« News Übersicht

Feb 18 2015

 von: A. R.

Asus vereint mit der Fonepad-Reihe ein Tablet-Erlebnis mit einem übergroßen Smartphone. Die Neuauflage des Fonepad 7 bietet wie sein Vorgänger, trotz des riesigen 7-Zoll-Displays, die Möglichkeit zur Telefonie. Das Gerät kommt mit verbesserter Hardware inklusive LTE-Funk auf den Markt.

Asus Fonepad 7 – Wirklich noch ein Smartphone?

Schon die 5,5 Zoll großen Mobiltelefone wirken recht wuchtig, doch die 7-Zoll-Diagonale ließe eigentlich mehr auf ein Tablet schließen. Asus hat hier einen Hybriden geschaffen, der beides ist – Mini-Tablet und Smartphone in einem Gehäuse. Das ist für Menschen, die keine zwei Geräte mitschleppen möchten, ganz nett, dennoch ist solch ein Modell nicht gerade handlich. Das Display alleine hat eine Diagonale von umgerechnet 17.78 cm! Und mit 19.4 cm Höhe, 10.9 cm Breite und 0.98 m Tiefe, fiel das Fonepad 7 alles andere als kompakt aus. Bei längeren Telefonaten wird man zudem sicherlich das Gewicht von 299 g bemerken.

Die technischen Daten des Fonepad 7 (2015)

Es handelt sich hier um ein Mittelklasse-Smartphone, beziehungsweise Tablet. Das merkt man schon an der vergleichsweise niedrigen Displayauflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Asus spendierte seinem neuesten Wurf aber immerhin einen aktuellen Prozessor in Form des Intel Atom Z3530 mit vier Kernen, welche bis zu 1,3 Gigahertz takten. Der Arbeitsspeicher wurde im Vergleich zum Vorgänger von 1 GB RAM auf 2 GB RAM vergrößert. Die 5 Megapixel auflösende Hauptkamera blieb, die Frontkamera wuchs allerdings von 1,2 Megapixel auf 2 Megapixel an. Der interne Speicher beträgt 8 GB oder 16 GB (je nach Modell) und kann per microSD erweitert werden.

Funkfuhrpark: LTE mit 7 Bändern

Beim Fonepad 7 hat Asus bei den unterstützen 4G-Frequenzen eine große Schippe draufgelegt. Die ältere Version unterstützte nur 800 MHz, 900 MHz, 1800 MHz und 1900 MHz. Bei der 2015er-Ausgabe kamen die Bänder 700 MHz, 1700 MHz und 2100 MHz ergänzend dazu. WLAN in der schnellen Variante 802.11-n wurde ebenfalls integriert und Bluetooth 4.0 ist auch an Bord. Über den verwendeten LTE-Standard des Modems schrieb Asus selbst nichts, eine chinesische Technikseite ging allerdings von CAT4 aus. Wann genau das neue Fonepad 7 erscheint ist nicht bekannt, der Preis soll sich bei 250 Dollar (derzeit rund 220 Euro) einpendeln.

Wissenswertes zum Thema:

» Vergleich der LTE Tarife
» LTE Smartphones im Überblick


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]




Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info