« News Übersicht

Sep 24 2015

 von: A. R.

Eine Marktanalyse von OpenSignal zeigt die aktuellen Werte bei der Flächenabdeckung und der Bandbreite im weltweiten LTE-Vergleich. Wie gewohnt läuft Asien bei der Verfügbarkeit dem Rest der Bevölkerung den Rang ab. Deutschland ist hingegen in den untersten Rängen präsent, auch bei der durchschnittlichen Bandbreite gibt es kaum Grund zum Jubeln. Am langsamsten ist das LTE-Internet allerdings in den Vereinigten Staaten.

LTE-Marktanalyse: Südkorea ist das Maß aller Dinge

Die LTE-Werte von über 50 Ländern wurden bei der Erhebung miteinander verglichen. Eine Flächenabdeckung von satten 97 Prozent wird von Südkorea erreicht, wodurch die Messlatte enorm hochgelegt wird. Andere asiatische Gebiete wie Japan mit 90 Prozent auf Rang Zwei und Hong Kong mit 86 Prozent auf dem dritten Platz sind aber ebenfalls gut aufgestellt. Mit einer durchschnittlichen Übertragungsrate von 29 Mbit/s liegt Südkorea immerhin noch auf Position Vier. Am schnellsten surft man in Neuseeland, denn hier gibt es meist 36 Mbit/s.

Deutschland mit Nachholbedarf

Trotz der enorm kostspieligen Ausbauprogramme der drei großen Netzbetreiber Telefónica, Vodafone und Telekom, sieht es weder bei der deutschlandweiten Abdeckung noch bei der Bandbreite rosig aus. Lediglich 51 Prozent kann Deutschland bei der Flächenabdeckung für sich verbuchen, schenkt man der Studie glauben. Erstaunlicherweise genauso viel wie Neuseeland. Das Schlusslicht bildet hier Russland mit lediglich 49 Prozent. Der LTE-Speed von 13 Mbit/s im Durchschnitt ist auch kein Highlight, den niedrigsten Wert haben allerdings die Vereinigten Staaten mit 10 Mbit/s inne.

Flächenabdeckung und Bandbreiten der deutschen Netzbetreiber

Laut OpenSignal leistet die Deutsche Telekom bei der LTE-Verfügbarkeit in Deutschland die beste Arbeit. Immerhin kann der Bonner Netzbetreiber 68 Prozent des Landes versorgen. Das entspricht fast der selbst propagierten Abdeckung von ca. 75 Prozent. Dahinter folgt schließlich Vodafone mit 58 Prozent. Das Schlusslicht bildet erwartungsgemäß und mit einem Wert von 46 Prozent O2, beziehungsweise Telefónica. Bei der durchschnittlichen Bandbreite sind die drei Unternehmen dicht beieinander. Die Telekom führt auch hier mit 14 Mbit/s, dicht gefolgt von O2 mit 13 Mbit/s und Vodafone mit 12 Mbit/s. Die Zahlen berufen sich auf das dritte Quartal 2015. Wir sind gespannt, wo Deutschland im vierten Quartal steht.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Karte
» LTE-Anbieter Übersicht

Quelle: opensignal.com

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz