« News Übersicht
22. 01. 2024

Insgesamt gibt es aktuell nur drei Mobilfunknetzanbieter in Deutschland. Auf Basis deren Netze, bietet der Markt aber mehrere dutzende Marken. Für jede Preisvorteilung und Anspruch ist etwas dabei. Doch in welchen Punkten gibt es Unterschiede bei den Netzdiensten?

 

Mobilfunkmast

LTE seit 2020 Standard, 5G kommt

Erst vor 4 Jahren hat mit Otelo auch der letzte verbliebende Anbieter in Deutschland all seine Tarife auf 4G umgestellt. Bis zum Schluss zierten sich vor allem Otelo und congstar damit, LTE für alle Kunden zu öffnen. Seit 2024 ist nun sogar das neue 5G bei fast allen Anbietern verfügbar. Allen voran bei den Netzanbietern inkl. 1&1, sowie bei den Prepaidangeboten von Vodafone, Telekom sowie O2. Mitte 2023 führte zudem congstar 5G als Bezahloption ein. Bei Drittmarken bzw. virtuellen Anbietern findet sich der 4G-Nachfolger bisher z.B. bei Aldi, LIDL und Nettokom.

Voice over LTE

Nachdem echte 4G-Telefonie zur Einführung 2016 noch ein Novum bei einigen wenigen Anbietern war, gibt es aktuell VoLTE fast ausnahmslos überall. Allerdings dürfte sich das in den kommenden Wochen rasch ändern. Denn Zeit wird es, da ja das 3G-Netz schon längst komplett abschaltet ist und man im Zweifel auf 2G landet.

 

Ohne VoLTE bzw. VoLTE-fähiges Handy, ist dann Telefonie sonst nur noch über das uralt 2G-Netz (GSM) möglich. Die meisten Smartphones seit 2019 unterstützen VoLTE übrigens von Haus aus. Ob man darüber telefoniert sieht man bei einigen Modellen durch ein entsprechendes Symbol (z.B. „VoLTE“) in der oberen Leiste neben dem 4G/LTE Zeichen. Zudem wird die Datenverbindung beim telefonieren nicht beendet oder auf 2G umgeschaltet. Voice over LTE bringt aber nicht nur eine bessere Abdeckung mit sich, sondern sorgt auch für deutlich bessere Sprachqualität und geringeren Stromverbrauch. Vodafone hat Mitte 2023 sogar schon den Nachfolger Vo5G (Voice over 5G) sukzessive gestartet.

WLAN-Telefonie

Erfreulicher Weise bieten die meisten Anbieter neben VoLTE auch gleich WIFI-Calling. Der Dienst stellt z.B. sicher, dass man im fernen Ausland über WLAN zu Heimkonditionen telefoniert. Auch in gut isolierten Gebäuden ohne Mobilfunkempfang wird damit eine reibungslose Sprachverbindung sichergestellt. Auch hier muss wieder das Smartphone auch die Technik unterstützen, was ebenfalls auf die meisten jüngeren Modelle seit 2018/2019 zutrifft. Auf WLAN-Calling verzichten müssen bisher noch Kunden bei Otelo, abermals congstar Prepaid, LIDL Connect und Fyve. Callya unterstützt die Technik zwar, aber zurvor muss man diese vom Kundendienst aktivieren lassen.

elektronische SIM (eSIM)

Nicht ganz so verbreitet ist bis dato die Möglichkeit für Kunden alternativ oder zusätzlich eine eSIM zu nutzen, etwa für Smartwatches. Hier bleiben zurzeit noch Kunden bei Congstar (nur Prepaid), MegaSIM, Ja!Mobil, Lidl, Tchibo, Nettokom, Whatsappsim, Fyve, Netzclub und Kaufland außen vor.

 

Die folgende Tabelle fasst noch einmal alle Infos zusammen:

AnbieterLTE5GVoLTEWLAN-Calle-SIM
Dt. Telekomjajajajaja
Vodafonejajajajaja
O2 Telefónicajajajajaja
O2 Prepaidjajajajaja
Callya (VF)jajajajaja
Telekom Prepaidjajajajaja
Otelojajajaneinja
SIMonjajajajaja
Aldi Talkjajajajaja
Blacksim.dejajajajaja
Cybersim.dejajajajaja
sim.dejajajajaja
winsim.dejajajajaja
maxximjajajajaja
MegaSIMjajajajanein
simplyteljajajajaja
Blau.dejajajajaja
Freenet Flexjaneinjajaja
Freenet Funkjaneinjajaja
Fraenkjajajajaja
Ay yildizjaneinjajaja
congstarjajajajaja
congstar Prepaidjajajajanein
1und1 (eigenes
+ O2-Netz)
jajajajaja
Lidl Connectjajajaneinja
Deutschl.SIMjajajajaja
Fonicjaneinjajaja
Klarmobilejaneinjajaja
ja!mobiljajajajanein
Tchibo Mobiljajajajanein
smartmobiljajajajaja
Edeka Mobiljaneinjajaja
Nettokomjajajajanein
Norma Connectjajajajaja
Bildconnectjajajajaja
Whatsappsimjaneinjajaja
Fyvejaneinjajaja
Netzclubjaneinjajaja
Müller Mobilejaneinjajaja
Kaufland Mobiljajajajaja

* Gegen Aufpreis | ** nur Vertrag | *** nicht bei allen Tarifen

 

Hinweis: Die Tabelle bildet die aktuell für Neukunden geltenden Konditionen ab. Wenn Sie noch einen veralteten Tarif mit alten Konditionen bei einem der genannten Anbieter haben, ist es nicht unwahrscheinlich, dass einige Dienste nicht gehen. Dann ist ohnehin ein Tarifwechsel ratsam. Als Beispiel seien die alten 1&1-Tarife im Vodafone-Netz genannt. Besonders aber wenn der alte Tarif/SIM noch kein 4G bietet – Stickwort 3G-Netzabschaltung.

Fazit

4G, VoLTE und WLAN-Telefonie sind zum größten Teil heute schon Standard und eröffnen dem Großteil der deutschen Mobilfunkkunden Zugang zu nützlichen Netztechniken – modernes Smartphone vorausgesetzt. Dabei ist es gleich ob man einen Vertrag oder Prepaid nutzt. Preislich gibt es nach wie vor natürlich noch erhebliche Unterschiede, wie hier unser Tarifvergleich zeigt. Zwischen 5 € und 200 € monatlich ist alles dabei!

 




Auch interessant:

» LTE Tarife vergleichen
» Sipgate Satellite im Test

Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 3 Durchschnitt: 5]

Ist Ihr LTE-Tarif auch so günstig?

Highspeed für Ihr Handy oder Tablet schon für unter 9,- € im Monat! Oder hier als schneller DSL-Ersatz für zuhause.



Was meinen Sie zu dem Router?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis:

Vor der Veröffentlichung werden alle Beiträge von uns moderiert. Unzulässing sind Kommentare die nicht direkt zum Thema des Beitrags passen. Ebenso alle, die gegen die Recht oder guten Sitten verstoßen bzw. nur zu Werbezwecken geposted werden.

13 Kommentare: Das meinen die anderen zu dem Gerät...

Andreas Leonhardt

diese Woche erstmals Lidl Connect verwendet. Bemerkt, dass WiFiCall nicht geht. Diese Seite gefunden. Bei Lidl Kundenservice nachgefragt, wann WifiCall bei Lidl Connect funktionieren wird.
Antwort: Kann freigeschalten werden. Einfach Handynummer mitteilen.

Und siehe da, WiFiCall geht nun auch.

OK geht mittlerweile – danke für den Tipp!

KAUFLAND Mobil geht zu 100% WLAN CALL. Da ich diesen Anbieter unter anderem auch aktiv gerade habe.

Ich glaube da sind Sie in der Spalte verrutscht, genauso steht es eigentlich da… Viele Grüsse

Die Tabelle widerspricht der Ausage im Artikel-Text zum Thema Wifi-Calling: „Auf WLAN-Calling verzichten müssen bisher noch Kunden bei Otelo, abermals congstar Prepaid, LIDL Connect, Fyve und Kaufland Mobil“.
In der Tabelle ist bei allen außer Kaufland aber (irrtümlich?) ein Haken bei Wifi-Calling.

Daniel Simon

Wifi Calling (wie es bei Otelo heißt) ist laut eigener Webseite NICHT möglich. Bitte korrigieren.

Klaus Minhardt

Ja!Mobil bietet keine eSIM an.
Das müsst ihr korrigieren

Ja, sorry, das war ein Fehler. Klar gibts auch via O2…

5G kann man bei 1&1 doch auch buchen, sollte O2 sein, oder?

1&1 Vodafone kann seit ~2019 LTE und mittlerweile auch Volte, nur WLAN Call nicht

Hallo, ja das ist richtig. Da die Tarife übers Vodafonenetz bei 1&1 schon lange nicht mehr vertrieben werden, hatte ich mich nur die aktuellen bezogen. Um Verwechslungen vorzubeugen, trag ich aber das noch nach…