« Hardware Übersicht

Router: ZTE Vodafone R218


Mit dem R218 hat Vodafone im Sommer 2018 einen mobilen LTE-Router in sein Sortiment aufgenommen, der sowohl das Bankkonto als auch den Platz in der Hosentasche schont. Mit 10,5 cm Breite und 6,4 Länge cm lässt sich das Netzwerkgerät bequem beim Transport verstauen. Das geringe Gewicht von nur 102 g ist ein weiterer Vorteil. Der kompakte Hotspot überträgt Daten über das 4G-Netz in einer Geschwindigkeit von bis zu 150 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload.

 

Features und Eigenschaften des R218
Hersteller und Typenbezeichnung:Vodafone R218 von ZTE
Chipsatz:
Qualcomm MD M9207
LTE-Kategorie:
Cat. 4
Downloadrate bis:150 Mbit/s
Uploaddrate bis:50 Mbit/s
unterstützte LTE-Bänder [info]:800 MHz, 900 MHz, 1800 MHz, 2600 MHz
abwärtskompatibel zu:
HSDPA (42,2 Mbit/s), Edge, GPRS
Support von LTE-Advanced [?]:
nein
MIMO Support:nein
Anschluss für externe Antenne: nein
integrierte Telefonanlagenein
Netzwerk | LAN & WLAN
LAN Ports:keine
WLAN Standards:802.11 n (2,4 GHz)
5 GHz WLAN Unterstützung:nein
Verschlüsselung:WEP, WPA, WPA2
WLAN Hotspot Funktion:
ja
Sonstiges
Akku:
2.300 mAh
Abmessung:105 x 64 x 14 mm bei 102 g
USB:1x Micro-USB
Speicherkarten-Erweiterung:
nein
Release:
01.07.2018
Preis:
29,99 €
verfügbar bei:
» Vodafone Shop
Infomaterial
Installationsanleitung:» hier downloaden (PDF, 1,5 MB)
Handbuch:» Handbuch hier downloaden (PDF, 1,5 MB)

Vodafone R218 – 150 Mbit/s für unterwegs

Der mobile Hotspot des Düsseldorfer Netzbetreiber ist bereits für unter 30 Euro zu haben (Stand August 2018), dennoch ermöglicht er einen passablen Internetzugang für mehrere Endgeräte. Mit einer eingelegten Micro-SIM-Karte lässt sich eine Breitbandverbindung mit bis zu 150 Mbit/s herstellen. Dadurch können beispielsweise ein Smartphone, ein Notebook und ein Tablet zugleich 4K-Filme über Netflix empfangen. Wer Multimediadateien mit anderen teilen möchte, kann auf eine Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s im Upload zurückgreifen. Das sind zwar keine Rekordwerte, für den Urlaub mit der Familie dürfte das Gebotene aber ausreichend sein. Das WLAN-Netzwerk an sich überträgt bis zu 300 Mbit/s an verbundene Endgeräte. Der wechselbare Akku soll bis zu zehn Stunden Internetzugang gewährleisten. Interessanterweise stammt die Batterie vom Rivalen Huawei.

Die Performance des Vodafone R218

Als Prozessor findet der Quad-Core-Chip Qualcomm MDM 9207 Verwendung, dessen Kerne mit bis zu 1,3 GHz takten können. Ihm stehen 256 MB an RAM zur Seite. Das installierte Linux-Betriebssystem findet Platz auf einem 512 MB großen Flash-Speicher. Die in Deutschland vertriebene Version wird allerdings mit 128 MB ROM angegeben. Dennoch reicht die Hardware aus, um einen problemlosen Betrieb zu ermöglichen.

Immer gut informiert

Hinter dem Branding Vodafone R218 verbirgt sich der Hotspot ZTE Mf920v. Das Produkt wird also vom renommierten chinesischen Netzwerkausrüster gefertigt. Dadurch und den hochwertigen Chipsatz aus dem Hause Qualcomm, gibt es trotz niedrigem Preis eine gute Qualität. Die LCD-Anzeige hält den Anwender stets auf dem laufenden Stand der Betriebsmodi. Ob Akkustand, eingegangene SMS oder Empfangsstärke, die eindeutigen Symbole sind selbsterklärend. Die Konfiguration des Routers erfolgt über eine Web-Oberfläche und über Apps für mobile Endgeräte. In der Anleitung muss lediglich der QR-Code mit dem Smartphone gescannt werden und schon wird das Programm heruntergeladen. Kompatibel sind alle Mobilgeräte mit Android oder iOS.

Die Sicherheit des Vodafone R218

Ein solch portables Gerät bietet nicht so viele Konfigurationsmöglichkeiten wie ein ausgewachsenes Netzwerkgerät, aber selbstredend betritt man nicht ungeschützt das World Wide Web. Eine Firewall ist integriert und die Verschlüsselungsstandards WEP, WPA und WPA2 werden unterstützt. Die IP-Vergabe erfolgt entweder statisch oder dynamisch. Schade: Eine Kopplung via WPS-Taste ist nicht möglich. Der aktuelle Datenverbrauch und die Anzahl der versendeten und empfangenen SMS lassen sich im Web-Interface jederzeit ansehen.

Lieferumfang des Vodafone R218

In der kleinen Kartonage des Hotspots findet sich alles wieder, was zum Betrieb benötigt wird. Dazu zählen ein Micro-USB-Kabel, ein Netzteil und eine Schnellanleitung. Praktisch: Da ein handelsüblicher Micro-USB-Anschluss den Vodafone R218 mit Strom versorgt, kann bei Bedarf der Netzstecker und das Ladekabel vieler Smartphones benutzt werden.

Weiterführendes

» weitere LTE Router von Vodafone
» Vodafone im Überblick


 Sei der erste, der das 4G-Gerät teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen die Hardwarevorstellung gefallen?)
Loading...
Vom: 10 Jul 2018 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, Router, Vodafone, ZTE | Schlagwörter: , , , , ,


2 Responses to “Router: ZTE Vodafone R218”

  1. R218 sagt:

    Wo ist der Unterschied zum R216 ?

Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz