« News Übersicht

Jul 31 2018

 von: A. R.

Mit finnischer Unterstützung in Form des Netzwerkausrüsters Nokia, will T-Mobile den LTE-Nachfolger 5G in den Vereinigten Staaten etablieren. Die beiden Unternehmen haben für eine mehrere Jahre andauernde Kooperation unterschrieben. Nokia wird dem Telekommunikationsunternehmen Ende-zu-Ende-Technologie, Software und Services bereitstellen, damit es sein 5G-Netzwerk in den ersten kritischen Jahren zu den Verbrauchern bringen kann.

 

5G-Netz USA: T-Mobile holt Nokia ins Boot

Die Vorbereitungen für den fünften Mobilfunkstandard, der zusammen mit LTE die Mobilfunklandschaft nach vorne bringen soll, sind in der heißen Phase. Auch T-Mobile will sich in den USA mit einer entsprechenden Infrastruktur wappnen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die Unterstützung von einem renommierten Netzwerkausrüster unerlässlich. Anstatt für Huawei oder ZTE, entschied sich der US-amerikanische Konzern jedoch für Nokia. Es wurde ein Vertrag über eine Summe von 3,5 Milliarden Dollar für eine Zusammenarbeit über mehrere Jahre unterzeichnet. „Wir geben alles für 5G“, sagt Neville Ray, CTO bei T-Mobile, in der Pressemitteilung. „Jeden Dollar den wir investieren ist ein 5G-Dollar und unsere Vereinbarung mit Nokia unterstreicht die Art von Investition, die wir machen, um den Teilnehmern ein mobiles, nationales 5G-Netzwerk zu liefern“. Ray hebt zudem hervor, dass man durch die Fusion mit Sprint jetzt viel mehr verwirklichen könne.

Die T-Mobile-Nokia-Kooperation im Detail

Ein Teil der Übereinkunft wird der Aufbau von T-Mobiles nationalem 5G-Netzwerk sein, das auf 600 MHz und 28 GHz im Millimeterwellen-Bereich basieren und mit dem 5G-NR-Standard der 3GPP konform sein soll. Ashish Chowdhary, Chief Custom Operations Officer bei Nokia, meint zum gemeinsamen Deal: „Nokia und T-Mobile werden die großflächige Entwicklung von 5G-Services in den Vereinigten Staaten erweitern“. In den vergangenen Monaten habe man mehrere technologische Meilensteine erreicht, die es erlauben, 5G eine kommerzielle Realität werden zu lassen. Der Netzbetreiber sieht beim LTE-Erben Stärken bei der Geschwindigkeit, der Zuverlässigkeit, der geringen Latenz und der Akkulaufzeit, die sich positiv auf Anwendungsgebiete wie VR, AR, die Medizin und das autonome Fahren auswirken sollen.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz