« News Übersicht

Dez 15 2012

 von: Niklas_Hoffmeier

Auch wenn das iPhone 5 ganz zu Anfang nach Auslieferung oder Abholung der ersten Modelle reichlich Kritik aufgrund von Fertigungsmängeln einstecken musste, so kann man mittlerweile von einem erfolgreichen Update sprechen. Die Modelle verkaufen sich immer noch hervorragend und das obwohl die Einführung nun schon einige Zeit zurückliegt. Dabei ist die Nachfrage sogar so groß, dass es nach wie vor zu verspäteten Lieferungen kommt, respektive erst Wochen nach der Bestellung geliefert wird.

Kaufgrund und Maktanteile

Für viele dürfte am neuen iPhone 5 die LTE-Unterstützung interessant sein. Das belegen jetzt auch aktuelle Zahlen. Diese weisen aus, dass die Cupertinos mit Ihrem neuen Smartphone 26,7 Prozent des weltweiten LTE-Device Marktes für sich beanspruchen können. Das geht aus den Daten hervor, die die Strategy Analysten gesammelt haben. Damit befinden sich die Amerikaner nicht unbedingt in unmittelbarer Reichweite zum Spitzenreiter Samsung, der mit einem Anteil von 40 Prozent aufwarten kann.
Neben den beiden Firmen aus Amerika und Korea, ist ebenfalls interessant die Präsenz von LG zur Sprache zu bringen. Der ebenfalls aus Südkorea stammende Konzern kann momentan den Daten zufolge lediglich einen Anteil von 9,1 Prozent für sich verbuchen. Motorola befindet sich allerdings noch vor LG, verlor hingegen knapp 7 Prozent und hat mittlerweile nur noch einen Anteil von 15 Prozent. Zuvor waren es noch 21,7. Insbesondere diese rückläufige Entwicklung führen die Analytiker auf die steigende Präsenz der Cupertinos in diesem Bereich zurück.
Apple selbst hatte schon im März dieses Jahres den LTE-Markt mit der dritten Generation des iPads geentert und sein Line-Up durch das iPhone 5 im September erweitert. Im letzten Monat folgte schließlich die Etablierung des iPad minis, das von der Ziel-Käuferschicht ebenfalls gut angenommen wurde.

Zukünftige Entwicklung

Für den gesamten LTE-Markt ist momentan weiterhin von einem rapiden Wachstum auszugehen. Die Firmen, die diese Entwicklung genauestens untersuchen, gehen von einem Wachstum auf 50 Millionen genutzte Devices aus. Noch im Vorjahr gab es nur 9 Millionen LTE-Vertragskunden. Dies sei hauptsächlich dem iPhone 5 und dem Samsung Galaxy S3 zu verdanken.

Via: macobserver.com

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE Smartphones | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz