« News Übersicht

Mrz 01 2019

 von: M_Krakowka

Die kommende 5G-Mobilfunkgeneration findet nicht nur im Smartphone statt, sondern wird auch die heimische Wohnung anbinden können. Hierfür stellte Huawei auf dem Mobile World Congress 2019 zwei neue Router vor, die das zuhause mit Multi-Gigabit versorgen können. Ein Gerät ist dabei auch mobil und bietet mit einem Akku von 8.000 mAh die neue Netzgeneration auch außerhalb der eigenen Wände an. Besonders futuristisch zeigt man sich dabei mit dem aufgespannten WLAN. Mit WiFi 6 gibt es auch dort ausreichend Bandbreite.

Mobil, funktional und mit QR-Code

Mit dem „5G Mobile WiFi“ stellt Huawei ein Produkt vor, welches als mobiler 5G-Router agieren kann. Er deckt damit nicht nur die eigenen 4 Wände ab, sondern kann auch mitgenommen werden und dort ein WLAN aufspannen, welches anderen Geräten zur Verfügung steht. Mit 8.000 mAh fällt der Akku dabei sehr üppig aus. Aktuelle Smartphones müssen mit rund der Hälfte auskommen. Auch zu gefallen weiß, dass es ein Display gibt. Dieses bietet bei Bedarf einen QR-Code an, der die notwendigen WiFi-Einstellungen auf ein Handy übertragen kann. Aber auch als Medienplayer ist das Gerät konzipiert. Dabei stellen Streams in 4K (UHD) keine Herausforderung dar, denn mit 4,6 Gbit/s im Download steht ausreichend Bandbreite zur Verfügung. Wer es größer mag kann den Mobile WiFi auch per HDMI an den Fernseher anschließen. Sorgen um 5G-Funklücken muss man sich indes nicht machen. Bis hin zum GSM-Netz ist der kleine Begleiter abwärtskompatibel.

Stationärer 5G-Router

Weniger beweglich zeigt sich der Router, der noch keinen Namen hat, aber ebenfalls diesjährig auf den Markt kommen soll. Er richtet sich insbesondere an die, die aus technischen Gründen aber auch aus wirtschaftlichen Gründen nicht an Glasfaser anbinden können. Im Gegensatz zu seinem mobilen Begleiter kommt er nur auf 3,2 Gbit/s anstelle von 4,6 Gbit/s im Download. Dafür ist der Upload mit 500 Mbit/s sehr beachtlich. Dahinter steckt in beiden Fällen der Balong 5000 Chipsatz, der aus dem Hause Huawei kommt. Um auf derartige Transferraten zu kommen muss selbiger zwei Kanäle zu jede 100 MHz bündeln. Ob dies zum Start in Deutschland möglich ist wird allerdings die Frequenzauktion zeigen müssen.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE-Anbieter in der Übersicht
» LTE Datentarife vergleichen

Quelle: Huawei / MWC 2019


MWC 2019: Neue 5G-Router von Huawei: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,33 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein, Technik | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner