« Hardware Übersicht

Stick: Telekom Speedstick II LTE


Der Telekom Speedstick LTE II ist seit Dezember 2012 erhältlich und ergänzt den weiterhin verfügbaren Speedstick LTE. Hergestellt wird der LTE-Surfstick vom chinesischen Hersteller TCT Mobile und ist in Deutschland außerdem unter dem Namen Alcatel One Touch L100V erhältlich. Folgend finden Sie alle wichtigen Infos und Leistungsdaten.

 

LTE Features und Eigenschaften des Speedstick 2 LTE
Hersteller und TypenbezeichnungTCT Mobile (Alcatel) One Touch L100 V
Downloadrate bis100 MBit/s
Uploadrate bis50 MBit/s
unterstützte LTE-BänderLTE800; LTE900; LTE1800; LTE 2600
abwärtskompatibel zu:DC-HSPA+, UMTS, GSM-Frequenzen (850, 900, 1800 und 1900 MHz)
MIMO Support:MIMO 2x2
Anschluss für externe Antenne Nein!
LTE Kategorie:LTE-Modem der Kategorie 3 (3GPP Release 8)
ChipsatzQualcomm MDM9200
Sonstiges
Abmessungen (TxBxH)95 mm x 34 mm x 14 mm; 35 Gramm
USB-StandardUSB 2.0
Speicherkarten-Erweiterungja; MicroSD bis 32 GB
unterstützte BetriebssystemeWindows XP, Windows Vista, Windows 7, Mac OS (ab 10.4)
Datenblatt Übersicht» Datenblatt vom Hersteller
Handbuch PDFHandbuch leider online als PDF nicht verfügbar
erhältlich bei» hier bei der Telekom

 

Der Telekom Speedstick LTE II unterstützt LTE auf insgesamt 5 Frequenzen, darunter auch die drei für Deutschland wichtigen Bänder um 800, 1800 und 2600 Megahertz. Im Download können Geschwindigkeiten bis 100 Megabit/s erreicht werden, im Upload sind bis zu 50 Megabit/s möglich. Wenn mal kein LTE verfügbar ist, so lässt sich der Speedstick LTE II auch im UMTS-Netz und im GSM-Netz benutzen. Über UMTS sind bis zu 42,2 MBit/s erreichbar, sofern das Mobilfunknetz mit dem Datenbeschleuniger DC-HSPA+ ausgerüstet ist. Bei der Telekom ist dies glücklicher Weise praktisch im gesamten UMTS-Netz der Fall.

Abgespeckte Variante

Im Vergleich zum ersten Speedstick LTE, ist die neuste Version nicht nur 40 Euro günstiger, sondern leider auch etwas schlechter ausgestattet. Im Gegensatz zum Speedstick I der Telekom, fehlen dem neusten Surfstick die Anschlüsse für eine externe Antenne. Doch das ist nicht der einzige Unterschied: auch der USB-Anschluss ist beim Speedstick LTE II nicht mehr einklappbar und die Verarbeitung ist bei weitem nicht so hochwertig wie bei der von Huawei hergestellten Speedstick-Version. Gemeinsam ist beiden Modellen, dass sie mit einer MicroSD-Speicherkarte zum Speicherstick aufgerüstet werden können. Ein Sim- oder Netlock ist nicht vorhanden, sodass jede Simkarte genutzt werden kann.

Lohnt der Umstieg?

Der Umstieg auf den Speedstick LTE II lohnt nur, wenn man aktuell noch keinen LTE-Stick besitzt und ein günstiges Modell sucht. Das Gerät bietet alle wichtigen Funktionen und ist ein guter Einstieg in die vierte Mobilfunkgeneration. Wenn man eine etwas hochwertigeres Modell oder Anschlüsse für externe Antennen haben möchte, sollte man aber lieber zum Speedstick LTE ohne der „2“ im Namen greifen.

Kosten

Zusammen mit einem Mobilfunkvertrag ist der Telekom Speedstick LTE II ab einmalig 4,95€ erhältlich (www.t-mobile.de). Die dazu passenden Tarife, finden Sie hier in der Übersicht. Hinzu kommt bei Erwerb direkt über die Telekom noch eine monatliche Pauschale von 10€. Ohne Vertrag kostet der Speedstick LTE 2 aktuell nur 99,95€, sodass ein Kauf ohne Tarif in jedem Fall sinnvoll ist.

Hilfreiches

» LTE Tarife vergleichen
» alle Speedstick-Versionen im Vergleich
» LTE Sticks im Überblick

Bild: Telekom Presse

 Sei der erste, der das 4G-Gerät teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen die Hardwarevorstellung gefallen?)
Loading...
Vom: 26 Dez 2012 | Kategorie: Anbieter, Sonstige, Sticks, Telekom | Schlagwörter: , ,


2 Responses to “Stick: Telekom Speedstick II LTE”

  1. Imre Bene sagt:

    Ich habe einen Speedstick LTE II der Telekom. Warum brechen meine Gespräche bei Skype nach 15 Sekunden zusammen obwohl die Geschwindigkeit 16 Mbit/s beträgt?
    Wie kann ich das Problem beheben?

    • admin sagt:

      Hallo und sorry für die später Antwort. Ich hab den Post ganz übersehen! Beträgt denn die reale Gescheindigkeit denn auch 16 MBit?
      https://www.lte-anbieter.info/test/lte-speedtest.php
      Die gebuchte (maximale) Datenrate entspricht ja gerade bei Funkinternet meist nicht der tatsächlichen Gechwindigkeit. Für Skype sollen Downspeed UND Upspeed gut 500 KBit betragen.
      Ich nehme an, sie sind nur gerade in der Drosselung. Sprich sie haben innerhalb eines Monats Ihr Inklusivvolumen schon verbraucht. Dann reduzieren die Provider die Datenrate auf 64 oder 32 KBit (Mobile Tarife). https://www.lte-anbieter.info/ratgeber/drosselung-lte.php
      Dannach müsste es wieder gehen!

      Viele Grüsse

Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz