« News Übersicht

Feb 07 2015

 von: A. R.

In etwas weniger als einen Monat startet der Mobile World Congress in Barcelona. Auf ein Gerät, welches im Rahmen dieses Events präsentiert werden soll, warten Mobilfunkfans aus aller Welt schon ganz gespannt. Wir haben die bisherigen Informationen zum Samsung Galaxy S6 zusammengefasst.

Bekommt Samsung mit dem nächsten Flaggschiff die Marktführung zurück?
Galaxy S6

Das Jahr 2014 war kein sonderlich erfolgreiches für Samsung. Die Führung beim Smartphone-Sektor ist dahin, den Platz an der Sonne muss sich der südkoreanische Konzern nun mit Apple teilen. Das Galaxy S6 soll es richten – und das gleich zweimal. Es tauchten diverse Render-Fotos auf, welche das finale Design der beiden Flaggschiff-Varianten zeigen sollen. Hier erkennt man zwar, dass am Äußeren Hand angelegt wurde, doch Vieles entspricht noch der gewohnten Designsprache Samsungs. Der Metallrahmen und die markante Kamera sind jedoch gute Eyecatcher. Das Galaxy S6 Edge genannte Gerät ist aber wahrscheinlich das spannendste Produkt der beiden Varianten. Hier wird, wie beim Galaxy Note Edge, der Bildschirm gebogen – aber gleich an beiden Seiten.

 

Am gewohnten physischen Home-Button hält Samsung aber auch hier fest. Der Displayrand des Galaxy S6 fiel auf den gezeigten Fotos sehr schmal aus, die Diagonale liegt laut Schätzungen der einschlägigen Technikseiten zwischen 4,85 und 5,2 Zoll. Neben dem abgeänderten Design und dem gebogenen Display machte jedoch auch ein Gerücht um einen zum Teil modularen Aufbau die Runde. So soll sich das Galaxy S6 dank spezieller austauschbarer Rückseiten um neue Funktionen erweitern lassen. Das können spezielle Linsen für die Kamera sein, oder ein E-Ink-Display zum Lesen von eBooks, doch auch ein Sensor zum Messen des Blutzuckerspiegels wurde als Beispiel genannt. Möglich wird dies mittels einer speziellen Schnittstelle, mit der Entwickler dann ihre eigenen Cover mit Sonderfunktionen kreieren können. Die modulare Bauweise würde allerdings den Einsatz von Plastik erfordern, wovon Samsung ja eigentlich weg wollte. Wir sind gespannt, was an dieser Geschichte dran sein wird.

Ausführungen und Preise des Samsung Galaxy S6

Doch nicht nur mögliche Designkniffe und Sonderfunktionen, mit denen der Hersteller punkten möchte, sind durchgesickert, sondern auch die Preise aller kommenden Versionen. Diese haben es wahrlich in sich und lassen sogar Apples iPhone 6 relativ günstig wirken. Das Galaxy S6 soll mit 32 GB, 64 GB und 128 GB internem Speicher daher kommen. Hierbei reichen die Preise von 749 Euro für die kleinste Ausführung bis 949 Euro für das Spitzenmodell. Entscheidet man sich hingegen für das Galaxy S6 Edge werden nochmals je Version 100 Euro mehr fällig. Damit bewegt sich der Preisrahmen zwischen 849 Euro und üppigen 1.049 Euro. Den Speicher wird man vermutlich nicht durch eine microSD-Karte erweitern können, aber beide Ausführungen sollen mit einem extra schnellen internem Speicher punkten. Dank UFS (Universal Flah Storage) würden Übertragungen von bis zu 1,2 Gigabyte pro Sekunde möglich sein. Aktuelle Smartphones schaffen derzeit nur etwa 400 Megabyte pro Sekunde – bei höherem Stromverbrauch. Bei den Preisen werden viele Fans heftig schlucken, doch man kann wohl davon ausgehen, dass diese angegebenen Summen schnell fallen werden. Android-Smartphones sinken generell rasch im Preis, was zwar bei der Anschaffung gut ist, sich beim Wiederverkauf aber negativ bemerkbar macht.

Wann enthüllt Samsung das Galaxy S6?

Der Hersteller hat bereits Einladungen für ein spezielles Event an die Presse verschickt. Kurz vor dem eigentlichen Start des Mobile World Congress, am 1. März, findet das „Galaxy Unpacked 2015“ statt. Hier zeigt Samsung dann seine neuen Smartphones der Galaxy S6-Reihe und auf einem mysteriösen Foto wird auch hier eine Variante mit gebogenem Display angedeutet. Man erkennt eine geschickt verschleierte Silhouette eines Handys, was definitiv neugierig macht. Doch nicht nur das Design und die Features machen Smartphone-Liebhabern den Mund wässrig, denn dank schnellem Exynos 7420-Chipsatz wird das Gerät rasend schnell. Das gilt sowohl für die Rohleistung des Prozessors als auch für den Internetstandard, welcher auf LTE CAT9 aufbauen soll. Wir werden natürlich umgehend berichten, sobald Samsung das Galaxy S6 der Öffentlichkeit präsentiert.

Wissenswertes zum Thema:

» Vergleich der LTE Tarife
» LTE Smartphones im Überblick
» Einführung zu Smartphone Prozessoren


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz