« News Übersicht

Sep 05 2014

 von: A. R.

Auch Nokia wartet mit neuen Smartphones auf der IFA 2014 in Berlin auf. Mit dem Lumia 735 und dem Lumia 830, hat man ein Einsteiger- und ein Mittelklassegerät samt Windows Phone 8.1 und LTE CAT4 im Gepäck. Dazu gibt es noch weitere technische Schmankerl, unter anderem bei der Kamera und dem Display.

Nokia Lumia 735 – Die neue Mittelklasse!?

Das Nokia Lumia 735 mutet durchaus interessant an. Besonders punkten kann das Smartphone beim mobilen Internet und der Frontkamera. Durch den Datenturbo LTE CAT4 wird dem Nutzer eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 150 Mbit/s ermöglicht, sofern man einen passenden Datentarif hat. Des weiteren kommt bei Selbstportraits eine Weitwinkel-Kamera mit 5 Megapixeln zum Einsatz. Diese nimmt sogar Videos in Full-HD-Auflösung auf.

 

Nokia 830

 

Die Hauptkamera des Nokia Lumia 735 löst hingegen mit eher unüblichen 6,7 Megapixeln auf. Das Smartphone verfügt über einen Snapdragon 400-Chipsatz. Letzterer besitzt vier Kerne, die mit je 1,2 Gigahertz takten und einen Arbeitsspeicher von 1 GB RAM zur Seite gestellt bekommen. Der interne Speicher umfasst 8 GB und lässt sich per microSD-Karte erweitern. Das Display misst 4,7 Zoll und präsentiert, dank einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel, ausreichend Schärfe. Neben LTE, bietet das Lumia 735 noch die Funkstandards WLAN 802.11 b/g/n, NFC, Bluetooth 4.0 und Quadband. Der Akku fasst eine Kapazität von 2.220 mAh.

 

Nokia Lumia 830 – Das erschwingliche Flaggschiff

Nokia gab dem neu vorgestellten Smartphone diesen Titel doch wird es diesem gerecht? Das Display des Lumia 830 ist mit 5 Zoll etwas größer ausgefallen, bietet aber ebenfalls lediglich eine HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Mit LTE CAT4 wird flottes Surfen im Internet ermöglicht und die rückseitige Kamera bietet 10 Megapixel. Die Frontkamera fiel dafür mit einer Auflösung von 1,1 Megapixel recht mager aus. Kein Kaufargument für Selfies also. Den Prozessor teilt sich das Lumia 830 mit dem Lumia 735, denn auch hier kommt ein Qualcomm Snapdragon 400 mit gleichen Spezifikationen samt 1 GB RAM zum Einsatz. Der Datenplatz hingegen wurde verdoppelt, womit der Nutzer nun 16 GB für seine Dateien zur Verfügung hat. Wenn das nicht ausreicht, hilft der microSD-Speicherkartenschacht. Die restlichen Funkstandards entsprechen mit WLAN 802.11 b/g/n, NFC, Bluetooth 4.0 und Quadband denen des kleineren Modells. Der Akku wurde sogar geringfügig verkleinert und bietet nur 2.200 mAh.

Preis und Verfügbarkeit des Nokia Lumia 830 und Lumia 735

Noch im September sollen die beiden Smartphones auf den Markt kommen. Für das Lumia 735 gibt es eine UVP von 219 Euro und für das Lumia 830 werden 330 Euro fällig. Wer auf LTE verzichten kann, könnte auch zum ebenfalls vorgestellten Nokia Lumia 730 greifen. Dieses kostet 199 Euro und hat dieselben technischen Daten wie das Lumia 735, jedoch eben ohne schnellem Internet und mit Dual-SIM-Kartenschacht. Die Preisangaben sind ohne Steuern zu verstehen.

Quelle & Bild: Nokia Presse

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]




Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info