« News Übersicht

Dez 18 2014

 von: A. R.

Mit dem BlackBerry Classic kehrt der Businessexperte zu seinen Wurzeln zurück. Es wurde bei diesem neu eingeführten Smartphone für Geschäftstüchtige und Vielschreiber vor allem Wert auf die Tastatur und die Bedienung gelegt. Trotz etwas abgespeckter Hardware gibt es aber Highlights wie LTE CAT4.

Mit dem BlackBerry Classic zurück zu alter Stärke?
Blackberry Classic

Es ist nicht gerade einfach, dem sich schnell ändernden Trend in der Branche zu folgen. So brachte BlackBerry mit Geräten wie dem Z10 und dem Z30 etwas spät Lösungen auf den Markt, welche eine Alternative zu den Galaxys von Samsung und den iPhones von Apple darstellten. Mit dem Passport folgte dann ein Highend-Gerät mit QWERTZ-Tastatur – diese hatte aber nur drei Zeilen und keinen Trackpad. Dank vierzeiliger Tastatur des Classic sollen Vielschreiber und Business-Nutzer nun wieder milde gestimmt werden. Die Wiedereinführung des populären Trackpads sorgt zudem für eine intuitive Navigation im Betriebssystem BlackBerry 10.3.1.

Die Spezifikationen des BlackBerry Classic

Bei der Hardware müssen Highend-Fans Abstriche hinnehmen. Das recht kleine 3,5 Zoll umfassende Display bietet lediglich 720 x 720 Pixel. Beim Prozessor setzt der Hersteller auf eine 1,5 Gigahertz taktende Dual-Core-Variante, welcher zwei Gigabyte RAM zur Verfügung stehen. Der interne Speicher wurde mit 16 GB ausgestattet, die sich mittels microSD-Karte erweitern lassen. Bei den Kameras gibt es hinten 8 Megapixel und vorne 2 Megapixel zu verzeichnen. Ins mobile Internet kann der Nutzer mittels LTE CAT4 mit bis zu 150 Mbit/s, sofern ein entsprechender Datentarif genutzt wird.

Preis und Verfügbarkeit des BlackBerry Classic

Das Tastatur-Smartphone kann ab sofort in Deutschland gekauft werden. Die unverbindliche Preisempfehlung von BlackBerry lautet 429 Euro, für diese Summe kann man das Mobiltelefon auch im Shop des Herstellers erstehen. Für 10 Euro weniger kann das Gerät bei Amazon ergattert werden. Der Preis mutet recht niedrig für ein BlackBerry-Smartphone mit QWERTZ-Tastatur an und wenn einem der Schreibkomfort über die brachiale Leistung des Passport-Modells geht, sollte man über einen Kauf nachdenken.

Wissenswertes zum Thema:

» Vergleich der LTE Tarife
» LTE Smartphones im Überblick

Quelle & Bild: Blackberry
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!




Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info