Gigacube Prepaid

Gibt es Vodafones Gigacube Tarife eigentlich auch als Prepaid-Variante?


Die Gigacube-Angebote von Vodafone gehörten zu den beliebtesten Tarifen überhaupt. Zumindest wenn es darum geht, bei Bedarf überall in Deutschland schnelles Internet per WLAN mit viel Datenvolumen zu haben. Doch nicht jeder braucht das Paket gleich 12 Monate im Jahr. Daher fragen sich viele – gibt’s da auch was ohne Laufzeit – also Prepaid? Wir zeigen, was möglich ist und was nicht.

Gigacube als Prepaid-Variante?

Das Gigacube Konzept: Flottes Internet für überall

Jeder Smartphone-Tarif bietet heute mindestens LTE (wenn nicht sogar 5G) und ermöglicht damit turboschnelles Surfen an fast jedem Ort in Deutschland. Doch meist umfasst das monatliche Datenvolumen nur wenige Gigabyte. Manchmal will man zudem im Urlaub oder auf Reisen auch andere Geräte versorgen. Die Lösung sind sogenannte nomadische, stationäre Tarife. Über einen zughörigen LTE/5G-Router, befeuern diese dann beliebig viele Endgeräte mit schnellem WLAN. Egal ob in der Ferienwohnung, am Zweitwohnsitz, im Camper oder Schrebergarten oder … Nötig ist nur eine Steckdose und los geht’s! Das ist das Konzept von Vodafones Gigacube. Praktisch, wäre da nicht die Laufzeit…

Gigacube als Prepaid bestellbar?

So praktisch diese Lösung ist – nur wenige steigen von (V)DSL komplett auf den Gigacube als Funk-Internetanschluss um. Meist sind das Verbraucher, die in Regionen ohne gute DSL-Versorgung wohnen und dennoch schnelles Internet zum fairen Preis wollen. Wer hingegen den Gigacube nur hin und wieder braucht, z.B. im Urlaub, zahlt den Rest des Jahres mit einem regulären Vertrag umsonst. Ideal wäre also eine „bei Bedarf“-Buchung, wie man es von Prepaid-Anbietern kennt. Leider gibt es den Gigacube nicht als Prepaid-Variante. ABER: Das ist eher eine begriffliche Auslegung. Denn tatsächlich bietet Vodafone einen Flex-Tarif. Hier zahlt man immer nur für den Monat, in dem man das Angebote auch nutzt. Zwar beträgt die Laufzeit auch 24 Monate, doch hat dies keine finanziellen Auswirkungen, wenn der Gigacube z.B. nur im Schrank steht. Erst mit der Aktivierung wird die monatliche Grundgebühr dann fällig.

Gigacube Flex

Bei dem Flex-Tarif handelt es sich also vom Prinzip her schon um eine Art „Prepaid“, wenn auch nicht im wörtlichen Sinne. Direkt auf der Seite findet man übrigens das Angebot praktisch nicht. Vodafone hat das Flex Angebot ziemlich versteckt, so dass es die wenigsten kennen.

»» hier geht’s zum Flex-Paket bei Vodafone

Flex bestellen


Die Kosten belaufen sich auf 34,99 € je genutzten Monat. Dann stehen 50 GB zur Verfügung. Das reicht auf jeden Fall, bei normaler Nutzung für 30 Tage. Also zum Surfen, Social Media, spielen, Mails und so weiter. Einzig übermäßiges Fernsehen, z.B. Netflix, ist mit dem Kontingent nur bedingt möglich. Eine Stunde in HD verbraucht ca. 3 GB Datenvolumen, so dass man z.B. jeden Tag immerhin eine Serienfolge schauen könnte.

Wie lange reichen die 50 GB?

Bild: Vodafone


Über den mitgelieferten Gigacube-Router (CAT20 LTE), können bis zu 500 MBit im Vodafone 4G-Netz erzielt werden. Benötigt wird zum Betrieb also eine Steckdose. Dann lassen sich maximal 64 andere Endgeräte über WLAN einbinden. Doch selbst die Stromversorgung lässt sich umgehen, wie hier unser großer Ratgeber zeigt

Gibts noch Alternativen?

Stationäres Internet über Funk, wie die Gigacube-Tarife, gibt es leider auch bei anderen Anbietern nicht als „echtes“ Prepaid. Die Telekom bietet mit Speedbox Flex noch ein ähnliches Angebot. Hier stehen sogar 100 GB zur Verfügung. O2´s „my Internet 2 go“ hat ebenfalls keine Laufzeit und hat sogar ein unlimitiertes Kontingent.

Congstars Homespot ist zwar auch als „Flex“ erhältlich, allerdings bedeutet das hier nur, dass man jederzeit kündigen kann. Auch bei Nichtnutzung fällt also die monatliche Grundgebühr an. Zudem ist die Nutzung nur an einem Ort möglich.

Unser Fazit

Prepaid Gigacube gibt es im eigentlichen Sinne nicht. Die Flex-Variante bietet aber durchaus ähnliche Konditionen für Gelegenheitsnutzer. Man zahlt nur bei Nutzung…


Weiterführendes

» Ratgeber LTE für Zuhause
» LTE Speedtest durchführen
» Tools: LTE für Zuhause optimieren
» Gigacube Flex bestellen
» Gibt es Alternativen zum Gigacube?


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info