« News Übersicht

Mrz 30 2021

 von: M_Schwarten

Gerade in der Stadt ist die Platzierung von neuen Mobilfunkantennen nicht immer so ganz einfach. Wie die Deutsche Telekom in einem Video nun mitgeteilt hat, will der Konzern in Berlin Litfaßsäulen für die LTE-Versorgung nutzen.

Litfaßsäulen für LTE

Ohne das Stadtbild optisch zu verändern, will die Deutsche Telekom das Mobilfunknetz in der Bundeshauptstadt Berlin verbessern. Hierbei will der Konzern viele kleine Funkzellen einsetzen, die auch als Small Cells bekannt sind. Diese sollen in Litfaßsäulen integriert werden. So bekommen der bisher nutzlose Innenraum der Werbeflächen einen neuen Sinn.

 

In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Ilg-Außenwerbung GmbH, sollen in Berlin bis Ende des Jahres rund 200 Litfaßsäulen mit der entsprechenden LTE-Technik bestückt werden, um so den Mobilfunkempfang im Telekom-Netz in der unmittelbaren Umgebung zu verbessern. In einem Werk von Ilg im Bezirk Treptow-Köpenick werden die Litfaßsäulen hierfür vorbereitet und vor Ort mit Antennen bestückt.

Bis 150 Mbit/s

Wie die Telekom verkündet, funkt die eingesetzte LTE-Technik im Band 7 bei 2.600 MHz und stellt mit einer Bandbreite von 20 MHz Geschwindigkeiten von etwa 150 Mbit/s im Downlink bereit. Zum Einsatz kommen überwiegend Rundstrahler, teils aber auch gerichtete Antennen, wie Telekom-Projektleiter Lasse Tiede im Video erklärt. Die Strom- und Glasfaseranbindung erfolgt über den Sockel der Litfaßsäule. Eine entsprechende Infrastruktur sei laut der Telekom bereits an allen geplanten Standorten vorbereitet. Auch eine Aufrüstung auf 5G sei später denk- und umsetzbar.

 

Auf diese Weise können die lokalen Small Cells die übergeordneten Makrozellen entlasten. Mit welcher Antenne bzw. welchem Netz sich das jeweilige Smartphone verbindet, entscheidet es dann autonom anhand der vorliegenden Signalstärke. Für Berlin, wo die Litfaßsäulen zum Stadtbild gehören und sogar noch weiter ausgebaut werden, ist solche eine Nutzung eine praktische Sache. In vielen anderen Städten verschwinden sie allerdings vermehrt, sodass diese neue Methode nicht überall für einen besseren Mobilfunkempfang in Städten sorgen kann.

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz