« News Übersicht

Okt 31 2018

 von: M_Krakowka

Die neuen iPad Pro 2018 von Apple wurden diesjährig in New-York vorgestellt und bringen einige Neuigkeiten mit. Die 10,5 Zoll Variante ist auf 11 Zoll angewachsen, während das 12,9 Zoll Model die Größe behalten hat. Der neue A12X SoC liefert dabei in beiden einen deutlichen Performance-Schub. Profitiert hat auch die LTE-Anbindung, die nun Gigabit-fähig ist. Hierbei dürfte es sich wie bei den neuen iPhones um CAT18 mit bis zu 1,2 Gbit/s handeln. Auch andere Details sind aus dem Smartphones bekannt. So wurde der Fingerabdruckscanner gestrichen und durch Face-ID ersetzt.

Lightning wurde gestrichen

Diesjährig betreibt Apple keine leichte Produktpflege, sondern hat an vielen Ecken und Kanten gearbeitet. Während das Design typisch für den Hersteller aus Cupertino ist und mit abgerundeten Ecken zu gefallen weiß wurde an anderer Stelle Kahlschlag betrieben. Den eigenen Lightning-Stecker verfolgt man nicht weiter bei den iPads und setzt künftig auf USB Typ-C.

 

Zu den überarbeiteten Punkten gehört der neue Pencil, welcher sich nun magnetisch am Tablet befestigen lässt. Dabei wird dieser dann per Induktion geladen, so dass man künftig für den Eingabestift kein Ladekabel mehr benötigt. Die Cellular-Ausgaben unterstützen nun Dual-SIM, wobei keine zweite physische Karte unterstützt wird, sondern die eSIM zum Einsatz kommt. Das LTE-Modem beherrscht nun Gigabit. Da die Ipads laut dem Hersteller funktionsmäßig mit den Phones gleichgezogen haben bedeutet dies CAT18 mit bis zu 1,2 Gbit/s im Download.

Viel Speicher und schneller Prozessor

Beim Flash-Speicher kann man aus den vollen schöpfen. Neben 64, 128 und 512 GB gibt es die Top-Ausstattung mit einem Terrabyte. Damit sollten auch Datenmessies einige Zeit hinkommen. Angaben zum Arbeitsspeicher macht Apple wie gewohnt nicht. Dafür wurde der Prozessor benannt. Verbaut wird ein Bionic A12X, der deutlich an Leistung zugelegt hat. Bei Single-Core Berechnungen steigt die Leistung um 35%. Fast die doppelte Leistung kommt heraus, wenn alle Kerne ausgelastet sind. Hier beträgt der Leistungszuwachs 90%. In den Farben Silber und Space Grau ist das vorjährige 10,5 Zoll Modell auf 11 Zoll gewachsen. Da die Ränder am IPS-Display deutlich kleiner ausfallen ändert sich die Größe allerdings kaum. Die 12,9 Zoll Variante schrumpft durch die Änderungen der Ränder sogar deutlich. Auch flacher wurden die Geräte. Mit lediglich 5,9 mm sind sie hauchdünn. Zu Preisen ab rund 879,00 Euro soll die Auslieferung ab dem 7. Oktober 2018 beginnnen.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Tarife vergleichen
» Marktübersicht LTE
» LTE Smartphones im Überblick

Quelle: Apple

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz