« News Übersicht

Okt 18 2022

 von: M_Schwarten

Nicht nur Privatpersonen, sondern auch Konzerne versuchen in der aktuellen Energiekrise den Stromverbrauch und damit die Kosten zu senken. Vodafone will den Energieverbrauch im Mobilfunknetz durch den Einsatz einer intelligenten Netzsteuerung reduzieren.

 

Funkmast

Dynamisch am Nutzungsverhalten ausrichten

Für die Mobilfunkkonzerne entstehen durch den Betrieb der Mobilfunknetze hohe Energiekosten. Um diese zu reduzieren, setzt Vodafone auf eine neue Technologie. Man will den Energieverbrauch von Mobilfunk-Stationen dynamisch am Nutzungsverhalten und somit am tatsächlichen Bedarf ausrichten. Die ersten Tests vom ‚dynamischen Energiespar-Modus‘ sind nun an rund 100 Stationen angelaufen. Dies sorgt dafür, dass an Mobilfunk-Stationen, in denen aktuell wenig Nutzer im Netz surfen, automatisch die Bandbreiten und damit der Stromverbrauch reduziert werden.

 

Dennoch sollen für alle Nutzer weiterhin ausreichend Bandbreite von rund 100 Mbit pro Sekunde zur Verfügung stehen. Stellt das Netz fest, dass wieder mehr Bedarf besteht, erhöht es automatisch die Leistung wieder. Diese intelligente Funktion kam bislang in den Nachtstunden zum Einsatz, wenn die meisten Menschen schlafen und der Datenverbrauch im Netz entsprechend gering ist. Im Winter soll die Technik dann an weiteren Stationen und auch tagsüber an solchen Stationen, wo sich der Energieverbrauch sinnvoll reduzieren lässt, zum Einsatz kommen. Die Bundesnetzagentur begleitet den Prozess allerdings und achtet genau darauf, dass die Versorgungsauflagen auch im Energiesparbetrieb erfüllt werden.

Bis zu 30.000 Kilowattstunden am Tag Einsparpotential

Laut Hochrechnungen soll ein Einsparpotenzial von bis zu 30.000 Kilowattstunden am Tag bestehen, ohne dass das Surf-Erlebnis der einzelnen Benutzer stark beeinträchtigt wird. Die Energieersparnis würde reichen, um täglich 3.000 Haushalte mit Energie zu versorgen.

 

„Wir prüfen sämtliche Energie-Einsparpotenziale und sind überzeugt: Smarte Technologien können helfen, den Energieverbrauch nicht nur in den heimischen vier Wänden zu optimieren, sondern auch direkt bei uns im Netz. Indem wir den Energiebedarf in unserem Netz noch besser und dynamischer am tatsächlichen Kundenverhalten ausrichten. Der Livebetrieb vom dynamischen Energiespar-Modus an rund 100 ersten Stationen tagsüber zeigt: Daten werden schnell und stabil übermittelt. Es gibt für unsere Kundinnen und Kunden keinen Qualitätsverlust. Die Stationen schalten zuverlässig in den Vollpower-Modus, wenn die Auslastung im Netz steigt“, so Vodafone-Netz Chefin Tanja Richter.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE-Anbieter in der Übersicht
» LTE Verfügbarkeit hier testen

Quelle: Vodafone

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]




Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Technik | Schlagwörter: ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info