Ortsgebundenheit. Während man z.B. Vodafones Gigacube überall mit hinnehmen kann, sind die my Data Spot Tarife auf eine feste Adresse fixiert. Die Mitnahme an einen anderen Ort ist also nicht möglich, bzw. nur in einem sehr engen Umkreis von einigen hundert Metern. Man kann allerdings eine Zweitadresse angeben! Dritte Beschränkung: Die Nutzung ist nur in Deutschland möglich und nicht im Ausland.


Netzabdeckung bei O2

Die LTE-Abdeckung von O2 entspricht noch nicht ganz der von Vodafone oder der Telekom. Dennoch investiert der Provider seit Jahren intensiv in den 4G-Netzausbau. Ob auch Ihr Ort schon mit LTE von O2 versorgt wird, zeigt ein Blick auf diese Karte beim Anbieter.

Alternativen: Vergleich zu anderen Anbietern

Der O2-Empfang ist bei Ihnen zu schlecht oder sie wollen ein anderes Netz? Kein Problem, denn mittlerweile buhlen mehrere Anbieter mit ähnlichen Tarifen um die Gunst der Kunden. Derartige Tarife bieten aktuell neben O2 noch congstar (Homespot), die Telekom (MagentaZuhause Speedbox) und Vodafone (Gigacube).


Weiterführendes

» Ratgeber LTE für Zuhause
» Ratgeber zur Empfangsverbesserung bei LTE
» O2 my Data Spot im Test
» LTE Speedtest durchführen
» Tools: LTE für Zuhause optimieren



Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info