« Hardware Übersicht

Router: Asus 4G N12


Die Firma Asus hat schon seit vielen Jahren schnelle WLAN-Router im Angebot, welche vor allem durch ihre gute Reichweite und zuverlässige Funktion punkten können. Mit dem Asus 4G N12 bietet der Hersteller nun erstmals auch einen Router mit integriertem LTE-Funkmodem an. Die Daten-Verbindung wird kabelgebunden per LAN oder drahtlos per WLAN an die einzelnen Endgeräte verteilt. Auf eine Telefon-Funktion muss man bei dem neuen Modell aber leider verzichten. Im folgenden Datenblatt finden Sie alle Details zum Asus 4G N12 LTE-Router.

 

ASUS LTE Router

 

Features und Eigenschaften des 4G N12
Hersteller und Typenbezeichnung:Asus 4G N12
Chipsatz:
Qualcomm
LTE-Kategorie:
CAT3
Downloadrate bis:100 MBit/s
Uploaddrate bis:50 MBit/s
unterstützte LTE-Bänder:800 MHz / 1800 MHz / 2600 MHz
abwärtskompatibel zu:
HSPA+, UMTS, GSM (900 & 2100 MHz bei UMTS)
Support von LTE-Advanced:
nein
MIMO Support:MIMO 2x2
Anschluss für externe Antenne: nein
Netzwerk | LAN & WLAN
LAN Ports:3x LAN, 1x WAN
WLAN Standards:WLAN 802.11 b/g/n
5 GHz WLAN Unterstützung:nein
Verschlüsselung:WEP, WPA, WPA2
WLAN Hotspot Funktion:
ja
Sonstiges
Akku:
-
Abmessung:174.5 x 125 x 29.5 mm
USB:nein
Speicherkarten-Erweiterung:
nein
Release:
April 2015
Preis:
~ 200 €
verfügbar bei:
» derzeit hier online und im Fachhandel
Handbuch:» hier Handbuch downloaden (ZIP/PDF, 5,6 MB)

 

Solide Technik

Der Asus 4G N12 LTE-Router verfügt über ein Mobilfunk-Modem vom Hersteller Qualcomm. Damit sind im LTE-Netz Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload möglich (Kategorie 3). Für die heutige Zeit ist das recht langsam, die meisten Konkurrenz-Modelle wie etwa der Huawei B593 oder die AVM FRITZ!Box 6820 LTE unterstützen zumindest 150 MBit/s im Download. Immerhin unterstützt der Asus Router im UMTS-Netz den Datenbeschleuniger HSPA+ leider. Hier sind im 3G Netz bis zu 42 MBit/s im Download machbar. Bei den Frequenzbändern setzt Asus auf 800/1800/2600 MHz bei LTE und 900/2100 MHz bei UMTS, sodass das Gerät in Europa fast überall problemlos einsetzbar ist.

LAN und WLAN, aber kein Telefon

Lieferumfang des 4GN12

Auf der Rückseite verfügt der Asus 4G N12 über vier LAN-Schnittstellen mit maximal 100 MBit/s, wobei einer der vier Anschlüsse auch als WAN-Schnittstelle fungieren kann, sodass man den Router bei Bedarf hinter einem anderen Modem (wie etwa einem DSL-Modem) betreiben kann. Weitere Anschlüsse gibt es nicht, sowohl auf USB als auch auf Telefon-Anschlüsse muss man beim Asus 4G N12 verzichten.

 

Das WLAN-Modul sendet ausschließlich im Frequenzbereich um 2,4 GHz und kann eine Geschwindigkeit von bis zu 300 Megabit pro Sekunde erreichen. Die Antennen sind im Gehäuse verbaut und daher nicht wechselbar. Gleiches gilt übrigens auch für die LTE-Antennen, diese sind zwar extern am Gehäuse angebracht, aber laut Hersteller nicht wechselbar.

Sicherheit durch Firewall

Die Inbetriebnahme des Routers wird über einen Einrichtungs-Assistent gesteuert und soll schnell und einfach durchführbar sein. Als besondere Funktion bewirbt Hersteller Asus die integrierte Firewall. Sie soll Schutz vor Internet-Attacken bieten und dadurch die Sicherheit steigern. Auch eine ausgefeilte Benutzer-Verwaltung über die Software des Asus 4G N12 ist möglich.

Routermenü und Funktionen

Das Menü an sich ist zweckmäßig und lässt viele Einstellungen für WLAN und LAN zu. Leider sucht man aber in Punkto LTE vergeblich nach Features, die z.B. eine FritzBox bietet. Unter dem Menü „Internet Connection“ lässt sich immerhin die APN für jeden Provider manuell hinterlegen, so dass sich die Box praktisch mit allen Anbietern einsetzen lässt. Im Reiter „Mobile Connection Status“ gibt’s hat Asus lediglich eine Balkenanzeige hinterlegt mit 4 möglichen Strichen. Andere Parameter, wie RSRQ, RSSI oder der Signal-Rauschabstand fehlen leider gänzlich. Somit ist die Einschätzung der Empfangsqualität nur sehr grob möglich. Für Bastler also völlig unzureichend und auch im Zuge einer möglichen Problemanalyse wenig hilfreich. Immerhin gibt es noch einen groben Volumenzähler für Down und- Upstream. Ebenso lässt sich die aktuelle Transferrate ablesen. Ein Bild zu den einzelnen Menüpunkten finden Sie im Handbuch (siehe oben) Seite 32.

Verfügbarkeit und Preis

Der Asus 4G N12 Router ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz über diverse Online-Händler erhältlich. Auch im gut sortierten Fachhandel kann man den Router kaufen, der Preis beträgt etwa 200 Euro ohne Mobilfunk-Vertrag. Selbstverständlich hat das Gerät keinen SIM-Lock und kann daher mit allen Anbietern genutzt werden. In Verbindung mit einem neuen Datenvertrag (Tarife vergleichen) oder eine Vertragsverlängerung kann man den Asus 4G N12 leider nicht erwerben, da kein Netzbetreiber das Gerät in sein Portfolio aufgenommen hat.

 

» jetzt hier LTE-Tarife vergleichen
» Router der LTE-Provider

 

Bilder: Asus

 Sei der erste, der das 4G-Gerät teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen die Hardwarevorstellung gefallen?)
Loading...
Vom: 19 Mai 2015 | Kategorie: Anbieter, Hersteller, Router, Sonstige | Schlagwörter: , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info