« Hardware Übersicht

Hotspot: TP-Link M7350


Der chinesische Netzwerkspezialist TP-Link hat mit dem Modell M7350 einen neuen mobilen Hotspot mit WLAN-Support für bis zu 15 Geräte im Programm. Der Router beherrscht LTE Cat4 und zeigt auf seinem Display alle nötigen Informationen an. Dabei ist er handlich genug, um auch unterwegs für schnellen Internetempfang zu sorgen.

 

Features und Eigenschaften des M7350
Hersteller und Typenbezeichnung:TP-Link M7350
Chipsatz:
Qualcomm MDM9225
LTE-Kategorie:
CAT4
Downloadrate bis:150 Mbit/s
Uploaddrate bis:50 Mbit/s
unterstützte LTE-Bänder:800 MHz / 1800 MHz / 2600 MHz
abwärtskompatibel zu:
DC-HSPA+ / UMTS / GSM
Support von LTE-Advanced:
nein
MIMO Support:nein
Anschluss für externe Antenne: nein
Telefonie
Mit integrierter Telefonanlage:nein
Anschluss für ISDN Telefone:nein
Anschluss für analoge Telefone:nein
DECT: nein
integrierer Anrufbeantworter:nein
Netzwerk | LAN & WLAN
LAN Ports:nein
WLAN Standards:WLAN 802.11a/b/g/n
5 GHz WLAN Unterstützung:ja
Verschlüsselung:WPA-PSK / WPA2-PSK
WLAN Hotspot Funktion:
ja, für bis zu 15 Geräte
Sonstiges
Akku:
2.550 mAh, wechselbar
Abmessung:106 x 66 x 16 mm
USB:Micro-USB
Speicherkarten-Erweiterung:
ja, Micro-SD bis 32 GB
Release:
September 2014
Preis:
~ 120 €
verfügbar bei:
im freien Handel, z.B. hier bei Amazon
Infomaterial
Installationsanleitung:» hier downloaden (PDF, 0,7 MB, englisch)
ausführliches Datenblatt:» hier auf der Webseite

 

Technische Features

Mit dem TP-Link M7350 kann sich der Nutzer in LTE-Netze der Kategorie 4 einwählen und erreicht so Downloadgeschwindigkeiten bis zu 150 Mbit/s sowie 50 Mbit/s im Upload. Dazu ist der Router natürlich abwärtskompatibel zu 2G- und 3G-Netzen mit dann maximal 42,2 / 7,2 Mbit/s bei DC-HSPA+. Damit auch jede SIM-Karte passt, enthält der Lieferumfang des Routers, neben Micro-USB-Kabel und Netzteil, auch einen Kartenadapter für Micro-SIM- und einen für Nano-SIM-Karten.

Bis zu 15 Geräte vernetzbar

Anschlüsse für externe Antennen, um die Empfangsqualität zu verbessern, besitzt der neue Router von TP-Link leider nicht. Im WLAN unterstützt der M7350 den Standard 802.11 a/b/g/n mit bis zu 300 Mbit/s auf 2,4 oder – frei wählbar – auch 5 GHz (nur entweder oder, nicht parallel), das schnellere WLAN-ac allerdings nicht. Dafür können bis zu 15 verbundene Geräte über den mobilen Hotspot im Internet surfen, eine beachtliche Zahl.

Informatives Display

Mit knapp 11 x 7 Zentimetern ist der mobile Hotspot angenehm handlich und zeigt auf seinem 1,4 Zoll großen TFT-LCD-Display doch ausreichend Informationen an, wie Datenvolumen, den WLAN-Status, die Anzahl der verbundenen Geräte, den Netztyp (4G/3G/2G), die Signalstärke, den Internetverbindungsstatus, eingegangene Nachrichten sowie den Batterieladezustand.

Zugriff übers Gerät oder den PC

Über den Menü-Knopf des TP-Link M7350 kann der Nutzer unter anderem das Netz ändern oder unterwegs auch Roaming schnell ein- und ausschalten sowie sich das WLAN-Passwort anzeigen lassen. Erweiterten Zugriff auf alle Funktionen des Routers erhält man über die Weboberfläche des Geräts am PC. Eine App zur Steuerung gibt es leider nicht. Unterstützt werden die Betriebssysteme Windows ab XP, Mac OS, Android und iOS.

Praktischer SD-Kartenslot

Zur Ausstattung des M7350 gehört auch ein Micro-SD-Kartenleser, der Karten bis zu 32 GB Speicherkapazität aufnimmt. Zugriff auf die Karte erhält man über einen entsprechenden Explorer via iOS oder Android, sodass man Fotos oder Musik von der SD-Karte auf alle verbundenen Geräte verteilen kann.

Austauschbarer Akku

Der Akku des TP-Link M7350 liefert ordentliche 2.550 mAh und ist erfreulicherweise austauschbar. Laut Hersteller, hält die Batterie bis zu 10 Stunden Surfen im LTE-Netz durch. Aufgeladen wird der Akku über das mitgelieferte Micro-USB-Kabel entweder am PC oder mittels Adapter an der Steckdose.

Verfügbarkeit & Preis

Der mobile Router TP-Link M7350 ist in der Farbe Schwarz für ca. 120 Euro in diversen Onlineshops wie Amazon oder im freien Handel erhältlich.

Fazit

Der neue Router M7350 von TP-Link punktet mit LTE Cat4, austauschbarem Akku und SD-Kartenslot. Wünschen würde man sich noch einen Anschluss für eine externe Antenne sowie die Bedienung über eine Smartphone-App.


 Sei der erste, der das 4G-Gerät teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen die Hardwarevorstellung gefallen?)
Loading...
Vom: 25 Okt 2014 | Kategorie: Allgemein, Hersteller, Router, Sonstige | Schlagwörter: , , ,


Eine Meinung zur/zum “Hotspot: TP-Link M7350”

  1. Andreas sagt:

    Hallo zusammen,

    Ich habe das Gerät jetzt seit 3 Tagen und muss sagen, dass es sehr gut funktioniert, einfach einzurichten ist und genau das macht was es soll.
    Es wäre schön gewesen, wenn es zusätzlich noch die Funktion eines Access Points hätte, quasi als Möglichkeit der Reichweitenverlängerung eines bestehenden WLAN Netzwerkes.
    Da ich das erste Mal diese Art Geräte nutze, hier noch eine Frage: Meine Datenkarte hat 1 GB Datenvolumen. Da die über TP Link angeschlossenen Geräte (android Phone, Win Phone, Notebook, IPad) ja an einem WLAN hängen, laden Sie offensichtlich eine Menge Daten herunter. In meinem Fall ca. 300 MB in wenigen Stunden. Kann man irgendo nachvollziehen wer wie viel Daten nutzt bzw. das irgenwo begrenzen?

    Gruß
    Andreas

Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz