« News Übersicht

Sep 04 2015

 von: R. S.

Auf dem Mobile World Congress im Frühjahr stellte Qualcomm sein neuestes System-on-a-Chip namens Snapdragon 820 vor, das künftig in High-End-Smartphones seinen Dienst verrichten soll. Pünktlich zur IFA im Herbst gibt der kalifornische Chiphersteller nun Details zur Kryo-CPU bekannt, die das Herzstück des Snapdragon 820 stellt. Superschnelles LTE Cat10 wird ebenfalls an Bord sein.

Kryo mit 64 Bit und 2,2 GHz

Als Anforderung an neue Prozessorgenerationen benennt Qualcomm steigende Rechenleistungen, geringeren Akkuverbrauch, niedrigere Temperaturen sowie ein dünneres und leichteres Design. Mit dem Kryo verbaut der Hersteller nun die erste eigene CPU in einem System-on-a-Chip (SoC), die von Samsung im effizienteren 14-Nanometer-Verfahren gefertigt wurde. Der 64-Bit-Prozessor ist der Nachfolger der 32-Bit-Krait-CPU, die im Snapdragon 800, 801 und 805 zum Einsatz kam. Die neue Quad-Core-CPU im Snapdragon 820 ist laut Qualcomm für Taktraten bis zu 2,2 Gigahertz ausgelegt. Damit soll die doppelte Leistung sowie die doppelte Energieeffizienz des Vorgängers Snapdragon 810 erreicht werden.

Symphony System Manager

Im neuen System kommt zudem der sogenannte „Symphony System Manager“ zum Einsatz, der die Arbeitsverteilung zwischen CPU, GPU, DSP und ISP koordinieren soll. Neben der Kryo-CPU arbeiten im Snapdragon 820 nämlich noch eine ebenfalls neue Adreno-530-GPU, zuständig für Grafikberechnungen, ein Hexagon-680-DSP, zuständig für digitale Signalprozesse, sowie ein Spectra-Kamera-ISP, zuständig für Bildsignalprozesse. Der System Manager soll laut Qualcomm die Arbeit optimal auf die einzelnen Komponenten verteilen – je nach Spezialisierung – oder verschiedene Prozessoren miteinander kombinieren, um das effizienteste Ergebnis zu erzielen.

LTE-U CAT10 mit 600 Mbit/s

High-End wird auch die Mobilfunkfähigkeit des Snapdragon 820 sein: Qualcomm verbaut ein LTE-Cat10-Modem, das – je nach Region – sogenanntes LTE-U unterstützt. Das „U“ steht hier für unlizensiertes Spektrum, das per Carrier Aggregation mit dem lizensierten Spektrum kombiniert wird und wie WLAN auf 5 GHz funkt. So sollen im Download theoretisch Geschwindigkeiten bis zu 600 Mbit/s möglich sein, was eigentlich schon Cat11 entspricht. Es wird damit gerechnet, dass im Frühjahr 2016 die ersten Smartphones mit dem neuen Qualcomm Snapdragon 820 auf den Markt kommen werden. Als geeignete Kandidaten gelten derzeit Modelle von Sony, LG, HTC oder Huawei. Fraglich bleibt aber wie immer, welches LTE-Modul die Smartphone-Hersteller dann tatsächlich im Snapdragon 820 verwenden, der in einem europäischen Gerät eingesetzt wird.

Wissenswertes zum Thema:

» Vergleich der LTE Tarife
» LTE Smartphones im Überblick

 

Quelle: Qualcomm

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner