« News Übersicht

Mai 15 2017

 von: A. R.

Heute erreichte uns die Meldung, dass der bekannte Mobilfunkdiscounter Drillisch vom Netzbetreiber United Internet aufgekauft wird. Diese Übernahme sorgt für einen großen Knall im Telekommunikationssektor, so führt Drillisch doch populäre Marken wie smartmobil.de, Simply, yourfone und maXXim. United Internet erhält außerdem durch die Fusion Zugang zu schnellem LTE.

United Internet übernimmt Drillisch

Im Jahre 1997 ging der bekannte – teilweise auch umstrittene – Mobilfunkdiscounter Drillisch an den Start. Eine Erfolgsgeschichte nahm ihren Lauf, die in den letzten Jahren vor allem mit smartmobil.de einen Höhepunkt erlebte. Dem Netzbetreiber United Internet entging der Werdegang Drillischs selbstredend auch nicht. Nun beschloss der in Montabaur heimische Konzern, besagten Provider zu übernehmen. Das Wirtschaftsmagazin Handelsblatt konnte ein kurzes Interview mit Ralph Dommermuth, dem Chef von United Internet, führen. Im Rahmen des Gesprächs kamen interessante Details zur Zukunft der Drillisch-Mobilfunksparte heraus, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Was plant United Internet mit Drillisch?

Als Konzernmutter von 1&1, hat United Internet auch LTE-Angebote im Portfolio. Doch so ganz glücklich scheint man mit den bisherigen Offerten noch nicht zu sein. „Wir haben schon seit drei Jahren LTE im Angebot, allerdings nicht mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit.“, merkt Dommermuth an. Zwar würde dieser Umstand momentan für die meisten Kunden „noch keine Rolle“ spielen, perspektivisch würden hohe Bandbreiten jedoch immer wichtiger sein. Aus diesem Grund sei es gut, dass Drillisch sich langfristig einen schnellen LTE-Zugang gesichert habe. Zum Jahresende ist außerdem eine IPTV-Plattform bei 1&1 in Planung. Eine Preissenkung nach der Übernahme brauchen Teilnehmer jedoch nicht erwarten. Da die Telekommunikationsinfrastruktur teuer ist, glaubt Dommermuth nicht daran, dass die Mobilfunkpreise in Bälde merklich sinken werden. Er verweist allerdings auf das immer besser werdende Preis-Leistungs-Verhältnis.

United Internet über mangelnde LTE-Angebote

Bislang waren die Angebote, die der Telekommunikationsanbieter hinsichtlich LTE bekam, überschaubar. Warum das so ist, weiß auch der Konzernchef nicht. „Da dürfen Sie mich nicht fragen …“, gibt Dommermuth zu Protokoll. Man selber biete den Wettbewerbern gerne das hauseigene Glasfasernetz an.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner