LTE von O2 Telefónica

Angebote und Tarife im Überblick


Seit 5 Jahren hat O2 LTE-Tarife für die mobile Nutzung in der Angebotspalette. Wer also unterwegs, am Laptop, Tablet oder Smartphone keine Kompromisse beim Surfkomfort schließen möchte, kann seither aus diversen Highspeed-Angeboten wählen. Alle Smartphone-Tarife bieten seit Anfang 2015 LTE! Die DSL-Ersatz-Tarife wurden vorerst eingestellt. Im Folgenden erfahren Sie mehr zum geplanten Ausbau, der Verfügbarkeit und den einzelnen LTE-Tarifen von O2.

Einzigartig: O2 Free Tarife jetzt mit Drosselung auf 1 MBit/s nach Aufbrauch des Highspeed-Volumens, statt auf 32 KBit/s...

Tarifbezeichnung Volumen Datenrate Hardware Laufzeit Anschlusskosten Preis / Monat
O2 Blue Data S 1 Gigabyte
pro Monat
bis 14,4 MBit
bis 2 MBit
Stick oder
Tablet
24 Monate 0.00 € 14.99 €
zum Angebot
O2 Blue Data M 3 Gigabyte
pro Monat
bis 21,1 MBit
bis 5,7 MBit
Stick oder
Tablet
24 Monate 0.00 € 19.99 €
zum Angebot
O2 Blue Data L 6 Gigabyte
pro Monat
bis 50 MBit
bis 10 KBit
Stick oder
Tablet
24 Monate 0.00 € 29.99 €
zum Angebot
O2 Blue Data L + Dataoption 10 Gigabyte
pro Monat
bis 50 MBit
bis 10 MBit
Stick oder
Tablet
24 Monate 0.00 € 39.98 €
zum Angebot
Sparaktion des Monats:

Aktion: Bis 31.12.17 bei O2 bestellen und so
1 Jahr bis 5 € sparen. Nur online!


Zusatz-Aktion des Monats:

Jetzt online im ersten Jahr 5 € Grundgebühr sparen. Nur hier unter www.o2online.de/mobil.


Mit 4G-LTE surfen per Stick
Geschwindigkeit: Das LTE-Netz des Providers ermöglicht Datenübertragungsraten von bis zu MBit, ein Vielfachem dessen, was DSL leistet. Insgesamt stehen drei LTE-fähige Tarife namens "O2 Blue Data" zur Auswahl, die mit einem Tablet-PC bzw. flexibel am Laptop/Netbook (per Stick) genutzt werden können. Zudem besteht, wie wir beim Unterpunkt „Volumen“ noch sehen werden die Möglichkeit, die Tarife aufzuwerten.

Einen preiswertesten Einstieg für Gelegenheitsnutzer bietet "O2 Blue Data". Mit maximal 14,4 MBit, surft man vergleichsweise flott. O2 bietet diesen Tarif für 14.99 € monatlich. Die Datenrate der Variante M liegt bei 21,1 MBit - wer mit bis zu 50 MBit surfen möchte, greift zu „Blue Data L“.


Volumen: Neben Geschwindigkeit und Preis, differenzieren sich die Angebote besonders in Punkto Inklusivvolumen voneinander. Je mehr Sie unterwegs surfen möchten, desto höher sollte auch das Volumen ausfallen. "Data S" bietet immerhin 1 GB je Monat, was gemessen am geringen Preis schon recht ordentlich ist. Verbraucht der Kunde mehr, erfolgt die Drosselung auf 32 KBit/s, bei der surfen nur noch mit "ISDN-Feeling" möglich ist. Ambitionierte Nutzer sollten daher unbedingt das Paket "Data M" mit 3 GB oder besser "L" wählen. Bei letzterem surfen Sie ohne Speedlimit bis zum Verbrauch von 6 GB. Das sollte im Regelfall ausreichend sein. Wird mehr Highspeedvolumen benötigt, bietet O2 noch sogenannte Highspeed- bzw. Upgrade-Optionen. Für 4.99 € monatlich, verdoppelt sich so das Volumen von Blue Data S auf 2 GB. Nutzer von „Data M“ müssen dagegen schon 9.99 € für zusätzlich 2 GB investieren, was uns überproportional viel erscheint. Schon eher attraktiv dürfte da schon das Upgrade im Tarif „L“ von 6 auf 10 GB sein. Dieses kostet ebenfalls knapp 10 €.

Mindestvertragslaufzeit: Die Surfstick-Tarife sind optional mit 24 Monaten oder mit nur 1 Monat Vertragslaufzeit erhältlich. O2 bietet somit als einziger Netzbetreiber auch flexible Modelle mit monatlicher Kündigungsfrist!


Hardware: Ohne spezielle Hardware ist kein Empfang möglich, dass ist klar. O2 bietet für die mobilen Tarife zwei mögliche Endgeräte an. Am flexibelsten fährt man mit einem konventionellen USB-4G-Surfstick. Der O2 LTE-Stick kann, je nach Wunsch dann am PC, Laptop oder Netbook angesteckt werden. Der Preis: 1 € einmalig und 5 € monatlicher Aufpreis für 2 Jahre. Alternativ einmalig 59 €. Oder aber man greift gleich zum Tablet-PC. Die monatliche Rate beträgt dann, je nach Modell, ab 5 € monatlich.


:: Verfügbarkeit

Nach wie vor laufen die Ausbauarbeiten auf Hochtouren. Der offizielle Start des O2-4G-Netzes erfolgte Anfang Juli 2011 in rund 10 Regionen. Selbstverständlich ist seither viel geschehen. O2 LTE ist aktuell im mehreren Dutzend Städten (>65) verfügbar. Namentlich sind das z.B. Nürnberg, Dresden, Leipzig, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg, Duisburg, Essen und Berlin. Zudem noch mehrere mittelgroße Städte. Diese Regionen nennt das Unternehmen "Highspeed-Areas". Die deutschlandweite Gesamtversorgung mit dem LTE-Netz, bezifferte der Konzern im Februaar 2017 auf ca. 80 Prozent. Wer wissen will, ob seine Regionen ebenfalls schon mit schnellem LTE-Funk von O2 erschlossen wurde, findet hier eine übersichtliche Netzversorgungskarte des Providers.


LTE für Zuhause von O2 als DSL-Ersatz?

2011 startete O2 zunächst mit dem Vertrieb von LTE-Zuhause-Tarifen ins 4G-Zeitalter. Die Datenübertragungsrate entsprach, mit rund 7 MBit/s, der eines schnellen Mittelklasse DSL-Anschlusses. Allerdings vernachlässigte O2 den Ausbau rasch und konzentrierte sich vielmehr auf die lukrativen Stadtregionen. Nur kurze Zeit nach dem Start der ersten Smartphone-Tarife mit LTE, stellte O2 die DSL-Alternative fürs Land ein. Ob man die Angebote wieder aufnimmt ist bisher nicht bekannt. Wer LTE für Daheim bestellen möchte, dem bleibt vorerst nur die Wahl zwischen Telekom und Vodafone. Beide bieten aber recht attraktive Lösungen.




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info