Welches Netz hat Freenet Flex?

 

Sogenannte App-Mobilfunktarife erleben seit dem Jahr 2020 einen stetig zunehmenden Boom. Freenets Marke „Flex“ ist einer dieser Anbieter, welcher neue Wege geht und alle Tarif-Dienste ausschließlich über die hauseigene App anbietet. Doch welches Netz nutzt eigentlich Freenet Flex und wie gut ist dieses?

Mobilfunknetz von Freenet Flex

Freenet Flex

Der Anbieter selbst betreibt natürlich kein eigenes Mobilfunknetz. In Deutschland gibt es aktuell nur drei davon. Vielmehr handelt es sich um einen sogenannten virtuellen Provider. Diese bieten unter einer eigenen Marke Mobilfunktarife an. Realisiert werden der Internetzugang und Telefonie im Hintergrund aber stets über einen der drei Netzanbieter, also der Dt. Telekom, Vodafone oder O2. Im Fall von Freenet Flex ist es Vodafone. Sie telefonieren und surfen als also mobil über das ausgezeichnete Vodafone D2-Netz.

Wie gut ist die Netzqualität?

Netzpate Vodafone bietet ein exzellentes Mobilfunknetz. Freenet Flex Nutzer entscheiden sich also für Qualität. Auch VoLTE kann genutzt werden, was die Sprachqualität enorm erhöht sowie den Stromverbrauch beim Telefonieren senkt. Wifi-Calling ist ebenfalls möglich. Der Dienst sorgt z.B. in Gebäuden für reibungslose Telefonie, falls der Empfang vom regulären Mobilfunknetz dort nicht oder schlecht ausfällt. Nur eSIMs sind noch nicht erhältlich.

Wie gut ist der Ausbau bzw. Abdeckung bei F-Flex?

Netzversorger Vodafone bietet, neben der Dt. Telekom, dass bundesweit zweitbeste Mobilfunknetz. Zumindest belegen das unabhängige Tests der letzten Jahre. Vodafone rangiert heute in etwa auf dem Niveau der Deutschen Telekom was Abdeckung und Zuverlässigkeit angeht. Wer sich einen ganz genauen Überblick verschaffen will, sollte sich hier die offizielle Ausbaukarte von Vodafone ansehen. Dort ist ganz genau verzeichnet, wo LTE bzw. 5G schon verfügbar ist.

Gibt es LTE oder 5G bei Freenet Flex

4G/LTE ist fester Bestandteil bei allen Freenet Flex Tarifen. Der mobile Internetzugang bietet dabei eine Datenrate von bis zu 50 MBit/s. Einzig auf das neue 5G müssen Flex-Kunden noch verzichten. Bis es soweit ist, dürften allerdings noch einige Jahre vergehen. Denn die Provider wollen die Technik natürlich eher für die eigenen Tarife reservieren. Wer sich für 5G interessiert, sollte daher eher ein Blick auf die Vodafone RED-Pakete werfen. Hier ist der 4G-Nachfolger im Preis schon enthalten.

Bestellung

QR Code Freenet Flex bestellen

Wie schon angedeutet, spielt die App bei diesem Anbieter eine entscheidende Rolle, auch bei der Bestellung. Ein Freenet Flex Tarif kann nämlich nur über die passende App abgeschlossen werden. Oder einfach über den QR-Code rechts.

Testbericht

Wir haben uns das Angebot natürlich für Sie einmal genauer angesehen. Was taugt Freenet Flex wirklich? Hier gehts zum Erfahrungsbricht.

Kundendienst

Was für die Bestellaufgabe zutrifft, gilt auch gleichsam für den Kundenservice. Der ist bei Freenet-Flex nicht telefonisch oder in einem Shop kontaktierbar, sondern ausschließlich per WhatsApp über die Nummer 040 34 85 85 041.

sonstige Anbieter und Tarife mit Vodafone-Netz im Tarifvergleich

Wer dennoch nicht überzeugt ist, findet natürlich noch eine Reihe weiterer Angebote am Markt im Vodafone-Netz. Der folgende Vergleich zeigt alle wichtigen, aktuellen Angebote und Deals. Sowohl Prepaid- als auch Postpaidtarife wurden hierfür berücksichtigt!

 


 

Wissenswertes zum Thema:

» Freenet Funk, Freenet Flex und Fraenk im Vergleich
» zum Testbericht von Freenet Flex

 

Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 2 Durchschnitt: 3]






Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info