« News Übersicht

Sep 19 2010

 von: Reto_Stuber

Man könnte meinen, dass die alten Zeiten des Kalten Krieges in einem 4G-Wettrüsten wieder aufflammen. Der russische Telekommunikationskonzern Yota hatte vor einigen Monaten den Rückzug von der WiMAX-Technik bekannt gegeben und nun bewegt Yota sich in das LTE-Zeitalter: In der drittgrößten russischen Stadt Kazan wurden dafür etwa 150 Handymasten aufgestellt, über eine Million Menschen können die schnelle mobile Datenautobahn nutzen.

LTE-Netz um Kazan

Beeindruckend ist die Zeit, in der die Rahmenbedingungen für den LTE-Start geschaffen wurden. In gerade einmal zwei Monaten und mit 20 Millionen US-Dollar hat Yota das LTE-Netz um Kazan hochgezogen! Yota will bis Ende des Jahres fünf weitere Städte in das LTE-Zeitalter bringen und dafür weitere 100 Millionen US-Dollar investieren.

 

Damit ist Yota einer der ersten Konzerne der Welt, der seine Kunden in das 4G-Zeitalter führt. Eindrucksvoll ist auch die versprochene Geschwindigkeit von gewaltigen 100 Mbps. Zum Vergleich: Verizon Wireless wirbt mit Geschwindigkeiten von fünf bis zwölf Mbps und der schwedische Telekommunikationsanbieter TeliaSonera mit 80 Mbps.

 

TeliaSonera, der erste Anbieter eines LTE-Netzes weltweit, verspricht seinen Kunden eine Mindestgeschwindigkeit von 25 Mbps. Momentan werden allerdings nur USB-Surfsticks unterstützt. Andere Anbieter setzen indes auf HSPA+ als Übergang zu 4G, das ebenso ein Geschwindigkeitserlebnis bringen soll.

Weiterführendes

» LTE Karte
» LTE Preisvergleich
» Zubehör für LTE


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Ausbau | Schlagwörter: , , , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner