« News Übersicht

Apr 16 2010

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Das Unternehmen „Rohde & Schwarz“, mit Sitz in München, ist einer der weltweit führenden Anbieter für (u.a.) Messtechnik. Vor ein paar Tagen präsentierte man ein LTE-Testsystem für Techniker und Netzausrüster.

Basisstationempfänger testen

In erster Linie ist das Messgerät dafür konzipiert, Empfängertest an LTE-Basisstationen in Echtzeit durchführen zu können. Es verarbeitet nach Unternehmensangaben HARQ-Feedbacks (Hybrid Automatic Repeat Requests) und Uplink-Timing-Adjustment-Kommandos der Basisstation mit LTE dynamische Signalanpassung gemäß der Spezifikationen der „3GPP TS 36.141“. Sogar in Echtzeit. Dazu dient die Option „R&S SMU-K69“. „TS 36.141“ ist eine Testspezifikation mit einigen anspruchsvollen Close-Loop-Performance Prüfungen. Diese dienen dazu, die Empfänger der LTE-Basisstation genauer zu charakterisieren.

Für Netzentwickler

Das Messgerät ist natürlich nicht für Hobbybastler, sondern richtet sich an Entwickler der LTE-Basisstationen – also z.B. Telekommunikationsausrüster. Die Nutzer sollen bei dem „SMU200A“ u.a. von präzisen und zuverlässigen Messergebnissen profitieren. Weiteres Plus: Die Komplexität des Messausbaus für Basissation-Empfängertests wird reduziert. Weitere Einsatzgebiete sind die Durchführung einer Vielzahl an vorgeschriebenen LTE-Empfängermessungen. Der „SMU200A“ ist laut Hersteller ab sofort verfügbar. Mehr Informationen hier unter www.rohde-schwarz.de

Weiterführendes

» LTE Verfügbarkeit prüfen

Quelle: R&S Presse
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!




Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Technik | Schlagwörter: ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info