« News Übersicht

Mrz 16 2017

 von: A. R.

Liebhaber von LTE-Smartphones mit physischem Keyboard haben es bei der Dominanz der reinen Touchscreen-Modelle schwer – das BlackBerry KeyOne ist hier ein Lichtblick. Das auf dem MWC vorgestellte Mobiltelefon verfügt über eine vollständige QWERTZ-Tastatur unterhalb des Displays, einen schnellen Prozessor und Android 7.1. Ab sofort kann das KeyOne vorbestellt werden.

BlackBerry KeyOne – Das Highlight für Vielschreiber

Das neueste Smartphone das von BlackBerry in Auftrag gegebenen und von TCL gefertigt wurde, ist ab sofort vorbestellbar. Das KeyOne lässt das Herz von Vielschreibern und Businessanwendern dank seiner vollständigen Tastatur höher schlagen. Im Gegensatz zum Quasi-Vorgänger Priv ist diese jedoch fest unter dem Bildschirm integriert und nicht in einem Slider-Mechanismus versteckt. BlackBerry empfiehlt 599 Euro für das Smartphone und genau diesen Betrag müssen Sie auch bei der Vorbestellung einkalkulieren. Momentan haben das KeyOne jedoch nur Media Markt, Saturn und notebooksbilliger im Angebot. Beim Erscheinungsdatum sind sich die Händler einig: am 4. Mai 2017 kommt das BlackBerry-Handy heraus. Die versprochene Veröffentlichung im April kann also wahrscheinlich nicht eingehalten werden.

BlackBerry KeyOne: Kleines Display, große Hardware

Aufgrund des Formfaktors des Tastatur-Smartphones ist ein vergleichsweise kleines Display verbaut. Anwender müssen sich mit einem 4,5 Zoll großem Bildschirm zufrieden geben, der aber immerhin mit 1.620 x 1.080 Bildpunkte auflöst. Sobald Text eingegeben werden muss, zeigt sich jedoch der Vorteil der QWERTZ-Tastatur, denn es verdeckt kein Software-Keyboard bei der Eingabe die Sicht. Der SoC Snapdragon 625 bietet neben acht Kernen auch ein LTE Modem der Kategorie 7. Es können also bis zu 300 Mbit/s im Download und 150 Mbit/s im Upload umgesetzt werden. Bezüglich der Speicherbausteine wurde das KeyOne mit 32 GB (ROM) und 3 GB (RAM) bestückt. Die 12-Megapixel-Hauptkamera hat einen Sensor aus dem Hause Sony.

BlackBerry KeyOne zeigt sich äußerst kommunikativ

An unterstützen LTE-Frequenzen gibt es die Bänder 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 13, 17, 20, 28 im FDD und 38, 40 im TDD. Dual-Band-WLAN (2,4 GHz und 5 GHz) im schnellen ac-Verfahren, Bluetooth 4.2 LE und NFC zählen zu den weiteren Schnittstellen.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Tarife vergleichen
» Marktübersicht LTE
» LTE Smartphones im Überblick


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz