« News Übersicht

Sep 08 2020

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Wenn es um den Ausbau des LTE-Mobilfunknetztes geht, hatte die Telekom im zweiten Quartal diesen Jahres einiges zu tun. Denn das Unternehmen hat deutschlandweit für rund 5.300 neue Standorte gesorgt. Von diesen 5.300 neuen Standorten sind 4.700 mit dabei, die auch im 5G-Netzwerk angesiedelt sind. In diesem Zuge hat die Telekom ebenso 82 neue Mobilfunk-Gebiete aufgezogen. Mittlerweile sind also 98,4 Prozent der Bevölkerung in Deutschland mit LTE versorgt.

LTE Mast auf dem Land

LTE Mast auf dem Land | Bild: LTE-Anbieter.info

 

Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland, erklärt in einer Pressemitteilung vom 7. September: „Wir drücken beim Mobilfunk-Ausbau weiter aufs Tempo. Wir planen für dieses Jahr über 1.500 komplett neue Mobilfunkstandorte. Ergänzend werden wir an tausenden weiteren Standorten die Mobilfunkkapazitäten für unsere Kunden durch Erweiterungsmaßnahmen steigern. Im Rahmen dieser massiven Ausbauaktivitäten bringen wir auch 5G weiter nach Deutschland. Mitte Juni zündete die Telekom den 5G-Boost für Deutschland. Damit können bereits 40 Millionen Menschen 5G nutzen.“

Schluss mit Funklöchern

Bereits seit August des Jahres 2019 läuft die Aktion der Telekom namens „Wir jagen Funklöcher“. Bei dem Projekt geht es darum, ganz gezielt nach weiße Flecken auf er Mobilfunkkarte zu suchen und diese zu schließen. So soll auch abseits des Regelausbaus für guten Zugang zum Internet gesorgt sein. Bei der Aktion haben sich rund 180 Bewerber und 539 Kommunen beteiligt, die am Ausbauprogramm 2021/2022 teilnehmen möchten. Zunächst sollten 50 der Teilnehmer prämiert werden. Die Anzahl der Gewinner hat die Telekom aufgrund der starken Nachfrage auf 100 erhöht.

 

Die Region mit den wenigsten Funklöchern in Deutschland ist das Bundesland Bayern. Denn hier hat die Telekom in den letzten Monaten intensiv in den Ausbau der LTE-Standorte investiert. Mit 1.760 neuen Gebieten und Erweiterungen belegt Bayern nun den ersten Platz in der Rangliste der LTE-Versorgung. Dicht gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit 909, Hessen mit 638 und Baden-Württemberg mit 637 Standorten. Auch trotz des 5G-Ausbaus, soll das 4G-Netz in den kommenden Jahren weiter deutlich dichter werden.

Wissenswertes zum Thema:

» Deutsche Telekom Verfügbarkeit prüfen

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz