« News Übersicht

Feb 21 2019

 von: M_Krakowka

Sicherlich nicht ganz zufällig hat sich der chinesische Hersteller Xiaomi denselben Tag wie Samsung ausgesucht, um sein neues Flaggschiff vorzustellen. Das neue Mi 9 beerbt das Mi 8 und ist prallvoll mit modernster Oberklasse Technik. Neben der Ausstattung möchte man aber auch mit dem Preis punkten. Für rund 400 Euro soll das Smartphone zu haben sein. Ein paar Abstriche muss man jedoch in Kauf nehmen. Besonders bei Kleinigkeiten wurde gespart, wie zum Beispiel dem USB-Anschluss, der noch in Version 2.0 mit an Bord ist.

Außergewöhnlich gute Kamera

Wer viel Wert auf die mobile Fotografie legt und wenig ausgeben möchte, der kommt um das neue Xiaomi Mi 9 kaum herum. Die Optik-Experten von DX0 haben sich das Smartphone bereits angesehen und haben die Optiken mit 107 Punkten bewertet. Damit reiht es sich auf dem dritten Platz hinter dem Huawei Mate 20 Pro und P20 Pro ein. Zum Einsatz kommt rückseitig ein dreifaches Setup. Bei dem Hauptsensor handelt es sich um den Sony IMX586, der es auf einen halben Zoll Sensorgröße bringt und 48 Megapixel einfängt. Dies mit einer Offenblende von f/1,8. Hinzukommt ein Ultraweitwinkel sowie ein zweifaches optisches Zoom mit jeweils 16 Megapixeln. Selfies werden mit 20 Megapixeln geschossen.

Aktuellster Snapdragon an Bord

Im inneren des neuen Aushängeschilds von Xiaomi werkelt ein Qualcomm Snapdragon 855, der bis auf 2,8 GHz Takt kommt. Diesem stehen wahlweise 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Um die Grafik kümmert sich eine Adreno 640 GPU. Der interne Speicher für Apps und Bilder fällt mit 64 oder 128 GB eher mager aus. Die absoluten Top-Smartphones wie das Note 9 von Samsung bringen es hier auf bis zu 512 GB.

Außenanbindung

Der 3.300 mAh fassende Akku wird mit USB Type-C betankt, wobei hier nur USB 2.0 zur Verfügung steht. Da bekommt man größere Datenmengen dank LTE-CAT 18 schneller per Funk übertragen. Bis zu 1,2 Gbit/s stehen hier im Download zur Verfügung und lassen das inkludierte Datenvolumen schnell dahin schmelzen. Zum schonen gibt es schnelles WLAN nach 802.11ac. Bluetooth ist in Version 5.0 mit dabei und auch NFC fehlt nicht, was nicht bei chinesischen Smartphones nicht ganz selbstverständlich ist.

Gefälliges Design

Bei der Optik macht Xiaomi keine Experimente. Das 6,39“ Super-AMOLED-Panel nimmt fast die gesamte Frontfläche ein. Auf ein Loch für die frontseitige Kamera wurde verzichtet. Stattdessen gibt es eine Wassertropfen-Notch. Mit 157.5 x 74.7 x 7.6 mm und 173 g liegt es im Bereich der Konkurrenz für diese Displaygröße. Zu haben sein wird das neue Mi 9 ab März 2019. Preislich wird es ungefähr bei 400,00 Euro liegen.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE-Anbieter in der Übersicht
» LTE Datentarife vergleichen

Quelle: Xiaomi


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein, LTE Smartphones | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz